Berentzen präsentiert: #UNFAKEYOURDANCE #sponsored

Berentzen präsentiert: #UNFAKEYOURDANCE #sponsored

Dass das Internet sowohl ein sehr schöner Ort als auch ein manchmal leider sehr übler Ort sein kann, brauch ich euch vermutlich nicht erzählen – es braucht nicht lange, bis jeder zumindest beide Facetten schon mal kennen gelernt hat. Allein diese Anonymität ist ein zweischneidiges Schwert – auf der einen Seite baut sie Brücken deutlich leichter auf, auf der anderen Seite wird sie viel zu oft als Deckmantel für kruden Mist missbraucht. Es fällt einfach deutlich leichter, sich im Internet zu verstellen und ein zweites Ich aufzubauen, dass der Realität nicht wirklich entspricht.

Ein klein wenig trifft das sogar auf mich zu, denn wenn man mich das erste Mal trifft, denkt man sich wahrscheinlich auch „Moah, der is ja total verschlossen und so still – so ist der doch sonst nicht“. Stimmt. Aber lieber schau ich mir die Leute erstmal in Ruhe an, um zu wissen, wer denn da eigentlich vor mir steht – im Internet ist das mit dem Gucken ’ne andere Sache.

Ein großes Problem, dass leider noch nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die es bekommen sollte, ist das Thema Cybermobbing. Denn man kann sich noch so verstellen wie man mag – rutscht man einmal in die Schublade rein, wirds übel – schließlich verstecken sich die anderen hinter ihrer Anonymität ebenfalls und machen wir uns nichts vor, die Hemmschwelle im Netz ist deutlich geringer.

Berentzen möchte zusammen mit dem Cybermobbing e.V. nun verstärkt dagegen etwas tun und ruft zur Aktion #UNFAKEYOURDANCE auf. Denn Tanzen gehört mit zu dem schönsten Ausdruck der Persönlichkeit – dafür sollte keiner ausgelacht oder fertig gemacht werden, vollkommen egal, wie ungelenk das aussehen mag oder ob jemand nicht dem allgemeinen Schönheitsideal entspricht. Einfach mal machen.

Mitmachen!

Damit auch ihr die Welt ein Stückchen verbessert, müsst ihr lediglich drei kleine Schritte befolgen:

1. Mindestens 10 Sekunden vor der Kamera tanzen, hüpfen, wackeln, schwofen oder wie auch immer ihr das nennen wollt.
2. Freunde nominieren, die ebenfalls an der Aktion teilnehmen sollen.
3. Das Video auf der Berentzen-Fanpage hochladen, damit das Video gezählt werden kann.

Für jedes Tanzvideo spendet Berentzen 2€ an die Initiative Bündnis gegen Cybermobbing e.V. und hilft so nicht nur finanziell mit, sondern zeigt dank der Videos auch gleich, dass jeder das Recht hat, so zu tanzen, wie er mag.

Und ich so?

Ich tanze natürlich nicht – wo kommen wir denn da hin, wenn ich in jedem Beitrag zu dem Thema das eine predige und dann das andere mache? Außerdem hab ich Nacken, Rücken, Schulter, Hand, Fuß und Kopf – medizinisch wär das gar nicht vertretbar. Obendrauf: ich hab keine Hose an.

Dennoch find ich die Aktion ziemlich stark und hoffe, dass einige von euch meinem Beispiel nur zur Hälfte folgen – ihr sollt natürlich Tanzvideos hochladen, wo es nur geht. Meine Unterstützung sieht da ein wenig anders aus, denn ich hab direkt an den Cybermobbing e.V. gespendet:

Berentzen präsentiert: #UNFAKEYOURDANCE #sponsored

Dieser zweiten Hälfte meines Beispiels dürft ihr natürlich auch sehr gern folgen – am Ende ist wichtig, dass wir alle etwas getan haben, um die Welt wieder ein klein wenig besser zu machen.

Prominente Unterstützung gibt es auch bereits, so haben unter anderem Rebecca Mir (siehe Video weiter oben) und Jörn Schlönvoigt mitgemacht – genauso wie Diana von der Extrarunde und Jens aus’m Atomlabor:

Posted by Jörn Schlönvoigt on Donnerstag, 2. Juli 2015

Posted by Diana Huth on Donnerstag, 9. Juli 2015

Posted by Jens Mahnke on Mittwoch, 8. Juli 2015

Weitere Infos findet ihr hier oder auch bei Facebook.

[mit freundlicher Unterstützung von Berentzen]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

    15.07.2015 -
  • Blogbox-Kurios (@BBKurios)
  • Berentzen präsentiert: #UNFAKEYOURDANCE #sponsored via @wihelde http://t.co/3F6cUunBXW ...
     

Kürzlich