11 Tage in Rio

11 Tage in Rio

Ehrlich, mir ist das mittlerweile zu kalt. Ich bin eigentlich auch derjenige, der dieses Gejammer aufgrund der Temperaturen mehr als hasst, aber dieser plötzliche Kälteeinbruch, der ja noch nicht mal einer ist – immerhin reden wir hier von 0 bis -3 Grad und eigentlich ist klar, dass man erst friert, wenn man sich im Kühlschrank aufwärmen muss -, der kommt mir einfach zu schnell. Muss wohl am Alter liegen, ich mein, fett genug bin ich ja, dass mir das eigentlich nichts anhaben dürfte.

Da kommt so ein Reisebericht, der ganz im Sinne des 21. Jahrhunderts mit Timelapse- und Drohnenaufnahmen aufwartet, gerade Recht. und sein Kumpel Malik Wagner waren vor kurzem in Rio und haben eben jenen Reisebericht mitgebracht. Da wurde geschwommen, geklettert, gelaufen, gestaunt und eben auch gefilmt, was das Zeug hält. Wär mir ja definitiv zu viel Action, auf der anderen Seite muss man den beiden aber einfach dankbar sein – so ein bisschen warm wird einem innerlich dadurch ja schon:

Wer gern mehr über die Reise erfahren möchte, guckt einfach hier vorbei.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

    04.12.2014 -
  • WIHEL (@wihelde)
  • 11 Tage in Rio: http://t.co/DQ09a9U5hk #wihel ...
     
    06.12.2014 -
  • WIHEL (@wihelde)
  • 11 Tage in Rio: http://t.co/DQ09a9U5hk [retweet] ...
     

Kürzlich