27 / 34

Direkt noch ’ne Geschichten zum Shoppen vom Samstag – das Thema muss jetzt richtig ausgeschlachtet werden. Ich hatte ja bereits gesagt, dass ich stolze 75 Öcken dagelassen und somit mehr für die deutsche Wirtschaft geleistet hab, als ihr. Denkt da mal drüber nach.

Unter anderem hab ich mir eine neue Jeans gegönnt. Jeans sind extrem schwierig zu finden, die müssen nämlich sitzen wie Bombe. Ich hab natürlich ein paar mehr Hosen im Schrank – aber bis auf zwei sitzen die alle nicht optimal. Oben zu eng, unten ebenfalls etwas zu eng geschnitten – da drin sehen letztendlich die Schuhe aus wie Kindersärge. Und die Männer unter den Lesern wissen: der Prügel samt gefolgschaft muss auch irgendwie verstaut werden, ich zum Beispiel wickel den einmal um die Hüfte, damit das passt. Sieht ja sonst auch scheiße aus, son drittes Bein.

27 / 34

Und dann das Thema Größen, da kann ich ein ganzes Buch drüber schreiben, voll mit Kotze. 38, S, M, 32/34 usw. Blickt doch kein normaler Mensch mehr durch. Ich hab bis vor einiger Zeit noch eine 32/34 getragen. Für alle Unwissenden, zu denen ich auch noch zu gut 80% zähle: erste Zahl ist Bundgröße, zweite Zahl Beinlänge. Oder so. Nun ja, das Gemächt ist größer werden, daher mittlerweile eine 34/34. Hat definitiv nichts mit dem Bürojob zu tun, der Arsch ist erste Sahne. Fragt mal den Clooney, ab und an muss ich für den noch Modeln. Macht man unter Freunden so.


Ich habe gerade zwei Stunden lang mit einem Trojaner gekämpft. So eine miese Drecksau, ganz übles Ding. Erinnert mich mal dran, dass ich davon erzähle


Wo war ich? Ah ja: wir schlendern also durch die Gänge und schauen nach einer Hose für mich. Und was seh ich da für Größen? 27/34 und 29/34!! Wer soll denn das bitte anziehen? Schwanzlose Hippster ohne Hoden? Da passt doch kein Arsch rein.

Magerwahn bei Frauen kennt man ja, aber was soll denn der Scheiß? 27 … das ist doch völlig absurd. Dieser ganze metrosexuelle Emanzipationsquatsch geht mir ja sowas von auf meine zu groß geratenen Eier. 27, überlegt euch das doch mal, das ist schon nicht mehr unmännlich, das ist unmenschlich!

Und dann am besten noch die Hose an den Knöcheln ganz eng, damit die Blutzufuhr zu den Füßen vollständig abgeschnitten wird – sieht ja schnieke aus, ne?

Ich hab keine Ahnung, was da los ist. Erst sind alle Hosen mit meiner Beinlänge breiter als der Ärmelkanal und kaum schaut man 2 Monate später, passt da noch weniger Mann rein als in einen Sex-and-the-City-Marathon im hiesigen Kino.

Wirste doch bekloppt, Mensch.

Und wegen dem scheiß Trojaner ist mir der restliche Post jetzt auch entfallen. Ficken!

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

Kürzlich