Martin
Der VW Bus - Ein Transporter für die Welt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Der VW Bus – Ein Transporter für die Welt

Aktuell guck ich mich ein bisschen intensiver nach einem neuen Wagen um. Was vor ein paar Monaten noch sinnlose Spielerei war, ist nun ein wenig ernster geworden – denn spätestens nächstes Jahr muss der Wagen ein bisschen größer werden. Das Schwierige dabei: ich hab keinerlei Vorstellung was es sein soll. Die groben Rahmenbedingungen sind klar, aber sowohl Form als auch Marke – keine Ahnung.

Gestern hab ich dann das erste Mal was Gutes gesehen, aber ob das rein von der Größe her reicht, auch das kann ich nur schwer beurteilen. Da ich schon ein paar Wochen genauer schaue, macht sich auch ein wenig Frustration breit – ich neige fast schon zu sagen, dass wir einfach auf Budget und Sinnhaftigkeit scheißen und uns einen Transporter kaufen. Da ist immer genug Platz und soooo schlecht muss der ja auch nicht aussehen.

Zum Beispiel der Bulli, einer der wohl bekanntesten und beliebtesten Transporter der Welt – der geht einfach immer, gerade die Form des T1 oder T2 ist doch immer ein Hingucker. Für die nächsten 45 Minuten solltest du dir nichts weiter vornehmen, it’s Doku-Time:

Einem praktischen „Transport-Gestell“ auf VW-Käfer-Basis für den internen Werksverkehr hat der VW Bus seine Geburt zu verdanken – 1950. Seither wird er gebaut in der sechsten Generation. Weit mehr als 11 Millionen Exemplare des „Transporters“ sind bis heute vom Band gerollt und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht.

[via]

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. Annika Kl hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  2. Melanie Steiof hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  3. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  4. Andreas Schülzke hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  5. Roman Kobald hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  6. Martin hat diesen Artikel auf wihel.de erwähnt.