Martin
Bierpads | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Bierpads

Direkt noch mal Bier – man kann ja nie genug davon haben.

Hat einer von euch so eine verrückte Senseo-Kaffeemaschine? Einfach Pads rein, Wasser auffüllen, aufn Knopp drücken und schon hat man Kaffee? Jungens (und Mädchens) – das ist doch maximale Ressourcenverschwendung.

Denn Heineken bringt die ersten Bierpads auf den Markt:

Macht sich sicherlich auch sehr gut im Büro, denn sind wir doch ehrlich: was aus einer Kaffeemaschine rauskommt, KANN NICHT schädlich sein.

Gibt noch ’ne Seite dazu, allerdings steht da auch nicht viel mehr drauf ..

[via]

Kürzlich

Sag was dazu!

  1. Reichlich spät für einen Aprilscherz mein Lieber ;)

  2. Also, Aprilscherze sind echt nur am 1. April witzig ;) An anderen Tagen würde ich immer dazu schreiben, dass es ein Fake ist, sonst kommt der Verdacht erhöhter Naivität auf ;)

  3. Mr. Moody

    @McFly: Besser als gar nicht :))
    @Zeitzeugin: Ach was April – das geht immer. Und keiner sagt, dass diese äußerst innovative Idee nur ein Dasein als Aprilscherz fristen muss. Außerdem: im Zweifel für den Angeklagten und zweifeln sollte man hier sowieso immer ;)

  4. na, endlich bier aus meiner senseo ;) wie lange mußte ich darauf warten ^^

  5. Mr. Moody

    @Jörn: ich weiß, die besten Ideen kommen immer erst spät

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. Mr. Moody

  2. links for 2011-04-04 > delicious-links > lifestyle, musik, photos, design, kunst, kultur, entertainment, selbstdarstellung, bier

  3. Bier aus der Kaffeemaschine | Angelslayers Rumpelkammer