Der Sex war nur ein Unfall

Die dümmste Ausrede, die ich immer wieder im Fernsehen (und Gott sei Dank auch nur da) höre, wenn es darum geht, dass zwei Menschen den Geschlechtsakt vollzogen haben, obwohl sich beide in einer separaten und eigentlich glücklichen Beziehung befinden, ist:

Es war nur ein Unfall.

Ich dachte immer, was soll denn das für ein Unfall sein? Gestolpert und während des sekundenkurzen Fallens sowohl Kleider entledigt als auch so stimuliert worden, dass Vater Zufall nur noch die richtige Position der primären Geschlechtsorgane justieren musste – anschließend noch ein kurzes Erdbeben für die richtigen Bewegungen, damit es auch mit der Ejakulation klappt. Klingt doch total unwahrscheinlich oder? Ich sag euch, was das Problem daran ist: unsere verkrüppelte Fantasie, verursacht durch zu viel Fernsehen, Computer und iPhones!

Denn so unwahrscheinlich dieses Szenario da oben klingt – es kann tatsächlich so oder so ähnlich eintreffen. Seht selbst:

Der Sex war nur ein Unfall

Der Sex war nur ein Unfall

Der Sex war nur ein Unfall

Gerade das letzte Bild hab ich so gestern erst in der Mopo gelesen. Verrückte Sache …

Immer wieder schlimm, dass das eigene Weltbild allein durchs Bloggen ständig verändert wird.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich