Martin
Abzeichen für Freelancer von Jeremy Nguyen | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Abzeichen für Freelancer von Jeremy Nguyen

© Jeremy Nguyen

Ich kann nur erahnen, wie das Leben als richtiger Freelancer ist – stelle es mir aber sowohl sehr angenehm als auch anstrengend vor. Klassische Selbstständigkeit halt, bei der man seine Zeit frei einteilen kann und dann arbeitet, wenn man am produktivsten ist. Niemand, der einem großartig Vorschriften macht und sowieso ist man einfach sein eigener Chef.

Auf der anderen Seite: da ist ja noch der Kunde, vielleicht einer von der besonders beratungsresistenten Sorte. Außerdem, damit der Kunde erst mal da ist, muss ordentlich Akquise betrieben werden und ob man wirklich nur dann arbeiten kann, wann man will, hängt auch erstmal davon ab, wie die eigene Finanzlage aussieht.

Nicht umsonst heißt selbstständig selbst und ständig. Und wenn man sich mal so umhört, ganz so rosig, wie einem die Selbstständigkeit zum Teil dargestellt wird, ist sie eher selten – gerade die Anfänge sind nicht ohne.

Für The New Yorker hat Illustrator Jeremy Nguyen ein paar Comic-Abzeichen erstellt, die vermutlich für jeden Freelancer sehr passend erscheinen. Nämlich immer dann, wenn doch mal das eine oder andere geklappt hat – und sei es nur, dass man mal wieder richtig schlafen konnte oder eine regelmäßige Mittagspause eingelegt hat:

© Jeremy Nguyen
© Jeremy Nguyen
© Jeremy Nguyen
© Jeremy Nguyen
© Jeremy Nguyen
© Jeremy Nguyen

Mehr Arbeiten von Jeremy Nguyen gibt es hier und auf Instagram kann man ihm ruhig auch gleich noch folgen. Kostet ja nix.

[via]

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)