Das Transforming-Apartment

Das Transforming-Apartment

Als wir gestern spazieren waren – ich und Spazieren, das will schon was heißen – haben wir eine Ecke mit Neubauwohnungen entdeckt. Ich wollte ja damals schon gern was Neues, aber sowohl der zeitliche Druck als auch der Drang, endlich ’ne eigene Wohnung zu haben, lassen da nicht viele Wunschvorstellungen zu. Aber so ein Balkon, vernünftig hohe Decken und vor allem Wände ohne Überraschungsfaktor haben schon was für sich.

Genauso sind Neubauwohnungen in der Regel auch ganz gut geschnitten, sodass man die Räume optimal nutzen kann. Allerdings braucht es dafür auch gar keine große Wohnung – es kommt, wie so oft, nur drauf, was man aus seinen Möglichkeiten macht. 44/floors haben sich dazu ganz bewusst ein extrem kleines Apartment in Rotterdam gesucht und zeigen sehr eindrucksvoll, was man mit ein bisschen Grips und etwas Fantasie alles aus 60qm rausholen kann:

A ‘five-room apartment’ at 60 square meters from 44/floors.

Die Bilder als Stühle find ich besonders stark. Vielleicht nicht bequem, aber der Effekt vor Gästen muss groß sein.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

    10.03.2014 -
  • WIHEL (@ppc1337)
  • Das Transforming-Apartment: http://t.co/zOTHAIX8jv ... ...
     

Kürzlich