Die 12 Schritte zum echten Helden

Die 12 Schritte zum echten Helden

Sicherlich kennt ihr alle diese Motivationsvideos und Comics, in denen immer wieder propagiert wird, dass auch ihr ein Held sein könnt, solange er nur eine kleine, gute Tat am Tag vollbringt. Ich muss euch leider sagen: das mit dem Held sein deswegen ist ziemlicher Schwachsinn – da wurdet ihr eiskalt belogen.

Natürlich ist es wichtig, auch solche kleinen Taten zu bringen, gerade weil die Welt eine bessere wäre, wenn wir alle netter zueinander wären – aber zum Helden, der mit Geld und Jungfrauen überhäuft wird, macht euch das leider noch lange nicht. Da hilft leider auch die kleine Karmasteigerung oder das etwas aufpoliertere Ego nichts.

Denn wenn die Filmindustrie uns eines gelehrt hat – und wem sollten wir mehr glauben als den Flimmerkisten zu Hause? – dann, dass es nicht weniger als 12 Stufen braucht, um ein echter Held zu werden. Das fängt bereits damit an, dass ihr ein ziemlich normaler Mensch sein müsst und eigentlich gar kein Bock auf ein Abenteuer habt, über unschaffbare Prüfungen, der Bezwingung der eigenen Ängste bis hin zur Transformation zu einem neuen Menschen.

Iskander Krayenbosch hat das in einem ziemlich schnieken Animationsfilm mal auf den Punkt gebracht:

The Hero's Journey from Iskander Krayenbosch.

Since the beginning of time people are fascinated by stories of hero’s. But did you know there is a fundamental structure that’s lies beneath all these tales of fantasy. Joseph Campbell, a famous mythologist, was the first to discover similarities within all ancient myths. He called it the Monomyth. According to him there are 17 stages in which every hero has to walk through one way or the other. In the hero’s journey 12 of these stages are visualized by using iconic blockbuster movies that follow the same structure of storytelling.

Falls ihr bereits am Anfang scheitert, lasst die Ohren nicht hängen – Iron Man wäre so ziemlich das perfekte Gegenbeispiel. Ihr braucht dann stattdessen einfach nur das passende Bankkonto.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich