Adele Renault und ihre Tauben

Adele Renault und ihre Tauben
© Adele Renault

Bei all dem Stress und Trubel den ein Jeder von uns so hat, haben wir eine Sache verlernt: den Blick für Alles. Gut, alles kann man tatsächlich nur sehr schwer erfassen, vielleicht trifft es „so viel wie möglich“ besser. Ein Beispiel: wenn ihr durch eure Innenstadt lauft, nehmt ihr dann noch Tauben bewusst war? Eigentlich sehen die Viecher doch alle gleich aus und sind am Ende einfach nur störend. Hart ausgedrückt kann man genau das auch auf Obdachlose übertragen.

Zwei Dinge, auf die Adele Renault ganz bewusst den Fokus bei ihren Arbeiten legt. Denn sie fertigt nahezu ausschließlich extrem realistische Arbeiten von Tauben oder Obdachlosen an und zeigt damit eindrucksvoll, dass z.B. die Tiere gar nicht mal so hässlich sind und jedes für sich ganz eigene Eigenschaften mit sich bringt. Wahrscheinlich sit das ihre Art zu sagen: Macht die Augen auf.

Adele Renault und ihre Tauben
© Adele Renault
Adele Renault und ihre Tauben
© Adele Renault
Adele Renault und ihre Tauben
© Adele Renault
Adele Renault und ihre Tauben
© Adele Renault
Adele Renault und ihre Tauben
© Adele Renault
Adele Renault und ihre Tauben
© Adele Renault
Adele Renault und ihre Tauben
© Adele Renault

Mehr Arbeiten von ihr findet ihr hier.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich