Martin
Der Bau der AIDA Prima im Zeitraffer | Was is hier eigentlich los

Der Bau der AIDA Prima im Zeitraffer

Der Bau der AIDA Prima im Zeitraffer | Awesome | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ich weiß gar nicht, ob es der Schiffsbranche noch immer so miserabel geht wie vor ein paar Monaten bzw. Jahren, aber ich betrachte es einfach mal wie mit den Telefonaten mit meinen Eltern: wenn man nichts voneinander hört, ist eigentlich alles okay.

Ich mag das ja sehr, auch wenn dann schon mal ein paar Wochen zwischen den Gesprächen vergehen können - aber was soll man sich über das Wetter unterhalten, wenn sonst nichts weiter passiert ist, kostet ja nüchtern betrachtet auch nur wertvolle Zeit und so hat man sich mehr zu erzählen, wenn man sich endlich mal persönlich wiedersieht.

Ist bei Line ein bisschen anders, ich glaube sie telefoniert mindestens ein Mal die Woche nach Hause. Wobei sich das gefühlt auch gegeben hat, seitdem die engste Familie in einem WhatsApp-Chat versammelt ist, was ich wiederum sehr mag. Kurzer Austausch zwischendrin und alle sind auf Stand - so muss das einfach sein.

Zurück zur Schiffsindustrie: ich meine aber auch gelesen zu haben, dass zwar die Containerschifffahrt nicht so geil läuft - Kreuzfahrten hingegen sind aktuell der geile Scheiß. Stell ich mir auch ganz schön vor, einfach übers Wasser zu schippern und doch irgendwie in einer Art Hotel untergebracht zu sein. Alte-Leute-Urlaub ist das ja schon lange nicht mehr - ich hätt da durchaus Bock drauf.

Bevor das aber möglich ist, muss so ein Schiff natürlich erstmal gebaut werden und dank Timelapse-Gedöns dauert das auch gar nicht mal so lange:

AIDAPrima è una nave della compagnia di crociere tedesca AIDA di proprietà di Carnival e sotto il controllo di Costa Crociere, è stata costruita nei cantieri navali della Mitsubishi Heavy Industries in Giappone.
Il video consente di vedere come vengono costruite le navi oggi, è davvero spettacolare da vedere.
Purtroppo però la costruzione di questa nave non è stata esente da problemi, infatti ci sono stati diversi incendi e malfunzionamenti che hanno causato un grosso ritardo nella consegna della nave.
Questo ha comportato per Mitsubishi di dover pagare penali all'armatore e quindi ad avere una grossa perdita finanziaria che ha portato poi alla decisione di uscire completamente dal mercato delle navi da crociera.

Immer wieder beeindruckend, was die Menschheit mittlerweile für riesige Ungetüme zusammenbasteln kann.

[via]

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. Blogbox-Reisen (@BBReisen)

  3. WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. Schwarzes Schaf Lebt hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  2. Bernd Schmidt hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  3. Line hat diesen Beitrag auf wihel.de erwähnt.

  4. Alina Timm hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.