Martin
Der Letzte seines Standes? - Der Mollenhauer | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Der Letzte seines Standes? – Der Mollenhauer

Es ist nach wie vor einer der wichtigsten und schönsten Punkte an diesem Internet: man lernt jeden Tag ein bisschen mehr dazu. Und sei es nur an Erfahrung und/oder historischen Dingen. Der Mollenhauer zum Beispiel war mir bis gestern vollkommen unbekannt. Viel mehr noch: hätte mich ein wahnsinniger Moderator auf offener Straßen dazu befragt, ich würde wahrscheinlich auch als einer dieser Deppen bei TV Total gezeigt werden. Aber TV Total gibt es nicht mehr, um wahnsinnige Moderatoren mach ich einen riesigen Bogen und außerdem weiß ich mittlerweile, was ein Mollenhauer ist.

Mollenhauer ist nämlich niederdeutsch und bedeutet Moldenhauer bzw. Muldenhauer. Und damit wird auch schon fast klar, worum es geht: irgendwer haut Mulden in irgendwas. In der Regel geht es dabei um Holz, genauer um einen halbierten Baumstamm, aus dem mit viel Schweiß, Kraft und Zeit Wannen gearbeitet werden.

Ein Berufsstand, der mittlerweile nahezu ausgestorben ist – Wannen aus anderen Materialien sind heutzutage einfacher herzustellen. Kann man sich dennoch mal angucken:

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

  1. In Schlepzig (Spreewald ) findet man eine Mollenhauer-Hütte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. Blogbox-Kurios (@BBKurios)

  3. ArtPla_net (@ArtPla_net)

  4. WIHEL (@wihelde)

  1. ArtPla_net hat diesen Artikel auf twitter.com geteilt.

  2. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  3. Ronald de Roos hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  4. Annette Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.