Der Wrestling-Nachwuchs

Der Wrestling-Nachwuchs

Ich fand früher ja unfassbar toll – zu der Zeit, als noch gekämpft wurde und nicht pausenlos und stundenlang ins Mikrofon gegrunzt. Das ist schon mehrere Jahrzehnte her und damals glaubte man ja auch noch, dass die sich wirklich richtig auf die Nase hauen würden. Vielleicht fand ich das aber auch nur gut, weil meine Oma das so toll fand. Wenn ich so darüber nachdenke, fällt mir aber kein plausibler Grund dafür ein – wahrscheinlich weil es eine angenehme Abwechslung zu den Alltagssorgen war.

Aber man wird älter, die „Kämpfer“ labern immer mehr und irgendwann steigt man auch dahinter, dass das ja alles gar nicht so ernst ist, wie man glaubt. Ich stell mir zwar immer noch die Frage, wer dann am Ende überhaupt darüber entscheidet, wer da der große Gewinner und Dominator werden darf und wer am Ende zwar als Verlierer aber dennoch mit vollen Taschen nach Hause geht.

Wie auch immer – auch in dem Bereich wird mit Sicherheit der Nachwuchs knapp werden. Aber Sorgen braucht ihr euch da keine machen, die beiden Jungs hier beweisen ganz eindrucksvoll, dass die nächsten Talente bereits nachrücken. Auf der anderen Seite könnte man aber auch sagen: man braucht die ganzen Muskelberge gar nicht – ein Trampolin reicht schon vollkommen aus:

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

    20.01.2015 -
  • WIHEL (@wihelde)
  • Der #wrestling-Nachwuchs: http://t.co/5mz9UAOx1W #wihel ...
     

Kürzlich