Der Bahn ein Schnippchen geschlagen: Das DIY Schienenfahrzeug

Der Bahn ein Schnippchen geschlagen: Das DIY Schienenfahrzeug

Der Bahn ein Schnippchen geschlagen: Das DIY Schienenfahrzeug

Wenn man nicht drauf angewiesen ist, ist so ein GDL-Streik am Wochenende durchaus unterhaltsam. Ich hab die Vorstellung sehr genossen, dass sämtliche Menschen in Hamburg notgedrungen Zeit mit ihrer Familie verbringen mussten, weil sie schlichtweg nicht vom Fleck gekommen sind. Eigentlich hätte man direkt mal in die Innenstadt fahren müssen und schauen, wie leer die doch ist.

Natürlich kann man sich über das letzte Wochenende totdiskutieren – doofe Lok-Führer, doofe Bahn, doofes Wetter. Aber letztendlich wird die GDL schon wissen was sie tut, schade ist nur, dass andere darunter leiden müssen. Aber irgendwas ist ja immer.

Worüber man sich hingegen wirklich ärgern kann, sind die Preise der Bahn. Bei einer Reise von Hamburg nach Berlin sind mal eben ganz schnell 300€ weg, wohlgemerkt nur bei einer Person. Wenn wir mit dem Auto fahren, sind das gerade mal 80-90€ für Sprit, muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Richtig übel kann einem werden, wenn man darüber nachdenkt, dass die Bahn schon seit Jahrzehnten regelmäßig die Preise anhebt. Da darf man gern auch mal fragen, wie in diesem Puff gewirtschaftet wird.

Oder man lässt das mit dem Ärgern und macht es einfach wie der Künstler HeHe – der baut sich einfach eigene Schienenfahrzeuge, die sogar noch umweltschonend sind:

So ein Fuchs.

[via]

Hats dir gefallen? Dann erzähl es weiter:
Über den Autor
Martin

Martin

Wahlhamburger, Unterhaltungsblogger und Gründer von diesem bisschen Internet-Speicherplatz.
Alle Beiträge von Martin ansehen.
Martin
Sag was dazu!
    23.10.2014 -
  • WIHEL (@wihelde)
  • Der Bahn ein Schnippchen geschlagen: Das DIY Schienenfahrzeug: http://t.co/0tvZ5PLcHf ...
     
    25.10.2014 -
  • WIHEL (@wihelde)
  • Der Bahn ein Schnippchen geschlagen: Das DIY Schienenfahrzeug: http://t.co/0tvZ5PLcHf ...