Das war meine Woche KW 08 / 2020 | Was is hier eigentlich los
Das war meine Woche KW 08 / 2020 | Was is hier eigentlich los

Das war meine Woche KW 08 / 2020

Das war meine Woche KW 08 / 2020 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?
Meine Idealvorstellung von Büro-Arbeit …

Hui, das war eine kurze Woche, die noch nicht mal kurz war, aber: ich hatte eigentlich nur 3 Tage reguläre Arbeit, war dennoch 5 Tage am malochen und bevor ich das jetzt zum dritten Mal wiederhole, lösen wir die Konfusion lieber auf.

Highlights der vergangenen Woche

Denn bei mir in der Firma haben wir das erste Mal einen firmenweiten Innovations-Day veranstaltet. Das gab es bei uns in der IT schon mal, da dann natürlich mit klarem Fokus auf irgendwelchen Technik-Kram – firmenweit sah das noch ein bisschen anders aus.

Am Ende standen dann Themen wie „Mehr Nachhaltigkeit“, „Get rid of Excel“ oder agiles Arbeiten in nicht technischen Bereichen auf dem Programm – ich hatte jedoch Glück und kam in eine Gruppe, in der wir einfach einen Online-Shop gebaut haben (habe ja schließlich bei meinem vorherigen Arbeitgeber nichts anderes gemacht).

Die erste Erkenntnis war: So einen Shop kann man in einem Konzern in einem Jahr aufbauen oder auch nur in 3 Stunden.
Die zweite Erkenntnis war: Shopware ist ein großes Stück Software-Scheiße.
Und die dritte Erkenntnis war: Trotz zweiter Entwickler im Team war ich es dann, der den Shop hochgezogen hat. Natürlich gut für mein Ansehen, aber irgendwie auch ungut für die beiden Pappnasen.

Das war meine Woche KW 08 / 2020 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?
Stifte anyone? (Hab natürlich diese Woche wieder kaum Fotos gemacht, daher hier ein Produktfoto für unseren kleinen Shop)

Lange Rede kurzer Sinn: Den Großteil der zwei Tage haben wir damit verbracht, herauszufinden, dass Shopware scheiße ist und nur schwer zum Laufen zu bringen, aber auch dass es sich lohnen kann, Anleitungen zu lesen (was diese Dreckssoftware nicht besser macht …). Am Ende also doch WordPress mit Woocommerce – ziemlich Basic, aber so immerhin auch leicht anpassbar und eigentlich ging es ja auch gar nicht um einen Shop, sondern eine Spielwiese, die man für Trainings, neue Kollegen oder auch zum Testen diverser Setups verwenden kann. Nebenbei kann unser Office Management darüber auch intern Merchandise an die Mitarbeiter verticken und lustig war das Ganze auch noch, weil ich die Beschreibungen für die Produkte nur bedingt ernst genommen habe. Wer aber gern einen Werkstudenten kaufen möchte, den gibt es aktuell für umsonst.

Insgesamt waren die zwei Tage aber sehr gelungen, lehrreich und vor allem auch recht witzig – hat Spaß gemacht und ich war tatsächlich am Freitag ein bisschen traurig, dass wir damit nächste Woche nicht einfach intensiv weitermachen.

Aber es hat eben auch bedeutet, dass zwei Arbeitstage gefehlt haben – die Arbeit aber gleich aufwändig blieb. Führte letztendlich dazu, dass ich mein Termin-Organisations-Talent verloren und ein paar Termine diese Woche verbockt hab.

Darüber hinaus hab ich es endlich geschafft, MR. Robot zu Ende zu schauen. War vom Ende jetzt nicht ganz so ergriffen wie Maik in seiner Review geschildert hat, aber endlich mal wieder ein Serienende, dass den Eindruck der vorherigen Folgen und Staffeln nicht gänzlich herunterreißt.

Und ich hab endlich meinen -Hot-Dog-Wagen fertig gebaut. Ist kein original-, war aber ein Geschenk zu meinem Geburtstag und hat mir schon ein schlechtes Gewissen bereitet, dass ich es so lange nicht angerührt hab.

Und heute waren wir dann auch wählen, was so ziemlich die wichtigste Aktivität in dieser Woche sein sollte, schlichtweg damit die verdammten Nazis unter 5% bleiben.

Das war meine Woche KW 08 / 2020 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?
Was ein Gefrickel, aber wenns erstmal steht, ist man doch recht glücklich drüber

Highlights der kommenden Woche

Soweit ich meinen Kalender überblicke, stehen keine größeren Aktivitäten an, was ja schon mal immer gut ist. Somit wird schätzungsweise vor allem die Routine wieder im Vordergrund stehen, die dank den fehlenden zwei Tagen erstmal wieder zurechtgerückt werden muss. Und vielleicht kommt ja dann auch mal wieder jemand für unseren Keller vorbei – dort steht das Wasser nämlich immer noch drin

Highlights von wihel.de

Serienfinals hin, Innovationen her – auf eine Konstante Lieferung in Sachen Content auf wihel.de kann man sich immer verlassen (bisher) und so gab es natürlich auch diese Woche wieder jede Menge Highlights. Die besten, ausgewählt nach freier demokratischer Grundordnung gibt es hier:

01. Rätsel zum Bergfest: Was’n mit ihr los?
02. Ein Comedian und eine Antwort aus dem Publikum, mit der er nicht gerechnet hat
03. Oscar-nominierte Filmposter in der Corgi-Version
04. Kurt Krömer trifft … Philipp Amthor
05. Line backt: Quarkbällchen wie von Oma
06. Was M.I.L.F. in Wahrheit bedeutet
07. Martin Sonneborn und das dämliche Hufeisentheorem
08. Unterhaltsame Etiketten in Klamotten
09. Wie koreanische Donuts gemacht werden
10. Trailer: The Iron Mask

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

  1. Ich bin immer noch sowas von erschüttert darüber, dass man laut Duden das Wort “Review” mit der, die oder das einleiten kann…

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. @BBJournalismus

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!