Foo Fighters – Something from nothing

foo-fighters-something-from-nothing

Neues von den Foo Fighters, dürftet ihr mittlerweile schon mitbekommen haben. Falls nicht, holen wir das auf diesem Wege nach. Am 10. November erscheint das neue Album Sonic Highway – wird wohl leider nur aus 8 Liedern bestehen, dafür haben die alle eine kleine Geschichte. Denn jeder Song wurde in einer anderen Stadt – Austin, Chicago, Los Angeles, Nashville, New ...

Weiterlesen »

Enter Metropolis – Ghost of my past

enter-metropolis-ghost-of-my-past

Wer auf druckvolle Grooves, prägnante Gitarren und sphärische Keyboard-Sounds steht, wird an Enter Metropolis garantiert nicht vorbeihören können. Denn genau so definiert sich der genreübergreifende Klangkosmos der fünfköpfigen Alternative Rock Band. Aus einer zweijährigen kreativen Songwritingphase mit ihrem Produzenten, in der die Band ihren Namen ändert und ihren eigenen Stil aus verschiedenen musikalischen Einflüssen und Erfahrungen der Mitglieder entwickelt, entstand ...

Weiterlesen »

Clément Bindzi – Do It Anyway

clement-bindzi-do-it-anyway

23 Jahre jung und aus Frankreich – das ist Clément Bindzi. Wohl noch recht am Anfang seiner Karriere stehend tut er verdammt viel, um diesen Freitag ein wenig entspannter zu machen und das schlechte Wetter zu vertreiben. Lassen wir ihn einfach gewähren:

Weiterlesen »

Bosco Rogers – In Stereo

bosco-rogers-in-stereo

Barthélémy Corbelet and Delphinius Vargas trafen sich in einer schicksalshaften Nacht in einer Londoner Bar. Beide arbeiteten gerade an Projekten mit Andy Ross, dem früheren Chef von Food Records. Es wurde Pool gespielt, Schnaps getrunken, gestritten und Freundschaft geschlossen. Und genau hier beginnt die Lovestory. Auf dem Wege des modernen Wunders Internet, arbeitete das undynamische Paar mal hier mal da ...

Weiterlesen »

Schlafen wie es gerade kommt – Hundebabies zeigen wie

schlafen-wie-es-gerade-kommt-hundebabies-zeigen-wie-01

An dieser Stelle möchte ich mich mal bei allen entschuldigen, die mich schon mal ertragen mussten, wenn ich wirklich müde bin. Ich find mich da eigentlich noch ganz erträglich, lediglich das Sprechen wird auf ein Minimum runtergefahren und auch das zeigen von Emotionen fällt in den Bereich der überflüssigen Tätigkeiten. Vielleicht kann man mich in diesem Stadium wie ein Möbelstück ...

Weiterlesen »

Tierisches Obst und Gemüse von Sarah DeRemer

© Sarah DeRemer

Muahahah, der Albtraum für alle Vegetarier. An sich hab ich nichts gegen Vegetarier, ich seh das viel mehr als zwischenmenschliches Problem: trifft der gemeine Vegetarier auf den in freier Wildbahn lebenden Fleischfresser, versuchen beide jeweils dem anderen ihre Meinung und Lebenssicht aufzudrücken. Logisch, dass das scheitern muss, das hat schon nur unter Hitler bedingt geklappt und auch die DDR ist ...

Weiterlesen »

Jeder sollte ein Wombat haben

jeder-sollte-ein-wombat-haben

Erst neulich haben wir im Meeting wieder darüber gesprochen, was wir alles noch für die Firma anschaffen müssten, damit man ordentlich arbeiten kann. Mein Chef hätte zum Beispiel gern einen deutlich höheren Anteil an weiblicher Belegschaft – aus repräsentativen Gründen und zur Hebung der Arbeitsmoral. Kann man machen, aber ich wünsch mir vor allem drei Dinge: 1. einen Inder, der ...

Weiterlesen »

Sponsored: 10€ sind Peanuts? So ein Quatsch!

sponsored-10e-sind-peanuts-so-ein-quatsch-01

Ein Phänomen, dass ich selbst am eigenen Leib erfahren habe: je mehr man verdient, umso weniger lernt man die kleinen Summen zu schätzen. Es ist quasi so, dass sich die Ausgaben für Dinge mit dem gesteigerten Gehalt erhöhen – so soll es an sich ja auch sein. Aber es ist schon merkwürdig, dass ich früher mit deutlich weniger Geld den ...

Weiterlesen »

Der Bahn ein Schnippchen geschlagen: Das DIY Schienenfahrzeug

der-bahn-ein-schnippchen-geschlagen-das-diy-schienenfahrzeug

Wenn man nicht drauf angewiesen ist, ist so ein GDL-Streik am Wochenende durchaus unterhaltsam. Ich hab die Vorstellung sehr genossen, dass sämtliche Menschen in Hamburg notgedrungen Zeit mit ihrer Familie verbringen mussten, weil sie schlichtweg nicht vom Fleck gekommen sind. Eigentlich hätte man direkt mal in die Innenstadt fahren müssen und schauen, wie leer die doch ist. Natürlich kann man ...

Weiterlesen »