Epidemic Headquarters GbR – :: Was is hier eigentlich los :: https://www.wihel.de Entertainment, LifeStyle, Gadgets, Kultur und ein bisschen WTF Sun, 04 Aug 2019 14:34:16 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.6.2 wihel macht’s zum zweiten Mal – Summer Breeze 2019 – Vorbericht https://www.wihel.de/wihel-machts-zum-zweiten-mal-summer-breeze-2019-vorbericht/ https://www.wihel.de/wihel-machts-zum-zweiten-mal-summer-breeze-2019-vorbericht/#respond Sun, 04 Aug 2019 14:34:16 +0000 https://www.wihel.de/?p=97031 wihel macht's zum zweiten Mal - Summer Breeze 2019 - Vorbericht | Festivals & Konzerte | Was is hier eigentlich los?

Während die letzten Klänge auf Deutschlands härtestem Acker in Wacken verhallen, spürt man schon die heraufziehende sommerliche Brise aus dem Süden, welche sich zu einem regelrechten Sturm entwickelt und zwischen dem 14.08. und 17.08. orkanartig entladen wird.

Wir reden hier natürlich vom Summer Breeze 2019, welches auch in diesem Jahr mit einem exquisiten Lineup um die Ecke kommt.

Gestartet wird am Donnerstag mit IN FLAMES den Mitbegründern des Melodic-Death-Metals aus Göteburg. Diese werden mit neuen Songs vom kürzlich erschienenen Album Gravity ordentlich für Stimmung sorgen.

Weiter geht es mit den Australiern von PARKWAY DRIVE welche mit ihrer brandheißen Show am Freitag den Fans einheizen werden und einen regelrechten Feuersturm auslösen werden.

Was einige vielleicht nicht wussten: beinahe wären die Auftritte auf Wacken und dem Summer Breeze angesagt worden aufgrund eine Kniebruchs des Bassisten Jia O’Connor. Dieser wird wahrscheinlich wie in Wacken im Rollstuhl auf der Bühne stehen/sitzen! Respekt.

Am Samstag wird mit BULLET FOR MY VALENTINE welche sicherlich jedem mit Tears don’t fall aus dem Jahre 2006 im Ohr sind.

Natürlich lassen es die Jungs am letzten Abend noch einmal richtig Krachen um das Summer Breeze noch einmal so richtig den Endspurt zu verpassen.

Weiterhin gibt es natürlich noch viele weitere Bands dessen Erwähnung wir euch nicht vorenthalten wollen: Tobias Sammet’s All-Star-Projekt Avantasia allem voran zu erwähnen wird euch feinsten Symphonic Metal bieten, Mittelalter-Klänge und düstere Texte gibt es von den Spielleuten um Eric Fish von Subway to Sally. Düsterer wird es dann mit DIMMU BORGIR welche wohl jedem Metalhead geläufig sein dürften.

Natürlich wird es auch Black Metal geben und hier freuen wir uns ganz besonders auf die Norweger EMPEROR. Bands wir HAMMERFALL, ELUVEITUE, CRADLE OF FILTH und DRAGONFORCE beginnen das Lineup abzurunden.

Zu erwähnen sei, dass mittlerweile die Anreise am Dienstag ab 10:00 Uhr erfolgen kann, jedoch mit einem kleinen Unkostenbeitrag von 10€ pro Person. Dafür gibt es am Dienstag ab 15:00 Uhr auf der Ficken Party Stage mitten auf dem Campground schon einiges zu sehen. In Kooperation mit dem Fantasy Filmfest wird die finnische Metal-Komödie Heavy Trip gezeigt und anschließend geben sich Bands wie EAT THE GUN aus Münster oder den „Kassierern“ aus Oberschwaben MORBID ALCOHOLICA.

Mittwoch findet wie gewohnt die Nuclear Blast Label Night statt: DEATH ANGEL, ENSLAVED, HYPOCRISY, NAILED TO OBSCURITY und SOILWORK werden bis in die späten Stunden auf der T-Stage spielen. Apropos T-Stage: Diese ist nicht mehr wie gewohnt in einem Zelt untergebracht sondern ist mittlerweile zu einer richtigen Open-Air Bühne herangewachsen!

Eine weitere Veränderung trifft das ausgeschenkte Bier auf dem Summer Breeze. Dieses wird in diesem Jahr von der Kulmbacher Brauerei Mönchshof kommen und verschiedene Geschmäcker bedienen: Original, Kellerbier und Natur Radler.

Wer immer noch überzeugt werden muss sich ein E-Ticket zu kaufen und zu bangen was das Zeug hält kann sich auch das Aftermovie von 2018 geben.

Natürlich wird es in diesem Jahr auch Tagestickets geben welche ihr für 66,60€ an der Tageskasse des jeweiligen Festivaltags oder Online als E-Tix (https://summer-breeze.shop) erstehen könnt. (mit Ausnahme des Dienstags und Mittwochs, diese sind Besitzern eines Festivaltickets vorenthalten).

Lineup Summer Breeze 2019:

Aborted, After The Burial, Ahab, , Airbourne, All Hail The Yeti, Anaal Nathrakh, Anomalie, Avantasia, Avatar, Battle Beast, Beast In Black, Begging For Incest, Bembers, Blasmusik Illenschwang, Brainstorm, Brymir, Bullet For My Valentine, Burning Witches, Bury Tomorrow, Carnal Decay, Caspian, Clawfinger, Code Orange, The Contortionist, Cradle Of Filth, Crippled Black Phoenix, Cypecore, Death Angel, Decapitated, Decembre Noir, Deicide, Déluge, Deserted Fear, Dimmu Borgir, The Dogs, Dornenreich, Double Crush Syndrome, Downfall Of Gaia, Dragonforce, Dust Bolt, Dyscarnate, Eat The Gun, Eluveitie, Emperor, Endseeker, Enslaved, Equilibrium, Evergreen Terrace, Evil Invaders, Eyes Set To Kill, Fear Of Domination, Final Breath, Frosttide, Gaahls Wyrd, Get The Shot, Gost, Grand Magus, Gutalax, Hämatom, Hamferð, Hammerfall, Harpyie, Hate Sqaud, Heavysaurus, Higher Power, Hypocrisy, In Flames, Ingested, Iron Reagan, Izegrim, Kambrium, King Apathy, King Diamond, Kissin‘ Dynamite, Knasterbart, Krisiun, Kvelertak, The Lazys, Legion Of The Damned, Leprous, Letters From The Colony, Lik, Lionheart, Loathe, Lordi, Lord Of The Lost, Meshuggah, Midnight, Morbid Alcoholica, Mr. Irish Bastard, Mustasch, Myrkur, Nailed To Obscurity, Napalm Death, Nasty, The New Death Cult, The Ocean, Oceans Of Slumber, Of Mice & Men, Orphalis, Ost + Front, Parkway Drive, Pighead, Promethee, Queensrÿche, Randale, Rectal Smegma, Rise Of The Northstar, Rotting Christ, Skalmöld, Skindred, Slaughter Messiah, Soen, Soilwork, Subway To Sally, Teethgrinder, Testament, Thron, Thy Art Is Murder, Tragedy, Turbobier, Twilight Force, Unearth, Une Misère, Unleashed, Unprocessed, Van Canto, Versengold, Windhand, Winterstorm, Xenoblight, Zeal & Ardor.

wihel macht's zum zweiten Mal - Summer Breeze 2019 - Vorbericht | Festivals & Konzerte | Was is hier eigentlich los?

]]>
https://www.wihel.de/wihel-machts-zum-zweiten-mal-summer-breeze-2019-vorbericht/feed/ 0
wihel geht auf’s Summer Breeze – Vorbericht https://www.wihel.de/wihel-geht-aufs-summer-breeze-vorbericht/ https://www.wihel.de/wihel-geht-aufs-summer-breeze-vorbericht/#comments Thu, 30 Jul 2015 06:53:12 +0000 https://www.wihel.de/?p=61459 wihel geht auf's Summer Breeze - Vorbericht | Festivals & Konzerte | Was is hier eigentlich los?

Am 12.08.2015 ist es endlich soweit: Das Summer Breeze 2015 öffnet zum nun mehr 18. Mal seine Tore im bayrischen Dinkelsbühl! Auf 115 Hektar begrüsst das zweitgrößte Metal-Festival Deutschlands 42.000 Headbanger. Mit 120 bestätigten Bands ist das Festival abgerundet – ihr dürft also gespannt sein und euch über eine abwechslungsreiche Bühnenshow freuen.

Von Symphonic- über Heavy- bis hin zu Death-Metal ist alles vertreten. Die beiden Open Air-Hauptbühnen Main Stage und Pain Stage spielen jeweils abwechselnd, sodass auch jeder seine Lieblingsbands hören kann – wie z.B. Opeth, Nightwish oder Trivium.

Des Weiteren gibt es noch die Camel Stage, welche vielversprechende Newcomer-Bands beherbergt, und die T-Stage im Partyzelt, auf welcher am Mittwoch die Nuclear Blast Label Night stattfindet und die an den anderen Tagen die kleinen aber feinen “Headliner” beherbergt.

Als weitere Hauptakteure sind dieses Jahr “The Big Teutonic 4” anwesenend: KREATOR, SODOM, DESTRUCTION und TANKARD, welche wohl als Urgesteine der deutschen Trash-Metal-Bands selten zusammen auf ein und dem selben Festival erscheinen.

Neu ist diesmal, dass das Festival einen Tag früher den Campingplatz eröffnet. 10€ kostet der Spaß und soll wohl das Handling des Anreiseverkehrs verbessern.

Narürlich gibt es auch am Dienstag noch den ein oder anderen Grund anzureisen wie DarkSiffler in seinem Video zusammenfasst:

Technisch hat das Festival ebenfalls aufgeholt: ihr findet am Eingang die Jungs von battboost.de, bei denen ihr Powerbanks ausleihen könnt, um euer Handy wieder zu laden oder auch die Kamera wieder mit Saft zu füllen – Vodafone wird für hoffentlich ausreichenden Handyempfang sorgen, freut euch also auf vielleicht ausfallsicheres Internet und gute Sprachverbindungen!

Neu ist auch die Dusch- und WC-Flat für 10€, die wohl beste Neuerung ist aber sicherlich die Vorreservierung für gekühltes Beck’s und Beck’s Green Lemon, welches auf dem Festivalground abgeholt werden. Dürfte mit Sicherheit den einen oder anderen Kofferraum erleichtern und Platz für anderen Kram garantieren.

Wir freuen uns darauf, dieses Jahr erstmals für wihel.de zu berichten und euch mit vielen Fotos versorgen zu können.

Hier noch schnell ALLE Bands:

Aggaloch, Alestorm, Amorphis, Antropomorphia, Any Given Day, Autumnal, Autumnal, Avatarium, Battle Beast, Be’Lakor, Below, Belphegor, Betontod, Betraying The Martyrs, Black Stone Cherry, Bloodbath, Blutengel, Breakdown Of Sanity, Cannibal Corpse, Carcass, Carnifex, Chapel Of Disease, Charach Angren, Combichrist, Corvus Corax, Cradle Of Filth, Crown, Dark Fortress, Dark Tranquillity, Dead Lord, Death Angel, Death To All, Demonical, Demonical, Deserted Fear, Deserted Fear, Destruction, Diablo Blvd, Die Apokalyptischen Reiter, Dornenreich, Dreamshade, Drescher, Dust Bolt, Eisregen, Ektomorf, Emil Bulls, Ensiferum, Finsterforst, Fire Red Empress, Fuck You And Die, Ghost Brigade, Gloryhammer, Hackneyed, HARK, Hark, Hatebreed, Haudegen, Heidevolk, Hell City, Hour Of Penance, Hämatom, Inquisition, Isole, Isole, John Coffey, Kataklysm, Kissin Dynamite, Knorkator, Korpiklaani, Kreator, Kyle Gass Band, Lantlos, Lifeless, Machtgeschrei, Majesty, Marduk, Megaherz, Milking The Goatmachine, Nailed To Obscurity, Neaera, Necrotted, Ne Obliviscairs, Nervosa, Nervosa, Nightwish, Norgoth, Obey The Brave, Opeth, Ost+Front, Panzer, Paradise Lost, Powerwolf, Pripjat, Pyogenesis, Rectal Smegma, Reliquiae, Revel In Flesh, Riot Of The Underground, Rogash, Saltatio Mortis, Schirenc Plays Pungent Stench, Sepultura, Serum 114, Severe Torture, Sick Of It All, Sister Sin, Sodom, Sonic Syndicate, Steve N Seagulls, Suicidal Angels, Suicide Silence, Tankard, Temple Of Baal, Terror Universal, The Duskfall, The Gogets, The Green River Burial, The Sirens, Thränenkind, Thy Art Is Murder, To The Rats And Wolves, Trivium, Troldhaugen, Trollfest, Venom, Vitja, Walls Of Jericho

wihel geht auf's Summer Breeze - Vorbericht | Festivals & Konzerte | Was is hier eigentlich los?

]]>
https://www.wihel.de/wihel-geht-aufs-summer-breeze-vorbericht/feed/ 2
wihel auf dem Rockharz Festival https://www.wihel.de/wihel-auf-dem-rockharz-festival/ https://www.wihel.de/wihel-auf-dem-rockharz-festival/#comments Wed, 29 Jul 2015 07:01:57 +0000 https://www.wihel.de/?p=61087 wihel auf dem Rockharz Festival | Festivals & Konzerte | Was is hier eigentlich los?

Vorwort

Diese Festivals, man kommt ja einfach nicht drum herum. Öfters hab ich schon kund getan, dass ich dafür nicht nur zu alt, sondern auch zu faul bin – Wochenenden sind mir schon recht heilig und was soll ich mich nach einer anstrengenden Arbeitswoche am Strand unter Palmen noch in den Dreck schmeißen und mit anderen vor einer Bühne umher schubsen? Auf der anderen Seite gibt es durchaus eine beträchtliche Anzahl an Menschen, die genau darauf stehen – da müssen wir uns als digitales Printmedium mit unserer Reichweite knapp hinter Google auch mal der Masse ergeben. Somit bleibt als Alpha-Pro-A-Plus-Plus-Blogger nur eine Möglichkeit: wir lassen einfach andere auf die Meute los, sich in den Dreck schmeißen und mit anderen vor einer Bühne umher schubsen. Schließlich können die das eh viel besser.

Und somit waren Ramona und Björn in unserem Auftrag und zum eigenen Vergnügen beim Rockharz in Ballenstedt. Ich hab davon zwar noch nie etwas gehört, die beiden hatten aber offensichtlich ihren Spaß, sodass ich guter Dinge bin, dass die beiden noch auf weitere Festivals fahren, uns allen davon berichten werden und auch weiterhin starke Bilder mitbringen werden.

Festivalbericht

Das Rockharz ist ein ca. 12.000 Besucher starkes Festival, welches bereits zum zweiten Mal in Folge ausverkauft war. Es ist im Gegensatz zu Wacken, dem Summer Breeze oder dem With Full Force ein relativ kleines Festival, sodass der familiäre Charm noch deutlich zu spüren war – zum Beispiel an der entspannten Security, welche sichtlichen Spaß an und mit den crowd-surfenden Metallern hatten.

Für eines der kleineren Festivals Deutschlands wurde allerdings ein ziemlich großes Aufgebot an Bands geboten:

Alestorm, Artillery, Asenblut, Behemoth, Betontod, Biohazard, Blues Pills, Coppelius, Cradle Of Filth, Cripper, Delain, Devilment, Die Apokalyptischen Reiter, Dream Theater, Drone, Eisbrecher, Ektomorf, Eluveitie, Elvenking, Emil Bulls, Epica, Fear Factory, Finsterforst, Fiddler’s Green, Ghost Brigade, Hammerfall, Hell, Heretoir, Kataklysm, Letzte Instanz, Majesty, Månegarm, Orden Ogan, The Gentle Storm, Panzer, Ragnaröek, Schandmaul, Serious Black, Skálmöld, Soulfly, Stahlmann, Suidakra, Tanzwut, The Black Dahlia Murder, The Haunted, Trollfest, Undertow, Varg, Volksmetal, Waldgeflüster, W.A.S.P. und We Butter the Bread with Butter.

Besondere Highlights für uns waren die kurzen Schlangen am Merchandise Stand, sowie an der Bändchenausgabe (wobei dies wohl an dem kleinen Anreisechaos gelegen haben muss) oder auch an den Duschen.

Ebenso blieben unsere Gummistiefel, welche seit unserem ersten Wacken immer dabei sind, im Zelt liegen, da uns zwar keine niedrigen Temperaturen, aber der Regen zum Glück erspart blieben.

Unser Fazit ist, dass wir nächstes Jahr gerne wieder vor Ort sein würden. Vielleicht dann auch mit dem ein oder anderem von euch und natürlich mit und unter der wihel-Flagge.

]]>
https://www.wihel.de/wihel-auf-dem-rockharz-festival/feed/ 2