Der Aufsitzrasenmäher Marke Eigenbau

Der Aufsitzrasenmäher Marke Eigenbau

Wisst ihr noch, damals der Sommer? Kaum zu glauben, dass der auch schon wieder vorbei ist – als Kind war der irgendwie immer länger. An einem der letzten Sommerwochenenden waren wir bei Line’s Eltern, ich weiß gar nicht mehr warum. Vielleicht die nachträgliche Geburtstagsfeier, vielleicht auch einfach so – soll aber auch nicht weiter interessieren.

Auf jeden Fall fiel mir die verantwortungsvolle Aufgabe zu, dass ich noch fix den Rasen mähen sollte. Wenn man schon zum Essen eingeladen ist, kann man dafür schließlich auch gleich was tun und das ist ja auch in einer Stunde durch. Hab ich natürlich gern gemacht, zumal die Rasenfläche zum Glück überschaubar ist – aber deutlich mehr Spaß hätte das machen können.

Gerade wenn die Fläche ein wenig größer ist, muss man sich was einfallen lassen, ein Depp, wer da den halben Tag die Karre durch die Gegend schiebt und zieht. Dachte sich auch wohl der folgende Redneck und hat – wahrscheinlich auch aus Geldmangel – einfach einen motorisierten Rasenmäher „zum drauf sitzen“ selbst gebaut. Ein Genie wie er im Buche steht:

Auch hier kann natürlich noch optimiert werden, aber immerhin hat man die Hand fürs Bier frei.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich