Martin – :: Was is hier eigentlich los :: https://www.wihel.de Entertainment, LifeStyle, Gadgets, Kultur und ein bisschen WTF Sun, 16 May 2021 18:20:45 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.7.2 Win-Compilation Mai 2021 – Bonus-Ausgabe https://www.wihel.de/win-compilation-mai-2021-bonus-ausgabe/ https://www.wihel.de/win-compilation-mai-2021-bonus-ausgabe/#comments Sun, 16 May 2021 16:59:59 +0000 https://www.wihel.de/?p=114531 Win-Compilation Mai 2021 – Bonus-Ausgabe | Win-Compilation | Was is hier eigentlich los?

Hin und wieder sind Maik und ich dann doch für eine Überraschung gut und dieses Hin und wieder ist dann jetzt auch mal eben … jetzt. Denn wie bereits in der Wochenzusammenfassung kurz angedeutet, haben wir das verlängerte Wochenende genutzt und mal wieder ein paar Videos rausgesucht, zusammengeschnitten und zaubern hoffentlich dem einen oder anderen ein Lächeln mehr ins Gesicht als sonst.

Zugegeben, so ganz uneigennützig ist das nicht, denn wir beobachten seit einer Weile wieder, dass die Aufrufzahlen der regulären Ausgaben wieder nach unten zeigen. Was an sich ja nicht schlimm ist, geht uns ja nicht direkt um irgendwelche Zahlen und Reportings (auch wenn ich nach wie vor sauer bin, dass YouTube den Button für die 100.000 Abonnenten nach wie vor nicht rausrückt), sondern um „positive Vibes“ und etwas Gutes im Netz, das wir alle gebrauchen können.

Aber auf der anderen Seite demotiviert es natürlich auch, wenn irgendwelche Algorithmen dafür sorgen, dass das weniger Leute sehen. Also versuchen wir es ganz stumpf (oder vielleicht auch ganz smart – Maik hat da mehr Ahnung von als ich) mit einfach mehr Content, der dann mit etwas Glück auch noch etwas länger ist, was dann vielleicht auch dem Algorithmus gefällt.

Es schadet ja zumindest nicht, es mal wieder zu versuchen und wenn es klappt, haben direkt alle was davon. Genug erklärt, am Ende geht es ja auch nur darum, dass ihr das Video guckt. Und teilt. Und noch mal guckt. Und noch mal teilt.

Wie immer gilt natürlich all unser Dank denen die das Video liken, kommentieren und / oder weiterverbreiten, noch ein bisschen mehr denjenigen, die auch unseren Kanal abonnieren und ganz besonders allen, die uns auf Patreon unterstützen.

Nicht zu vergessen, die Liste der verwendeten Videos in chronologischer Reihenfolge fehlt auch dieses Mal nicht:

01. Chihuahua Balances on Owner Feet as He Handstands on Hoverboard
02. Double Bounce Ping Pong Trick Shot
03. Professional Billiard Lands a 7 Rail Trick Shot in Heart-shape
04. Trucker Plays Pirates of the Caribbean on Horns Chased by Police
05. Girl Juggling Three Hats on a Unicycle!
06. Boy Lands a Football Kick From Outside a Basketball Field
07. 8 Dogs on Omegle Got Paired With a Guy and His Cat!
08. Cat Joining Owner in Throwing It Back
09. 4k Footage of Milky Way Time Lapse at Campsite in South Africa
10. A Highline Stately Walk In Manley Beach, Australia
11. Man Works Out A Smart Trick On A Woman To Give Her A Flyer
12. Skateboard Handstand With a FingerFlip
13. Street Artist’s Dog Is the Best Cash Tips Collector
14. Man Balancing On One Arm With Weights on Other Hand and Leg
15. Flagman Dancing and Enjoying His Job Spreading Positivity
16. Hamster Running Around Trying Out All the Activities in His Play Area
17. Little Parrot Loves Dancing On His Dad’s Shoulder
18. 4.7mm Ball Bearing Juggle Catch In 5mm Metal Straw
19. A Funny Cockatoo Hysterically Laughing
20. A Harley Powered Milkman Car Donut Drifting
21. A Ping Pong Hydro Flask Trick Shot!
22. A Smart Toddler Is So Happy And Proud Of Herself
23. Adorable Dog Plays the Xylophone Then Receives a Treat
24. A Man Paragliding Above the Majestic Clouds
25. Aerialist Smoothly Performs A Magnificent Hair Hanging Combo
26. Baby’s Delightful Reaction to His First Ice-Cream
27. Backhand Disc Golf Far Trick Shot
28. Bored Guy in Quarantine Lands an Amazing Golf Trick Shot
29. Boy and Girl Doing a Volleyball Challenge on Waveboards
30. Boy Landing a Hard and Unique Soccer Ball Trick Shot
31. Double Cups Ping Pong Calculated Trick Shot
32. Firefighters Magically Getting Lots of Cones Out of a Flat Bag
33. Girl Enjoys Her Break by Juggling Rings While Drinking Water
34. Girl Laying On Her Back Juggling With Both Hands and Legs
35. Guy Beats The Wolt App By Using An Electric Whisk
36. Guy Juggles Soccer Ball Landing It in Hanging Tire Back Turned!
37. Girl Juggling Clubs While Hula Hooping With a Mouth Stick!
38. Girl Landing a Three Pointer With Her Back Turned
39. Girl Laying on Her Back and Juggling 5 Balls on Both Hands and Legs
40. Going Down a Water Slide in Style
41. Guy at Home Lands Golf Trick Shot
42. Guy Pulls a Full Planche Push Up While Girl Stood On His Back
43. Guy Juggling a Golf Ball While Balancing On a Slackline
44. Guy Landing Card Trick Shots Between Ping Pong Balls
45. Guy Puts On A Entertaining Show With His Partner, Juggling Clubs While On A Balance Board
46. Guy Lands a 360 Heel and Spin Half Court Trick Shot
47. Guy Lands a Rainbow Flick Trick Shot in Basketball Net
48. Guy Lands a Hockey Trick Shot on Ice Hockey Rink
49. Guy Lands a Ring on Handle While Throwing the Axe at a Target Board
50. Guy Nails Football No Look Backheel Trick Shot in Basketball Net
51. Guy Rides His Bike Around The Mall And The Underground When The Parks Are Closed
52. Guy Skillfully Lands Bouncing Basketball Trick Shots
53. Guy Smoothly Drove His Boat Up A Dock
54. Guy Stacks and Flips Cups in 7 Seconds!
55. Kid Tries to Pet a Cute Dog but Gets Surprised With Another
56. Man Balancing On Ladder and Juggling In Driveway
57. Plate Spinning Juggling While Hula-Hooping on Unicycle
58. Man Flies Around A Warehouse, Hanging From An Industrial Hook Like A Superhero
59. Man Lands a 3 Pointer in Style With His Back Turned
60. Parrot Relaxing In Inflatable Donut in a Glass Tray With Water
61. Performers Rehearsing Juggling Rolla Bolla Plus Aerial Teeth Hang
62. Ping Pong Double Trick Shot on a Stand and a Hair Dryer!
63. Precious Retriever Loves Sliding Over Slushy Snow
64. Preciouses Dog Helping His Mom Do Some Leg Raises
65. Man Juggling Fire Torches While Riding a Unicycle in the Street
66. Guy Scores A Basketball Shot Without Looking, When His is Friend On His Shoulder
67. She Didn’t Expect This Unboxing Her Husband’s Valentine Gift
68. Sweet Dog Follows Owner Lifted Signs While Enjoying Treats
69. Talented Guy Juggles A Pen And A Pea Seed And Sticks It On Top
70. Man Spins Hoops, Juggles Clubs And Stands On Balance Board All Lit Up With Fire
71. Sweet Dog Morning Frisbee Training With Owner
72. Sweet Dog Pushes His Dog Sister Around On A Wheelchair
73. This Adorable Akita Dog Is The Groom’s Best Man!
74. Over 100000 Starlings Amazing Aerial Display at Dusk

]]>
https://www.wihel.de/win-compilation-mai-2021-bonus-ausgabe/feed/ 9
Das war meine Woche KW 19 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-19-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-19-2021/#comments Sun, 16 May 2021 15:15:33 +0000 https://www.wihel.de/?p=114530 Das war meine Woche KW 19 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Beinahe das beste Highlight der Woche: nur drei Tage Arbeit. Das wird eigentlich nur noch von der Zwei-Tage-, 1-Tage- oder kompletten Urlaubswoche getoppt, diese Woche darf sich aber auch damit messen, denn den Freitag gab es von der Firma geschenkt. Offizielle Begründung ist, dass das Jahr mit seinen Feiertagen alles andere als optimal ist – ehrlicherweise darf man aber auch sagen, dass da 1 geschenkter Tag nur wenig rausreißt und nächstes Jahr nicht wirklich besser wird. Aber warten wir einfach ab, was in der Zukunft so passiert.

Highlights der vergangenen Woche

Wenn ich so darüber nachdenke, was in der letzten Woche passiert ist, fällt mir direkt ein Gegenteil von einem Highlight ein. Montag oder Dienstag hatten wir nämlich einen kurzen Stromausfall. Sicherung flog nicht raus, war einfach nur ein paar Minuten weg und kam dann direkt wieder – hat aber meinen Monitor in Mitleidenschaft gezogen. HDMI geht gar nicht mehr – somit auch erstmal kein Daddeln auf der PS4 – und das Aufwachen nach Einschalten des Macbooks ist mittlerweile auch recht zickig.

Das war meine Woche KW 19 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Der Rest der Woche verlief aber ganz angenehm, was halt vor allem an der Kürze liegt. Ich hab ein kleines Projekt von mir abschließen können. Ich bekomm nämlich jeden Tag eine Excel-Datei mit irgendwelchen Zahlen per Mails. Das ist zwar nett, aber eben auch wenig aussagekräftig. Also hab ich mir ein Script gesucht, dass die Excel-Datei aus der Mail zieht und mir irgendwo in mein Google Drive hin packt. Somit landet die Datei auch irgendwann auf meiner Festplatte, wo sie dann wiederum in einen anderen Ordner gepackt wird.

Und dort lauscht wiederum ein Script, dass aus der Excel eine CSV macht, die ganze Datei ein wenig umschreibt (z.B. Kopfzeile und Summenzeile entfernt) und das Ganze dann in eine lokale MySQL-Datenbank wirft. Und auf die greift wiederum Metabase zu, wo ich mir ein Dashboard gebastelt hab, damit ich halt mehr sehe als nur irgendwelche Zahlen von gestern. Voll automatisiert – schon ein bisschen geil. Aber auch anstrengend, wenn man halt wenig Ahnung hat.

Das war meine Woche KW 19 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Davor hab ich drei Stunden an einem Video geschnippelt, dass es nachher noch zu sehen gibt – eine kleine Überraschung von Maik und mir, womit ich im Prinzip auch schon alles verraten hab. Das hat deutlich mehr Zeit in Anspruch genommen, als ich gedacht hab, ging aber doch recht flüssig von der Hand.

Freitag waren wir dann zu einem kleinen Ausflug in Glückstadt – einfach mal gucken, wie es da so ist. Um das so adäquat und kurz wie möglich zusammenzufassen: schön ist das da.

Und gestern … war Line samt Schwester und den Hunden im alten Land unterwegs und ich hab eigentlich nur vorm Rechner gehangen. Feintuning, Aufräumen … all der Kram, den man mal machen kann, wenn man Zeit hat. Hatte ich. Und hab auch unsere Vorhanghalterung im Schlafzimmer wieder ein bisschen gefixt, was aber nichts für die Ewigkeit ist – in Anbetracht der Tatsache, dass man aber in keinen Baumarkt kommt, das Maximum, das möglich war. Oh Mann, ich würd gern mal wieder in einen Baumarkt gehen …

Das war meine Woche KW 19 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights der kommenden Woche

So wirklich scheint sich unterwöchig nichts herauszukristallisieren, aber wir haben Freitag wieder frei und planen zumindest, über Pfingsten mal wieder zu meinen Eltern zu fahren. Da das aber mit Corona und Planungen noch immer schwierig ist, warten wir auch hier einfach mal ab, was die nächsten Tage so bringen.

Highlights von wihel.de

Wie das mit Feiertagen so ist – ich nehm mir die Freiheit heraus, an diesen Tagen nicht zu bloggen. So eben auch am Donnerstag, ein paar Highlights gab es aber dennoch:

01. Die anstehenden Kinofilme 2021
02. Gadget des Jahres: Der Social Distance Zapper
03. Wie man ein Waschbecken mit Instant-Nudeln repariert
04. Die unfassbar detaillierten Tattoos von Eva Karabudak
05. Focus ist sooo wichtig
06. Die 70er Jahre im Hamburger Hafen
07. Wie man aus Papier einen funktionierenden Bumerang basteln kann
08. Trailer: Venom – Let There Be Carnage
09. Alan Walker – The Spectre
10. Line backt klassische Zitronenkekse

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-19-2021/feed/ 1
Gilt übrigens nicht nur für Schiffe https://www.wihel.de/gilt-uebrigens-nicht-nur-fuer-schiffe/ https://www.wihel.de/gilt-uebrigens-nicht-nur-fuer-schiffe/#comments Fri, 14 May 2021 19:09:41 +0000 https://www.wihel.de/?p=114491 Aber irgendwer muss ja die Rolle übernehmeen, die alle anderen hassen können …

Gilt übrigens nicht nur für Schiffe | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

Direkt nach der gewaltigen internationalen Hitsingle Hypnotized hat der von Dresden aus operierende Purple Disco Machine sich mit dem britischen Singer/Songwriter Moss Kena und dem erfolgreichen New Yorker Elektro-Duo The Knocks zusammengetan, um seinen nächsten großen Hit Fireworks zu veröffentlichen. Es ist die dritte Single aus seinem zweiten Album, das später in diesem Jahr erscheint.

Im Lauf der letzten Jahre hat Purple Disco Machine seine Karriere als einer der führenden Elektro-Producer seiner Generation ausgebaut und 2020 war keine Ausnahme. Mit weltweit über 400.000 Radioplays und bis dato mehr als 150 Millionen Streams – Tendenz steigend – war Hypnotized eine globale Hymne, der man nicht entkommen konnte. Der Track meldete dreifach Platin in Italien, ging in Deutschland, Polen, der Schweiz und Österreich Gold und landete auf #2 der europäischen Airplaycharts sowie auf # 9 der weltweiten Shazam-Charts.

Mit Purple Disco Machine intelligentem Produktionsstil, funky Basslinien, sexy Gitarrenlicks, tropischen Steeldrums und dem geschmeidigen, gefühlvollen Gesang von Singer/Songwriter-Nachwuchstalent Moss Kena bringt die neue Single Fireworks die Dancefloors zum Schmelzen – auch wenn die Moves vorerst weiterhin in den eigenen vier Wänden stattfinden müssen. The Knocks runden die Platte mit der bezaubernden Aufnahme von Kinderstimmen in ihrem New Yorker Studio ab, für die sie sich mit einer Schule aus Harlem zusammengetan haben.
Fireworks wird von einem cleveren Tanz-Clip flankiert, der unter der Regie von Greg Barth in Warschau entstanden ist und die Streetdance-Gangs „Boomers“ und „Gen-Z“ beim ultimativen Revier-„Dance Off“ zeigt.

Mit bisher über 650 Millionen Streams für seinen gesamten Katalog und knapp acht Millionen monatlichen Hörern auf Spotify wird Purple Disco Machine dem Hype um ihn als #2 Beatport Artist of All Time weiter gerecht. Mit einer ganzen Reihe von angesehenen Remixes für Dua Lipa, Mark Ronson, Foals, Calvin Harris, Fatboy Slim, Sir Elton John, Royal Blood, Lady Gaga & Ariana Grande, Duke Dumont und Diplo & SIDEPIECE sowie seinen tonangebenden Originaltracks Body Funk, Dished (Male Stripper) und Devil In Me feat Duane Harden & Joe Killington aus dem Debütalbum Soulmatic entwickelt sich Purple Disco Machine konstant weiter und erfindet sich immer wieder neu. Die Tatsache, dass hinter Purple Disco Machine der Dresdner Tino Piontek steckt, wussten bis vor Kurzem nicht einmal seine Fußball-Freunde, mit denen sich der Musiker regelmäßig als Ausgleich zum weltweiten Rummel um seine Person trifft.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/purple-disco-machine-fireworks/feed/ 2
Papa Roach – Broken As Me feat. Danny Worsnop https://www.wihel.de/papa-roach-broken-as-me-feat-danny-worsnop/ https://www.wihel.de/papa-roach-broken-as-me-feat-danny-worsnop/#comments Fri, 14 May 2021 14:40:42 +0000 https://www.wihel.de/?p=111821 Papa Roach - Broken As Me feat. Danny Worsnop | Musik | Was is hier eigentlich los?

Multi-Platinum-Rockband Papa Roach veröffentlichenvor ein paar Wochen eine brandneue Feature Version ihres, im Jahr 2015 veröffentlichten, Songs Broken As Me, die in Zusammenarbeit mit Sänger Danny Worsnop von Asking Alexandria aufgenommen wurde.

“Er stand schon eine Weile auf unserer Liste”, kommentiert Papa Roach Sänger Jacoby Shaddix, “und weil wir gerade zusammen auf Tour waren, dachten wir zuerst an Danny, als wir einige der tieferen Stücke des Albums hörten. Er war sofort dabei. Er ist einer der besten Sänger der gegenwärtigen Rockmusik und wir sind froh, dass er Ja gesagt hat.”

Worsnop fügt hinzu: “Mit Freunden Musik zu machen ist etwas, das ich liebe und genieße. Als Jacoby mich also anrief, war ich sofort dabei. Die Jungs von Papa Roach sind schon seit langer Zeit enge Freunde und ich bin froh, dass sie erkannt haben, dass das Einzige, was sie all die Jahre vom Ruhm abgehalten hat, war, mich nicht auf einer neuen Version eines ihrer Songs singen zu lassen. Ich denke, das wird sie wirklich einen Schritt nach vorne bringen und ich wünsche es ihnen von ganzem Herzen!”

Der Song, welcher durch seinen emotionalen Text und den rauen, kraftvollen Gesang der beiden Sänger besticht ist auch auf Papa Roach’s zweiten Greatest Hits Album GREATEST HITS VOL. 2: THE BETTER NOISE YEARS enthalten.

GREATEST HITS VOL. 2: THE BETTER NOISE YEARS enthält 21 Tracks, darunter die letzten 12 Top 10 Singles der Band, die zwischen 2010-2019 veröffentlicht wurden, einschließlich vier #1 Singles – Face Everything and Rise, Help, Born For Greatness und Come Around. Die Tracklist enthält außerdem bisher unveröffentlichte Remixe und Akustik Versionen, die live in den YouTube Studios in NYC aufgenommen wurden.

“Wir wollten die letzten 10 Jahre unserer Reise mit einer Auswahl der Musik feiern, die uns hierher gebracht hat”, erzählt Gitarrist Jerry Horton. “Nichts davon wäre möglich gewesen, ohne die Unterstützung all unserer Familien, unserer Freunde, unseres Teams und vor allem ohne Euch – unseren Fans.”

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/papa-roach-broken-as-me-feat-danny-worsnop/feed/ 2
Kadebostany – Take Me To The Moon feat. Valeria Stoica https://www.wihel.de/kadebostany-take-me-to-the-moon-feat-valeria-stoica/ https://www.wihel.de/kadebostany-take-me-to-the-moon-feat-valeria-stoica/#comments Fri, 14 May 2021 10:28:18 +0000 https://www.wihel.de/?p=111817 Kadebostany - Take Me To The Moon feat. Valeria Stoica | Musik | Was is hier eigentlich los?

Der Schweizer Produzent, Komponist und Songwriter Guillaume de Kadebostany aka Kadebostany zeichnet eine moderne und innovative Vision von Popmusik mit feinen Songs, voller kleiner Widerhaken. Er komponiert die Songs. Er produziert sie und er entwickelt das visuelle Konzept für die Videos und die Bühnenshow seiner spektakulären Liveshows. Mit ausgewählten Sängerinnen und Sängern kreiert er als musikalischer Mastermind hochmoderne, hymnische und zuweilen bombastische Pop-Hymnen. Zahlreiche Charts-Singles wie Castle in the Snow, Mind if I Stay, Early Morning Dreams, Save Me oder der 2013 veröffentlichten, neuen Version von Beyoncés Crazy in Love, haben ihm schnell große Aufmerksamkeit verschafft.

Mit der neuen Single Take Me To The Moon stürmt Kadebostany ins Jahr 2021. Ein leuchtender und eindringlicher Song mit unmittelbarer Anziehungskraft und zarten Charme, in dem sich elegante Gitarrenmelodien, mutige Beats und elektronische Landschaften nahtlos zu zeitlosen Melodien verbinden, die durch die erhabene Stimme von Valeria Stoica noch verstärkt werden.

Take Me To The Moon ist der erste Song aus der kommenden Ep DRAMA – Act 2, die später in diesem Jahr erscheinen wird und die Fortsetzung des viel gelobten DRAMA – Act 1 darstellt, das 2020 veröffentlicht wurde. DRAMA – Act 2 wird das Publikum weiter in die einzigartige theatralische Atmosphäre des DRAMA-Projekts führen, der neueste Ausflug in das musikalische und visuelle Universum von Kadebostany.

Tell me
Where you wanna go
Somewhere I can’t find you
Cold world
Sitting in the back seat
Trying to forget you

Searching through the dust of our memories
I will be for you

Wanna change, wanna cry, wanna say that
That you care but instead please
Take me to the moon, Take me to the moon

Wish I could go back in time and catch the falling stars
Take me to the moon, Take me to the moon
And leave me there

It’s always hard to keep the heart warm in front of them all Don’t hurry up I’m still here dreaming safe laid on the floor Cold world
Sitting in the back seat
Trying to forget you

Tell me
Where you wanna go
Somewhere I can’t find you

Searching through the dust of our memories
I will be for you

Wanna change, wanna cry, wanna say that
that you care but instead please
Take me to the moon, Take me to the moon

Wish I could go back in time and catch the falling stars
Take me to the moon, Take me to the moon
And leave me there

Si mi-e dor să alerg printre vise
Si mi-e dor să alerg printre vise, să fugim undeva

Take me to the moon, Take me to the moon
Wish I could go back in time and catch the falling stars
Take me to the moon, Take me to the moon
And leave me there

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/kadebostany-take-me-to-the-moon-feat-valeria-stoica/feed/ 3
Alan Walker x Salem Ilese – Fake A Smile https://www.wihel.de/alan-walker-x-salem-ilese-fake-a-smile/ https://www.wihel.de/alan-walker-x-salem-ilese-fake-a-smile/#comments Fri, 14 May 2021 06:08:37 +0000 https://www.wihel.de/?p=111814 Alan Walker x Salem Ilese - Fake A Smile | Musik | Was is hier eigentlich los?

Der für die BRIT-Awards nominierte und mit Diamant ausgezeichnete DJ/Produzent Alan Walker arbeitet mit der großartigen “Mad at Disney”-Hitmacherin Salem Ilese für ihre fesselnde neue Hymne Fake A Smile zusammen. Der hypnotische Track zeigt die Entwicklung von Alan Walkers einzigartigem Produktionsstil, der in Kombination mit Ileses ehrlichen und verletzlichen Vocals zeigt, warum die beiden zu den gefragtesten Musikern der Musikszene gehören.

In Vorfreude auf den Track veröffentlichte Walker im Dezember 2020 einen Supertrailer, der Fans begeisterte und Walkers auf der ganzen Welt auf die Fortsetzung der Geschichte vor und nach Fake A Smile einstimmte. Außerdem wird Alan Walker seine Fake A Smile-Merchandise-Kollektion in Verbindung mit der Single herausbringen. Walker hat auch seine globale Partnerschaft mit dem Gaming-Industrie-Giganten ASUS bekannt gegeben und präsentiert sich stolz als Botschafter für deren “Republic of Gamers”-Linie.

Walker, der Fake A Smile von Grund auf produziert hat, erklärt:

Fake A Smile ist ein Song, an dem ich schon eine Weile gearbeitet habe. Ich mag die Bedeutung, die dahinter steckt, und Salem Ilese hat einen tollen Job gemacht, indem sie die Vocals eingesungen hat. Sie ist eine aufregende Künstlerin, die die Leute meiner Meinung nach in nächster Zeit unbedingt beobachten sollten. Zusammen mit der Single veröffentliche ich auch mein neues Musikvideo, das wir vor mehr als 6 Monaten gedreht haben. Das Video erzählt die Geschichte der Walkers und die Herausforderungen, denen sie sich stellen mussten, weiter, und ich hoffe, dass die Leute dieses neue Kapitel der Geschichte mögen. Ich bin wirklich glücklich mit dem Ergebnis und stolz auf die Arbeit des gesamten Videoteams und Kristian Berg, dem Regisseur, mit dem ich bei einem Großteil meiner vergangenen Videos eng zusammengearbeitet habe.”

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/alan-walker-x-salem-ilese-fake-a-smile/feed/ 2
Focus ist sooo wichtig https://www.wihel.de/focus-ist-sooo-wichtig/ https://www.wihel.de/focus-ist-sooo-wichtig/#comments Wed, 12 May 2021 18:04:43 +0000 https://www.wihel.de/?p=114424 Mittlerweile ist ja bewiesen, dass der Mensch gar nicht Multitasking-fähig ist – daher ist es umso wichtiger, sich auf das hier und jetzt zu fokussieren, um seinen Job gut zu machen. Auch außerhalb des Jobs. Fokus ist einfach wichtig. Und Focus noch viel mehr!

Focus ist sooo wichtig | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

Denn auch wenn das quasi für ein Leben lang unter der Haut bleibt, vielleicht braucht das auch gar nicht DIE Bedeutung, wie immer alle sagen, die auch noch in 300 Jahren genauso bestehen muss. Ich kann mir zumindest nur sehr schwer vorstellen, dass das bei Arschgeweihen so funktioniert, lasse mich da aber gern eines Besseren belehren (und wäre dann ehrlich gespannt auf die Stories dazu).

Vielleicht kann ein Tattoo auch einfach nur schön sein und gefallen – was bei den Arbeiten von Eva Karabudak definitiv der Fall sein dürfte, bei ihr kommt aber noch ein so unglaublicher Detailgrad hinzu, dass es teils beinahe schon wirkt, als wären die Bilder davon Fake oder es würde sich um diese Aufklebe-Dinger handeln, die man früher in Kinderzeitschriften bekommen hat und mit Wasser auf die Haut drücken musste.

Unglaublich schöne Arbeiten:

Schaut da unbedingt auf ihrem Instagram-Profil vorbei, das ist wirklich Wahnsinn und mehr als beeindruckend!

Ich bewundere ja Leute, die sich für eine (einzige) Sache so richtig begeistern können und dann auch so dermaßen in die Materie eintauchen, dass man gar nicht anders kann, als sie als Experten zu bezeichnen. Und dabei meine ich wirklich Experte und nicht das, was da regelmäßig in irgendwelche Talkshows eingeladen wird und nur vor sich hinblubbert.

Die dann auch einfach Erfüllung in ihrem Schaffen finden und auf jedes noch so kleine Detail achten und dir einfach in 4 Stunden alles darüber erzählen können – dann hast du aber gerade mal 10% des kompletten Prozesses begriffen. Und kannst es trotzdem nicht einfach mal eben so nachmachen, denn Leidenschaft kann man nicht mal eben so lernen.

Die aber auch wissen, dass das, was sie tun, gerade alles andere als kriegsentscheidend ist und keine Leben davon abhängen. Und die dann eben auch kein Problem damit haben, in der weltumfassenden Wichtigkeitsskala eher weiter unten angesiedelt zu sein, sich aber dort auch ganz wohl fühlen, weil ihnen das Spaß macht, was sie tun und es beinahe schon egal ist, wie das andere finden. Die sich aber umso mehr freuen, wenn andere dafür dankbar sind.

Genau diesen Eindruck hab ich bei Anthony Holly bekommen. Der lebt in Los Angeles und ist ein Kaffeeröster – oder wie er sagt: coffee roaster, coffee guy und auch coffee specialist, was vermutlich einfach die beste Bezeichnung überhaupt sein kann, weil Holly einfach Spaß am Job, am Kaffeerösten hat und überhaupt am Umgang mit Kaffeebohnen hat.

Ein kleines bisschen kann ich das fühlen, was er meint:

Appreciate the art of roasting coffee. Take a behind-the-scenes look at how coffee is made, from sourcing the beans to roasting them to perfection. The process is almost as energizing and soothing as a cup of coffee itself.

]]>
https://www.wihel.de/einem-kaffeeroester-ueber-die-schulter-geschaut/feed/ 2
Trailer: Venom – Let There Be Carnage https://www.wihel.de/trailer-venom-let-there-be-carnage/ https://www.wihel.de/trailer-venom-let-there-be-carnage/#comments Wed, 12 May 2021 06:05:30 +0000 https://www.wihel.de/?p=114405 Trailer: Venom – Let There Be Carnage | Kino/TV | Was is hier eigentlich los?

Wer hier schon länger mitliest, weiß: Ich kann Verfilmungen von DC-Comics nur sehr wenig abgewinnen, weil die einfach immer scheiße sind. Beinahe ausnahmslos – lediglich die Nolan Trilogie um Batman fällt da absolut aus dem Muster. Aber alles andere? Großer Müll, vor allem aus der jüngeren Vergangenheit und da fällt vor allem auch die Wiederveröffentlichung von Justice League von Snyder mit rein. Denn nach einigem Abstand kann ich sagen: Das war vor allem eine große Zeitverschwendung.

Ich bin allerdings auch befangen, denn ich find eigentlich jeden Marvel-Film gut (bis halt auf den einen Hulk-Film über den halt auch aus Gründen niemand so wirklich spricht). Daher wird es auch immer schwierig, wenn diese beiden Universen aufeinander treffen und damit mein ich nicht die vertraglichen Verstrickungen. Bei Spiderman konnte man sich ja irgendwie einigen, bei den restlichen Figuren gibt es bisher keine Berührungspunkte – was vielleicht ja aber auch ganz gut ist.

An anderer Stelle wird es allerdings auch absurd, denn Venom ist ja bekanntermaßen ein Erzfeind von Spiderman, entsprechend auch im DC-Universum angesiedelt – tat aber bereits im ersten Film so, als würde es Spiderman gar nicht geben. Is halt auch albern.

Auf der anderen Seite: Venom ist ja eigentlich auch Bösewicht, wandelte sich im ersten Film aber auch zu sowas wie ein Held und allein das passt ja nur bedingt zusammen. Ehrlicherweise muss ich aber auch sagen: Ich hab keine Ahnung, was in den Comics dazu bisher abging … da hab ich noch mal einen anderen Geschmack.

Wie dem auch sei: Seit ein paar Tagen gibt es den ersten Trailer zum zweiten Venom-Film und der sieht jetzt auch gar nicht so schlecht aus. Aber eben auch nicht überragend. In Kurzform zur Story: Venom bekommt Stress mit Carnage, was zumindest ein bisschen wie eine Wiederauflage des ersten Teils klingt – da ging es ja auch gegen einen anderen Symbionten.

Mit dabei sind unter anderem Tom Hardy, Michelle Williams, Naomie Harris, Reid Scott, Stephen Graham, Woody Harrelson, Ed Kear und Alfredo Tavares.

Kinostart ist wohl der 21. Oktober, aber pandemiebedingt würde ich da nach wie vor nicht wirklich drauf setzen …

]]>
https://www.wihel.de/trailer-venom-let-there-be-carnage/feed/ 3
Vorsicht, der Sommer naht https://www.wihel.de/vorsicht-der-sommer-naht/ https://www.wihel.de/vorsicht-der-sommer-naht/#comments Tue, 11 May 2021 18:09:43 +0000 https://www.wihel.de/?p=114373 Am Wochenende hatten wir ja schon mal sowas wie Sommer – zwar zu kurz, aber temperaturmäßig sehr angenehm. Aber am Sommer ist nicht alles nur schön, denn auch diese Jahreszeit bringt so ihre Tücken mit sich. Und mit Tücken meine ich unter anderem:

Vorsicht, der Sommer naht | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

Also Vorsicht!

]]>
https://www.wihel.de/vorsicht-der-sommer-naht/feed/ 1
Wie man aus Papier einen funktionierenden Bumerang basteln kann https://www.wihel.de/wie-man-aus-papier-einen-funktionierenden-bumerang-basteln-kann/ https://www.wihel.de/wie-man-aus-papier-einen-funktionierenden-bumerang-basteln-kann/#comments Tue, 11 May 2021 14:19:51 +0000 https://www.wihel.de/?p=114363 Wie man aus Papier einen funktionierenden Bumerang basteln kann | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Irgendwer aus unserem Bekanntenkreis beschäftigt sich intensiv mit Bumerangs, mir will aber seit Tagen nicht einfallen wer, was ja eigentlich peinlich ist … aber auch nicht, weil meine Familie recht klein ist und Linie im Besitz eines ganzen Clans ist. Und da sind nicht-verwandtschaftliche Verhältnisse noch gar nicht mit eingerechnet.

Ist aber auch egal, denn prinzipiell geht es hier erstmal um Bumerangs. Die fand ich als Kind nämlich ziemlich faszinierend, weil das einfach eine coole Vorstellung ist, dass man was wegwirft und das dann einfach zu einem zurück kommt. Als Kind weiß man halt noch nicht, dass das einer bestimmten Technik bedarf und so ein richtig gut funktionierender Bumerang gar nicht so aussieht wie in irgendwelchen Zeichentrickserien.

Und mittlerweile find ich Bumerangs auch recht absurd, was aber vor allem daran liegt, dass manche Leute – und eben auch besagter Bekannter – direkt hart damit übertreiben müssen. Die haben dann nicht nur einen Bumerang, sondern 3 bis 48 und machen auch so richtige Meisterschaften damit, wobei ich keine Ahnung hab, wie man damit irgendwelche Meisterschaften machen kann.

Auch Victor Poulin ist so einer, der das mit Bumerangs hart übertreibt, denn der hat davon eine ganze Menge allein an der Wand hängen. Gibt ja vieles, dass ich mir an die Wand hängen würde, so ein Ding aber nicht. Auf der anderen Seite: Victor Poulin versteht was von seinem Handwerk und zeigt uns nachfolgend, wie man mit ein paar Papierstreifen einen Bumerang bastelt, der easy in den eigenen 4 Wänden fliegen und auch tatsächlich zum Werfer zurückkommen kann:

Setzt natürlich dennoch einen gewissen verfügbaren Platz voraus. So können wir aber immerhin am Ende der Pandemie alle Bumerang-Experten sein.

Es ist ja nach wie vor ein bisschen absurd, über kommende Kinofilme zu sprechen, während ein Großteil von anstehenden Filme doch noch immer auf seine Ausstrahlung wartet, weil letztes Jahr (und auch dieses) so ziemlich alles verschoben wurde, was sich verschieben ließ.

Was ja irgendwo auch logisch ist, schließlich kostet so ein Film ja erstmal Geld und soll selbiges dann später wieder durch die Kinokassen einspielen – wenn aber alle mit dem Arsch Zuhause bleiben, wird’s halt schwierig. Und da ist dann auch Streaming nur bedingt als Ersatz tauglich, wie die Diskussionen um den „neuen“ Bond-Film gezeigt haben (wer es nicht mitbekommen hat: Die geforderte Summe war sämtlichen Streaming-Anbietern deutlich zu hoch).

Insofern nachvollziehbar – es wird aber lächerlich, wenn eine Verschiebung nach der anderen folgt. Pro Film. Ich mein, irgendwann hat dann auch der letzte Dödel begriffen, dass einfach keiner weiß, wann die Pandemie so weit eingedämmt ist, dass Kinos wieder öffnen können – da hilft dann auch kein ausgewürfeltes Datum.

Wie dem auch sei, so langsam zeichnet sich Licht am Ende des Tunnels ab. Zwar ist noch immer nicht klar, wann Kinos wieder Sinn machen oder zumindest ansatzweise irgendwie öffnen dürfen, dennoch haben die Ankündigungen an Filmen wieder ein bisschen zugenommen. Aufmerksame Leser wissen das unter anderem dadurch, dass auf unserem YouTube-Kanal wieder was los war (den ich auch nur hab, weil halt jeder einen Kanal hat. Und ich was mit den Trailern machen wollte, die mir immer mal wieder zugeschickt werden).

Nicht alles vom nachfolgenden Video ist auch dort gelandet und insgesamt war da jetzt noch nichts dabei, weswegen ich unbedingt ins Kino gehen müsste – aber nach der Durststrecke letztes Jahr muss man sich über alles freuen, dass man aktuell bekommen kann:

In dieser Compilation enthalten sind:
00:03​ Cash Truck
02:25​ Killer’s Bodyguard 2
04:21​ A Quiet Place 2
05:18​ Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
07:21​ Conjuring 3: Im Bann des Teufels
09:54​ Fast and Furious 9
13:05​ Possessor
15:09​ Der Masseur
17:04​ West Side Story
18:32​ Weißbier im Blut
20:26​ Infidel
22:50​ Supernova
24:46​ Julia muss sterben
26:30​ Und täglich grüsst die Liebe
28:12​ Judas and the Black Messiah

]]>
https://www.wihel.de/die-anstehenden-kinofilme-2021/feed/ 3
Wie eine Bowling-Kegelsetzmaschine funktioniert https://www.wihel.de/wie-eine-bowling-kegelsetzmaschine-funktioniert/ https://www.wihel.de/wie-eine-bowling-kegelsetzmaschine-funktioniert/#comments Tue, 11 May 2021 06:06:22 +0000 https://www.wihel.de/?p=114354 Wie eine Bowling-Kegelsetzmaschine funktioniert | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

Die Pandemie bekommt uns allen nicht und so auch mir nicht – gefühlt aber besonders, denn so langsam machen sich bei mir Gedanken breit, die sich darum drehen, was ich alles nach der Pandemie machen will, was ich währenddessen nicht konnte. Das hat natürlich viel mit Rausgehen und irgendwelchen Unternehmungen zu tun, dabei bin ich doch großer Fan von Zuhausebleiben, weils Zuhause halt schön ist.

Immerhin, Wandern oder zumindest ausgedehnte Spaziergänge zählen noch nicht dazu und werden es auch hoffentlich nie tun, aber ich hab zum Beispiel vermehrt Bock, endlich mal wieder nach London zu reisen. Dabei find ich London eigentlich gar nicht toll, zumindest nicht im Sinne von „wie schön das da ist und wie großartig die Menschen da sind“. Aber London ist besonders und hat einfach irgendwas besonderes an sich, dass ich nicht beschreiben kann, dass ich aber gern wieder erleben würde. Mehr als zum Beispiel Holland.

Auch würd ich gern mal wieder ins Kino, obwohl mir schon klar ist, dass mich vieles daran nerven wird. Das geht bereits bei der Parkplatzsuche los, dann das dämliche Gesabbel von den Leuten um einen herum und das Wissen, dass sowohl Kinokarte als auch Snacks ihr Geld nicht wert sind – was vor allem daran liegt, dass es unfassbar teuer ist, dafür aber nicht mit Gold bestrichen – und doch fehlt das ein bisschen. Vielleicht bin ich auch nur ein wenig süchtig danach, mich über andere aufzuregen …

Und ich hätt mal wieder Bock auf Bowling. Das hab ich schon seit dem letzten Mal, was überraschend viel Spaß gemacht hat und grundsätzlich viel zu selten in meinem Leben stattfand, aber eigentlich ganz witzig sein kann, wenn man den Dreh erstmal raus hat.

Außerdem steckt da sogar recht viel Technik drin, die man so erstmal gar nicht vermuten würde, aber allein die Maschine, die die Kegel wieder aufstellt, scheint mir ein Meisterstück der Ingenieurskunst zu sein. Womöglich aber auch nur, weil ich nie darauf gekommen wäre, wie eine Maschine aussehen könnte, die wahllos umherliegende Kegel gekonnt aufheben und wieder richtig hinstellen kann. Nämlich so:

3D animation of how a Bowling Pinsetter Machine works. Let’s go behind the scenes!

Wie einfach und logisch doch immer alles aussieht, wenn es funktioniert.

Gadget des Jahres: Der Social Distance Zapper | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

]]>
https://www.wihel.de/gadget-des-jahres-der-social-distance-zapper/feed/ 3
india | in sound & vision https://www.wihel.de/india-in-sound-vision/ https://www.wihel.de/india-in-sound-vision/#comments Mon, 10 May 2021 14:21:40 +0000 https://www.wihel.de/?p=114308 india | in sound & vision | Travel | Was is hier eigentlich los?

Im Grunde gehört Indien jetzt nicht unbedingt zu den Ländern, die ich unbedingt mal reisen wollen würde, einfach weil ich glaube, dass das unglaublich anstrengend ist. Unglaublich warm, unglaublich hohe Luftfeuchtigkeit, unglaublich viele Menschen, …

Auf der anderen Seite kann ich mir gut vorstellen, dass Indien auch ziemlich spannend sein kann, weil es halt kulturell ja doch eine komplett andere Welt ist und das eine oder andere Video sorgt ja schon dafür, dass man ein bisschen (mehr) Lust darauf bekommt.

Und dann schaut man Nachrichten und denkt sich: Heilige Scheiße, vermutlich will gerade niemand in Indien sein, nicht mal die Inder selbst, denn was dort abgeht, ist mit „katastrophal“ beinahe schon untertrieben. Mir fehlen da tatsächlich die passenden Worte für.

Ebenso fehlt mir daher auch eine einigermaßen passenden Überleitung zu dem kleinen Film, den Nathan Hussein über Indien gedreht hat, weil … einfach so das aktuelle Geschehen wegschieben ist genauso falsch wie einfach nur zu sagen „Schau mehr doch einfach, wie schön das vor dieser Katastrophe war“.

Das Video ist dennoch sehenswert und vielleicht können wir einfach nur hoffen, dass irgendwann sowas wie Normalität wieder einkehrt und andere die Gelegenheit bekommen, ähnliche Videos zu machen oder sich zumindest davon überzeugen können, dass es tatsächlich so schön ist, wie Hussein es hier zeigt:

I’m sharing this film along with a donation to the British Asian Trust, who are currently helping to provide emergency oxygen to India. Please donate if you can: britishasiantrust.enthuse.com/covidnow
__

Shot in 2017 over two months travelling across India, from Amritsar to Kerala.

The music and soundtrack are comprised entirely (ok, mostly) from sounds recorded organically: The voice of a Kathakali performance in Kerala; the drums from a dance in Pushkar; the sound of a man trying to sell us a flute on the streets of Varanasi.

Whilst showcasing many of India’s natural and man-made beauties, the film focuses on the people that truly make it a wonderfully unique place. Particular care was taken with the immersive, continuous edit. All transitions are ‘in-camera’ – No artificial filters, presets or masking.

Am Freitag noch durch die Lokalnachrichten zur Kenntnis genommen, Sonntag morgen direkt schon wieder vergessen: Es war wieder Hafengeburtstag in Hamburg und das eigentlich schon zum 832. Mal (wobei ich glaube, dass man die ersten Jahre da noch kein wirklich großes Brimborium draus gemacht hat).

Und eigentlich ist mir das auch ziemlich egal, denn bisher war ich nur ein Mal beim Hafengeburtstag und das war halt nicht so wirklich im Sinne von „Geil, da muss ich unbedingt wieder hin“. Massen von Menschen, die sich durch die Schlucht von Fressbuden schieben und eigentlich nur daran interessiert sind, sich den Bauch mit Bratwurst und Bier zu füllen – das kann man auch in entspannterer Runde haben. Zumal man in diesem Sumpf so rein gar nichts mehr vom Hafen sieht und eigentlich nur wieder weg will.

Dann doch lieber Zuhause bleiben und sich den Kram im Fernsehen anschauen – sieht man eh viel mehr und besser und bekommt auch noch ein paar Zusatzinfos.

Außerdem: Sowohl das letzte Jahr als auch dieses Jahr haben ja ganz gut gezeigt, dass der Hafen auch gut ohne diesen ganzen Kram auskommt und trotzdem noch funktioniert. Viel mehr noch: Kostet ja auch Geld und Aufwand, den man sich so mal sparen bzw. besser investieren konnte.

Auf der anderen Seite: Ohne diesen ganzen Kram ist der Hafen eigentlich ganz schön, vor allem wenn er einfach tut, was er so tut und man da entspannt langschlendern kann – halt ohne Menschenmassen und am besten nahezu allein. Das höchste der Gefühle dann natürlich: Ein Fischbrötchen bei dem einzigen Laden, der offen hat und das darf dann natürlich beinahe schon dreistellig kosten. Schmeckt dafür aber auch sehr gut (aber auch nur am Hafen – wer das mit nach Hause nimmt und dort verspeist, wird sich wundern, wie kacke es dann schmeckt).

Will sagen: Manchmal ist weniger mehr. Sieht man auch ganz gut am nachfolgenden Video, dass die HHLA ausgegraben hat und das Treiben im Hafen in den 70ern zeigt:

Porträt eines Universalhafens: Wunderbarer Imagefilm des Hamburger Hafens im typischen Stil der 1970er Jahre mit fetziger Musik! Das Tor zur Zukunft: https://hhla.de/magazin​ – Online-Magazin der Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft

Dennoch: Alles Gute nachträglich!

Flachwitz der Woche | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

]]>
https://www.wihel.de/flachwitz-der-woche-2021-05-07/feed/ 1
Call Us Janis – Ecstasy https://www.wihel.de/call-us-janis-ecstasy/ https://www.wihel.de/call-us-janis-ecstasy/#comments Fri, 07 May 2021 18:04:07 +0000 https://www.wihel.de/?p=111210 Call Us Janis - Ecstasy | Musik | Was is hier eigentlich los?

Vor beinahe genau zwei Monaten erschien mit Yesterday’s Children die zweite Studio-EP von Call Us Janis. Sie ist die Verneigung, Umarmung und Verabschiedung ans innere Kind. Dabei klingt die fünfköpfige Gang, als hätten die Leoniden, die Giant Rooks und die Beatsteaks ein Kind gezeugt.

Ein verdammt süßes Baby also, nur hat sich das Kind inzwischen so weit entwickelt, dass es verblüffend zeigt, was es kann. Und das ist in erster Linie eine energetische, tanzbare EP, die so klingt, als wäre sie direkt für die Bühne geschrieben. Rockige Gitarren, scheppernde Becken und Snare, Synthiesounds, Chöre, Leadgesang im Wechsel mit Rap-Parts. Gerade die großartigen C-Parts lässt so manch einen von coronafreien Festivals träumen. Die Songs sind so klar für die Bühne geschrieben, dass man es schon beim Hören kaum erwarten kann, sich während Ecstasy mit seinen Freund:innen in den Armen zu liegen oder bei Bullet eine Wall of Death zu bilden.

Wie ein Kind aber eben auch so ist, erinnert es einen nicht nur daran, mit mehr Unbeschwertheit und Leichtigkeit durchs Leben zu bringen, sondern stellt manchmal aus dem Nichts existenzielle Fragen zu erschreckend ernsten Themen, die einen ins Grübeln bringen. Von der Gang im Ausnahmezustand bei Ecstasy bis zu den Selbstzweifeln im Angesicht gesellschaftlichen Drucks auf dem Song Pictures verarbeiten Call Us Janis in ihren Texten auf dieselbe Art Erfahrungen und Emotionen, die jeder Person bekannt sind.

Die EP erschien über das mit und für Call Us Janis gegründete Label MACHMA MUKKE. Generell basiert der Gedanke Call Us Janis auf Selbermachen. Dazu gehört auch alles von Videoproduktion bis Design und Veröffentlichung. Deshalb versteht sich die Band auch nicht nur als fünf Musiker, sondern als achtköpfiges Kollektiv, inklusive dem organisatorischen und visuellen Team.

Anders bei anderen Bands sind bei Call Us Janis alle gleichwertige Mitglieder. Alle gestalten gemeinsam die Reise dieser Band. Die Grafikdesignerin beispielsweise hat als Teil der Familie das gleiche Stimmrecht wie der Leadsänger. Entstanden aus der Tristesse des Lockdowns, ist das Ergebnis eine EP, die Hoffnung macht auf eine Zukunft, in der Live-Konzerte wieder möglich sind und man die Jungs bald wieder spielen sehen kann.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/call-us-janis-ecstasy/feed/ 5
Kings Of Leon – Echoing https://www.wihel.de/kings-of-leon-echoing/ https://www.wihel.de/kings-of-leon-echoing/#comments Fri, 07 May 2021 14:23:44 +0000 https://www.wihel.de/?p=111446 Kings Of Leon - Echoing | Musik | Was is hier eigentlich los?

Die mehrfach mit Platin und dem GRAMMY ausgezeichnete Rockband Kings of Leon vor ein paar Wochen das offizielle Musikvideo zu ihrem kürzlich veröffentlichten Track Echoing veröffentlicht. Echoing ist ein weiterer Vorbote aus dem mit Hochspannung erwarteten, achten Studioalbum When You See Yourself, das nächste Woche erscheinen wird.

Die dynamische Schwarz-Weiß-Optik des Videos spiegelt auf eindrucksvolle Weise die Energie des Songs wider. Consequence of Sound beschrieb den Song als “angespannt und lebendig“ zugleich und bezog sich dabei insbesondere auf „angsteinflößende, unberechenbare Riffs“ – ein Vibe, der sich auch durch das komplette, frisch veröffentlichte Video zieht.

Seit ihrem Debüt im Jahr 2003 haben Kings of Leon sieben Alben veröffentlicht und weltweit über 20 Millionen Alben und fast 40 Millionen Singles verkauft. Die mehrfach Platin ausgezeichnete Band hatte fünf Singles in den Billboard Hot 100 Charts, alle sieben ihrer Studioalben in der Billboard Top 200 Liste und zwei Singles, die #1 im Modern Rock Radio erreichten.

Mit der Veröffentlichung von WALLS gelang es der Band zum ersten Mal, auf der Nummer Eins in den Billboard Top 200 zu landen. Darüber hinaus wurden sie acht Mal für den Grammy nominiert, gewannen drei GRAMMYS, drei NME Awards, zwei Brit Awards und einen Juno Award. Sie tourten durch die ganze Welt, spielten in den größten Locations und waren Headliner bei großen Festivals wie Bonnaroo, Lollapalooza, Austin City Limits und Glastonbury.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/kings-of-leon-echoing/feed/ 2
Alekz Rush – Show Me https://www.wihel.de/alekz-rush-show-me/ https://www.wihel.de/alekz-rush-show-me/#comments Fri, 07 May 2021 10:13:35 +0000 https://www.wihel.de/?p=111443 Alekz Rush - Show Me | Musik | Was is hier eigentlich los?

Im letzten Jahr landete der DJ und Produzent Alekz Rush mit seiner Single nicht nur auf Platz 1 der US-Dance-Charts, sondern auch in den Top 10 der Billboard Charts. Jetzt meldet sich der 26-jährige Musiker mit einem neuen Song zurück. Show Me heißt sein neustes Werk mit dem magischen Sound, zu dem mittlerweile auch das Musikvideo draußen ist.

Nachdem der 26-Jährige in der Vergangenheit bereits nicht nur auf Platz 1 der US-Dance-Chats, sondern auch auf Platz 8 der Billboard Charts landete, startet er mit “Show Me” nun mit einem starken Song ins Jahr 2021. Vom ersten Beat bis zum letzten Ton hat Alekz Rush seinen neusten Song selbst produziert und präsentiert nun sein bisher bestes Werk. Dabei ist der Stil des DJ und Produzenten genauso einzigartig wie er selbst. Mit der Kombination seiner Wurzeln aus dem Hip Hop und seinem enormen Wissen über die aktuellen Trends zeigt er mit Show Me all sein Können.

Doch der Song ist nicht nur seine erste Single in diesem Jahr, sondern auch sein erstes eigenes Musikvideo. Dabei hat sich der DJ und Produzent trotz der Coronakrise, die ihm beim Dreh einige Steine in den Weg legte, etwas ganz besonderes überlegt: Das Video untermalt nicht nur optisch den Song, sondern erzählt eine ganz eigene Geschichte und erweckt mit Entführungen und Schusswechseln sogar den Eindruck eines kleinen Kinofilms.

Alekz Rush, der mit bürgerlichem Namen Alexander Bauer heißt, ist als DJ und Produzent mit seiner Musik bereits seit 2016 am Start. Vor Corona stand der Augsburger bei zahlreichen Festivals und in internationalen Clubs vor begeisterten Fans auf der Bühne. 2020 konzentrierte sich der junge Künstler auf die Produktion seiner eigenen Singles und veröffentlichte insgesamt sechs Songs. Mit Show Me setzt Alekz Rush für 2021 nun den Startschuss für eine Reihe neuer Musik, die den Hörer auf langersehnte Clubbesuche hoffen und dem Spaß auf der Tanzfläche entgegenfiebern lässt.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/alekz-rush-show-me/feed/ 2
The Devils – Beast Must Regret Nothing https://www.wihel.de/the-devils-beast-must-regret-nothing/ https://www.wihel.de/the-devils-beast-must-regret-nothing/#comments Fri, 07 May 2021 06:05:00 +0000 https://www.wihel.de/?p=111441 The Devils - Beast Must Regret Nothing | Musik | Was is hier eigentlich los?

Das explosive Duo The Devils, bestehend aus Switchblade Erika und Gianni Blacula, teilen mit dem Video zum Titeltrack Beast Must Regret Nothing einen neuen Song aus ihrem letzte Woche erschienen Album.

Der Song wurde unter Mitwirkung von Alain Johannes aufgenommen, der für seine Arbeit als Produzent und Musiker für Queens Of The Stone Age, Them CRrooked Vultures, Chris Cornell, PJ Harvey, Mark Lanegan und Desert Sessions Band bekannt geworden ist.

„The title track of the new album has born during our last day of re-cordings” – sagen Gianni Blacula und Switchblade Erika. „Alain is an enthusiast of strings instruments, and on the last day he arrived at the studio with a Neapolitan mandola he bought in the historical centre of Naples. We were astonished about how a traditional instrument as the mandola can get a rock sound, so we followed up went to the recording room. Alain at the mandola and vocals and us on guitar and drums. There was suddenly the right atmosphere that to Alain reminded “the Desert Sessions”, so much that the song came out at the first take. Then Alain wrote the lyrics and the last line „Beast Must Regret Nothing” affected us , we have chosen it as the title of the album because it totally reflects his mood, and it does taste of DEVILS!”

Gianni und Erika kamen zum ersten Mal im September 2019 während einer Spanien-Tournee mit Alain Johannes in Kontakt, als sie auf der Suche nach Inspirationen für ihr neues Album waren. Im selben Moment befand sich Alain auf einer Europa-Tournee, die in Italien endete. Die Zusammenarbeit entstand ganz spontan, aus gegenseitiger Wertschätzung zwischen den Devlis und dem berühmten Produzenten und Musiker.

Das Album wurde in Neapel, Italien, in einer zweiwöchigen Session in einem historischen Studio aufgenommen, das mit einem großen Aufnahmeraum mit wirklich einzigartiger Akustik ausgestattet ist. Alain hat aktiv an der Produktion des Albums mitgewirkt, indem er am kreativen Prozess teilnahm und ihnen bei den Arrangements half.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/the-devils-beast-must-regret-nothing/feed/ 3
Wie Fernbedienungen früher aussahen https://www.wihel.de/wie-fernbedienungen-frueher-aussahen/ https://www.wihel.de/wie-fernbedienungen-frueher-aussahen/#comments Thu, 06 May 2021 18:06:00 +0000 https://www.wihel.de/?p=114182 Ich hab ja neulich schon erzählt, dass mein Vater früher Fernbedienungen in Brottüten eingewickelt hat, um sie so vor Staub zu schützen und damit vermutlich das Alman-tum begründet hat. Das im Hinterkopf behaltend können wir aber froh sein, dass Fernbedienungen irgendwann … ihren menschlichen Charakter verloren haben …

Wie Fernbedienungen früher aussahen | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

So ein Kind muss man ja schließlich auch vor Staub schützen …

]]>
https://www.wihel.de/wie-fernbedienungen-frueher-aussahen/feed/ 1
Ein Roboter, der 24 Stunden Geldautomaten testet https://www.wihel.de/ein-roboter-der-24-stunden-geldautomaten-testet/ https://www.wihel.de/ein-roboter-der-24-stunden-geldautomaten-testet/#comments Thu, 06 May 2021 14:00:11 +0000 https://www.wihel.de/?p=114179 Ein Roboter, der 24 Stunden Geldautomaten testet | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Banken waren ja schon immer irgendwie unsympathisch, aber in letzter Zeit scheinen sie richtig am Rad zu drehen – zumindest finde ich es mittlerweile sehr fragwürdig, dass es Banken gibt, die auf ein „Vermögen“ von mittlerweile 25.000€ Strafzinsen an ihre Kunden weiterreichen. Die Summe an sich klingt erstmal nach viel, aber ehrlicherweise ist das nicht mehr als ein Notgroschen um für schlimmere Fälle abgesichert zu sein.

Und vielleicht hab ich jahrelang falsch gedacht, aber ist es nicht Aufgabe von Banken, dass Geld ihrer Kunden zu nehmen und gewinnbringend anzulegen? Entweder für die Kunden oder eben für sich selbst. Klar, vereinfacht ausgedrückt, aber die Bank soll mit dem Geld arbeiten. Wenn sie das aber nicht tut und stattdessen zum Beispiel bei der EZB parkt, muss sie dafür mittlerweile Strafen zahlen. Was prinzipiell erstmal okay ist, denn die Bank macht ja nicht das, was sie soll – mit dem Geld arbeiten. Und weil Banken Arschlöcher sind, reichen sie diese Strafe an ihre Kunden weiter.

Oder um es anders auszudrücken: Nicht nur, dass so eine Bank quasi Arbeitsverweigerung betreibt und damit ihre Kunden verarscht – sie gibt die Strafe dafür auch noch weiter und verarscht damit erneut.

Was an sich ja auch okay ist, wenn das nur ein paar Banken machen. Wer darauf keinen Bock hat, wechselt halt die Bank und dann „regelt sich der Markt schon von allein“. Das Problem ist: Immer mehr Banken fangen damit an. Und nicht nur das, immer mehr Banken fangen auch damit an, einfachste Girokonten nicht mehr kostenlos anzubieten und mindestens irgendwelche fragwürdigen Bedingungen daran zu knüpfen.

Angeblich weil es ja auch Service ist und die Kosten in den letzten Jahren gestiegen sind – klar, wenn man sich mal anschaut, wie viele unnötige Stellen überteuert besetzt sind und welche Boni so mancher Manager neben seinem überdimensionierten Gehalt bekommt … da muss die Kohle schon irgendwo her kommen. Immer mehr zahlen wollen, aber service-seitig nicht weiter ausbauen, da bleibt eben nur die Verteuerung.

Und was mich am meisten ankotzt: Bargeld. Die wenigsten Banken bieten Möglichkeiten, dass man Bargeld – sowohl Scheine als auch Münzen – auf das eigene Konto bekommt. Ich mein, ich hab sogar ein Konto bei einer Bank, nur damit ich Bargeld einzahlen kann (was ich dann auf das eigentliche Konto überweise). Das ist doch bescheuert.

So bescheuert, dass ich jetzt sogar den Faden komplett verloren hab – hier ist aber ein Roboter, der 24 Stunden lang Geldautomaten testen kann und testet:

Kurz nach meinem letzten Beitrag zu einem Marvel-Thema (dem Trailer zur kommenden Loki-Serie) hatte ich schon befürchtet, dass ich mal wieder sehr großen Quatsch geschrieben hätte – irgendwo las ich, dass es direkt im Anschluss an das Staffel-Finale von Falcon and the Winter Soldier mit dem nächsten Film bzw. der nächsten Serie weitergeht – dabei hab ich doch behauptet, dass wir uns erstmal wieder ein bisschen gedulden müssten.

Mittlerweile bin ich schlauer … und hab sogar Recht. Wobei das auch mit Glück zu tun hat, denn ursprünglich sollte es bereits am 30.04. mit dem nächsten Film um Black Widow weitergehen, was ja super in die Gesamtplanung gepasst hätte – aber so wie 2020 ist auch 2021 vor allem geprägt von Verschiebungen in Sachen Film.

Um es kurz zu machen: Statt es nahtlos mit Black Widow weitergeht und dann Loki in Serienform kommt, müssen wir jetzt einfach den Mai mal so durchhalten, machen dann mit Loki einfach weiter und Black Widow kommt dann … irgendwann. Ich will mich bei Filmen einfach nicht mehr festlegen, kommt ja schließlich auch keiner auf die Idee, dass das ständige Verschieben in einer Pandemie recht sinnfrei ist.

Quasi als kleiner Ersatz oder auch Appetit-Anreger hat Marvel noch mal einen recht epischen Trailer herausgehauen, bei dem quasi alle bereits bekannten (und vielleicht weniger bekannten) Infos zusammengefasst sind. Sprich, wann Black Widow kommt, welche Serien in den Startlöchern stehen und was uns prinzipiell mittelfristig erwartet.

Vom News-Gehalt eher ein bisschen dürftig – von der Aufmachung her aber mal wieder sehr gelungen. Als kleiner Marvel-Fanboy hatte ich jedenfalls an so mancher Stelle Gänsehaut:

The world may change and evolve, but the one thing that will never change: we’re all part of one big family.

Aktuell daddel ich wieder ein bisschen mehr, was vor allem an meinem Konsum in TikTok liegt – da spülte mir der Algorithmus in letzter Zeit häufiger Streamer mit mal mehr mal weniger lustigen Clips aufs Display – und das Unterbewusstsein wird ja dann automatisch getriggert und verlangt nach Daddelei.

Außerdem hab ich nun auch Ghost Recon Breakpoint mehr oder weniger durch – so richtig lässt sich das leider nicht sagen, weil einem Episoden angezeigt werden, die nicht aktivierbar sind und ich befürchte bereits, dass sich die Hersteller hier irgendwas ausgedacht haben, was definitiv nicht das Licht der Welt erblicken wird. Zumindest las ich irgendwas von einem Zwei-Jahres-Plan und wenn man bedenkt, dass das Spiel 2019 rauskam … gefühlt hat da irgendwer sehr ambitioniert verkackt.

Heißt aber auch, dass ich Nachschub brauche, was ja auch immer eine gute Möglichkeit für Abwechslung ist. Das führt dann dazu, dass man mich mal wieder Bus fahren oder auch in Horizons irgendwelche mechanische Tiere erlegen sieht. Und still und heimlich trauere ich dem einen oder anderen Spiel aus der Vergangenheit nach.

Zum Beispiel gab es für die Playstation mal ein Spiel, bei dem man als Fahrradkurier Zeitung ausliefern musste und dabei Tricks machen konnte. So ein bisschen wie bei Tony Hawk, nur halt mit dem BMX und einer „Nebenaufgabe“. Ich weiß bis heute nicht mehr, wie das hieß und hab es entsprechend auch nie wieder gefunden.

Gleiches gilt für Guitar Hero, dass ich auch mal vor Jahren für den PC gefunden hatte. Natürlich hab ich nie den passenden Controller dafür besessen, am Ende des Tages spielt es ja aber auch keine Rolle, wann man wo raufdrückt – Hauptsache es ist der richtige Knopf bzw. die richtige Taste zur richtigen Zeit, die Illusion, dass man bekannte Songs nachspielen könnte, bleibt ja trotzdem.

Aber auch das hab ich wieder aus den Augen verloren und damit immerhin die Erklärung, warum mir vergleichbarer Ruhm wie bei CarnyJared nie zu Teil wurde. Denn der ist am Ball geblieben und hat nun auch den schwierigsten Song in Guitar Hero zu 100% durchgespielt:

Wenn man bedenkt, dass das Ding eigentlich als Scherz und unbesiegbar implementiert wurde … Wahnsinn.

]]>
https://www.wihel.de/ein-typ-der-den-schwierigsten-track-in-guitar-hero-zu-100-geschafft-hat/feed/ 2
Vielleicht haben wir die Pandemie auch einfach verdient https://www.wihel.de/vielleicht-haben-wir-die-pandemie-auch-einfach-verdient/ https://www.wihel.de/vielleicht-haben-wir-die-pandemie-auch-einfach-verdient/#comments Wed, 05 May 2021 18:02:46 +0000 https://www.wihel.de/?p=114158 Und alles andere auch, denn so richtig schlau stellen sich einige von uns nicht an … aber hey, was sollte man auch sonst mit technische Fortschritt und den Möglichkeiten der Neuzeit anstellen, als einfach mal FUCKING KETCHUP ALS SCHEIBEN zu erfinden????

Vielleicht haben wir die Pandemie auch einfach verdient | WTF | Was is hier eigentlich los?

]]>
https://www.wihel.de/vielleicht-haben-wir-die-pandemie-auch-einfach-verdient/feed/ 3
Monster Truck Madness – Guinness World Records https://www.wihel.de/monster-truck-madness-guinness-world-records/ https://www.wihel.de/monster-truck-madness-guinness-world-records/#comments Wed, 05 May 2021 14:38:00 +0000 https://www.wihel.de/?p=114154 Monster Truck Madness – Guinness World Records | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Was ist eigentlich aus der Monster Truck-Show geworden, die ich als Kind immer geschaut hab? Die ist ja auch irgendwie stillschweigend verschwunden und hat den Weg nie wieder ins TV gefunden – wie so vieles, dass zwar gut angestaubt ist, aber noch heute deutlich mehr Unterhaltungswert bietet als vieles, dass mit viel Mühe und noch mehr Geld heute produziert wird. Und ja, da reden wir von überdimensionierten Autos, die durch die Luft fliegen.

Ich mein, Takeshis Castle hat es ja auch irgendwie zurück ins TV geschafft, wobei ich da ehrlicherweise noch nie reingeschaut hab, weil ich einfach nicht weiß, wann es kommt und wo es kommt. Und weil es vielleicht doch viel schlechter ist als das, was mal vor Ewigkeiten lief.

Was vielleicht auch für die Monster Truck-Show gelten könnte, sollte sie denn zurück kommen, was halt auch schwer vorstellbar ist, weil das gerade in Sachen Klima und Automobilität einfach nicht mehr cool ist. Keine Ahnung, was so ein Monstertruck an Litern schluckt, aber … das dürfte schon viel sein. Und das nur, um durch die Luft zu springen … da sind Zank und Streit quasi vorprogrammiert.

Ehrlicherweise muss ich auch sagen: Der Unterhaltungswert war jetzt auch nicht besonders hoch und ganz vielleicht bleib mir das nur in Erinnerung, weil man als Kind gefälligst riesige Autos durch die Luft fliegend cool finden muss – wie aber schon erwähnt, gibt es halt heut zu Tage auch nicht viel, dass mehr unterhält.

Immerhin: Auch ohne TV-Shows sind Monster Trucks scheinbar noch immer ein Ding und stellen nach wie vor den einen oder anderen Rekord auf. Sehen halt jetzt nur weniger Leute:

Flying monster trucks, fast monster trucks, spinning monster trucks. Basically, this is all about monster trucks.

Schade, dass es so hart an der Alltagstauglichkeit mangelt … mindestens Staus könnte man damit leicht … loswerden.

]]>
https://www.wihel.de/monster-truck-madness-guinness-world-records/feed/ 2
Richtig viel Wetter in 3 Minuten https://www.wihel.de/richtig-viel-wetter-in-3-minuten/ https://www.wihel.de/richtig-viel-wetter-in-3-minuten/#comments Wed, 05 May 2021 10:33:17 +0000 https://www.wihel.de/?p=114151 Richtig viel Wetter in 3 Minuten | Timelapse | Was is hier eigentlich los?

Nachdem wir ja ganz vielleicht doch die Pandemie irgendwann besiegt haben, könnte man auf die Idee kommen, dass wir es als Menschheit endlich geschafft haben und mal so richtig durchschnaufen können.

Ist nur leider nicht so, denn nach Corona ist vor der Klimakrise, wobei das ja schon gar nicht mal stimmt, da die Klimakrise vor Corona bereits auf dem Tisch lag und aktuell einfach nur wegignoriert wird.

Dabei sind die Auswirkungen bereits mehr als spürbar, wenn auch anders als gedacht. Aber ich sag mal so: 20 Grad und mehr im Februar sind zwar ganz angenehm, aber einfach falsch. Genauso wie Schneefall Ende April sich einfach nicht richtig anfühlt, allein schon, weil das Sprichwort „Reifenwechsel von O bis O“ nicht mehr stimmt. Und wo kommen wir denn hin, wenn man sich nicht mal mehr auf seine guten, alten, deutschen Sprichwörter verlassen kann?

Das Problem ist halt: Klima verhält sich ein bisschen langsamer und nicht so direkt – bis man da so richtig was merkt, ist es aber eigentlich schon viel zu spät. Klar, wir könnten natürlich auch alles noch mehr verschärfen, bis die Welt schneller und somit direkter den Bach runtergeht – oder wir glauben halt der Wissenschaft und verändern die eigene Perspektive ein bisschen.

Denn bereits ein kleiner Zeitraffer-Effekt kann schon sehr deutlich machen, wie mächtig und gewaltig Klima und Wetter sein können – das nachfolgende Video dient da als ganz okayes Beispiel:

What you see here is about 6 months of effort boiled down to 3 minutes. 2020 was a tough year for creatives like myself. Commissioned work in the arts took a severe hit. But I made the best of it. All of the time off gave me ample time to chase. So, I chased!!! I chased so much that I needed to buy a new engine for my truck. I chased so much that it took me 2 months to edit all of the raw footage. We captured over 400 shots in the Summer of 2020. 101 shots made this video. I hope you enjoy.

Beeindruckend. Mindestens genauso wie der Klimawandel, wenn wir einfach so weiter machen, wie bisher, wobei „beeindruckend“ dann nicht ganz das passende Wort sein wird …