Der erste Werbespot von NIKE

Der erste Werbespot von NIKE

Hatte ich eigentlich schon mal erzählt, dass ich einen ausgewachsenen Schuh-Fetisch hab? Nicht die perverse Version – mein Fetisch äußerst sich eher so, dass wenn ich ein Mal Schuhe kaufe, ich kurz danach direkt neue kaufen könnte. Besonders schlimm ist es, seit meine zarten Füßchen in den Genuss von -Schuhen gekommen sind. Bis zur Bundeswehr war es mir eigentlich egal, was ich für Schuhe an hab – einigermaßen modisch und schon ist der Drops gelutscht.

Aber sobald man ein paar Stunden dauerhaft stehen muss, weiß man erst, wie wichtig bequeme Schuhe sind. Und da hab ich wirklich viel ausprobiert. Vans, Chucks, irgendwelche No-Name-Marken … und dann fand ich heraus, dass man bei NIKE seine Schuhe auch selbst zusammen bauen kann. Muss man haben, ist ja klar. Aber das die Dinger dann auch noch soooooo bequem sind, mein lieber Herr Gesangsverein.

Ich bin mittlerweile an dem Punkt angekommen, dass ich nur noch NIKEs haben will – nie wieder sollen meine Füßileins durch andere, viel unbequemere Schuhe malträtiert werden. Nie nie wieder.

Mittlerweile haben findige Walter Mittys den allerersten , den NIKE produzieren lies, aus den Archiven wieder ausgegraben. Bisher ist man davon ausgegangen, dass dieses zeitgeschichtliche Relikt für immer verschollen gegangen ist. Aber dann schaut man mal in die hinterste Ecke und findet ein paar liederlich beschriftete VHS-Kassetten und siehe da:

Gut, könnte auch ein Werbespot für eine Sekte sein, aber toll sind die Schuhe trotzdem.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich