Martin
Denglisch in der Abendschau von 1983 | Was is hier eigentlich los

Denglisch in der Abendschau von 1983

Denglisch in der Abendschau von 1983 | WTF | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Eigentlich ist es ja total gut, dass wir bei uns in der Firma recht viele Programmierer aus dem Ausland haben – hilft ungemein, das eingerostete Schulenglisch wieder auf Vordermann zu bringen und auszubauen. Ich weiß noch, wie schwer die ersten Tage in der Firma waren, mittlerweile geht mir das alles schon wesentlich flüssiger von der Hand (wobei es noch immer weit davon entfernt ist, dass ich einfach mal in die USA reise und mich problemlos Zurecht finde). Gerade linguee.de hab ich da enorm viel zu verdanken.

Das Problem ist, dass ich nach einem Tag, an dem ich nahezu auf Englisch kommuniziert habe, nur noch schwer in die deutsche Sprache zurück finde – die Momente, in denen mir die deutschen Begriffe einfach nicht mehr einfallen wollen, haben sich schon mehrfach gehäuft. Ich weiß, das klingt wie so ein nerviger Austauschschüler, der ja soooo cool ist – ein Problem ist es dennoch.

Wenn man da nicht aufpasst, landet man ganz schnell im Denglischen, was ja gerade bei der deutschen Sprache schade ist – die ist schließlich doch recht schön, wenn auch kompliziert.

Immerhin, so schlimm wie in der Abendschau von 1983 ist es bei mir dann aber noch nicht. Es folgt ein Dialog, mitten aus dem Leben gegriffen:

Die Jugend redet zuviel Denglisch! Dachte sich die Abendschau schon 1983. Aber ob damals wirklich so getalked wurde? We doubt it!

Irgendwie bin ich dann doch ganz froh, zu der Zeit noch nicht auf dieser Welt gewesen zu sein. Alles empty ...

[via]

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)