Martin
Die Dumpfbacken von Hollister | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Die Dumpfbacken von Hollister

Wer sich am Samstag hier her verirrt hat, wird es wissen: ich war mit der Frau shoppen. Muss ja auch mal sein, ihr wisst – das scheiß Geld kommt einfach und geht nicht weg. Dieses Problem muss man proaktiv angehen, in dem man das flüssige Kapital in Anlagevermögen umwandelt. Bei Frauen grenzt das auch schon an eine Nervenkrankheit, aber dazu kann ich mich ja noch an anderer Stelle auslassen.

Insgesamt waren wir wohl 4 Stunden unterwegs. 4 Stunden in Erdenzeit sind gleichzeitig 48 Wochen in Manneszeit und 3,6 Minuten in Frauenzeit. Nur damit ihr das jetzt auch mal auf der Pfanne habt.

Wir also schön ins Elbe Einkaufszentrum gefahren, quasi ein Komplex mit vielen vielen vielen vielen vielen vielen Geschäften – und von der Elbe keine Spur. Fragt mich nicht, ich hab auch keine Ahnung, was das soll. In diesem Vorhof zur Hölle gibt es auch einen Laden, der nennt sich Hollister.

Ich hab keine Ahnung, was an dem so geil sein soll – muss irgendein durchgerdrehter Ami wieder mal DIE Idee gehabt haben, ich sag nur Ed Hardy. Vor diesem Laden steht immer so ein Milchbubi, Handtuch wäre quasi noch ein Kompliment. Und was macht der? Einen auf Türsteher! Denn vor dem Holister stehen auch diese Absperrbänzeldinger und da wird sich gefälligst angestellt – kann ja nicht angehen, dass da mehr als 3 Leute drin sind, nicht dass die sich noch berühren.

Richtig gelesen: da musst du so vollkommen gehirnamputiert sein und dich AN-STELL-EN um in den Laden zu dürfen. In den Laden, in dem noch weniger Licht ist, als in meinem Arsch! Du stellst dich also an, um einen Laden zu gehen, in dem du nichts siehst, dementsprechend auch nicht die Klamotten richtig einordnen kannst und kaufst dann die größte Scheiße seit der Einführung von E10.

Und wenn du dann festgestellt hast, was das für ein Schwachsinn ist, für den du da gerade ein Einfamilienhaus hingeblättert hast, machst du was? Richtig, zurück geben. Und was musst du dafür tun? Richtig, dich ANSTELLEN!

Ich hab keine Ahnung, was man genommen haben muss, um 1 Stunde vor einem Laden zu warten, nur um dessen Besitzer sein hart erarbeitetes Geld in den Rachen zu werfen – aber das muss ziemlich krasser Stoff sein.

Übrigens ist mir aufgefallen, dass sich da grundsätzlich nur Frauen anstellen. Das ist aber nur eine Randbemerkung, die nichts mit dieser Geschichte zu tun hat.

Im übrigen hab ich das teaminterne Duell gewonnen: 75€ hab ich ausgegeben, 50€ die Frau. Vielleicht ist gewonnen hier aber auch das falsche Wort …

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

  1. Ich muss zugeben, ich war noch nie in einem Hollister. Wollte da aber auch schon immer hin. Online sehen die sachen echt gut aus und so sommerlich immer, ich glaube deswegen wollen die Leute (Frauen) dahin.

    Aber die Idee mit dem nackenden Määneken davor, find ich super! Der vertreibt einem die Wartezeit ^^

  2. Mr. Moody

    @Vortstadtprinzessin: da muss ich dich enttäuschen: jeans und polohemd ..

  3. Hollister ist das neue Ed Hardy!

  4. ich würd ja eigentlich auch gern mal rein, aber das anstellen find ich etwas zu abgedreht.
    also, aus prinzip: nein^^

  5. Mr. Moody

    @Sven: !!!
    @Frutty: man sieht ja eh nichts da drin – und wie du schon sagst, anstellen ist einfach so unter, geht gar nicht

  6. Der Laden ist total egal… aber wenn er so eine Remote hat ?! Also wie gesagt wenn ich da so eine Fernbedienung kaufen könnte, würde ich mich anstellen ;D

  7. Mr. Moody

    @Jaycee aus dem Atomlabor Wuppertal: stimmt, die ist geil. was mich aber wundert: warum gibt es einen knopf für „anti zick modus“? der sollte eigentlich standardmäßig aktiviert sein

  8. hey, du kannst dir wahrscheinlich gar nicht vorstellen wie gut es mir getan hat deinen post zu lesen. so ein glücksgefühl, wenn ich gleichgesinnte treffe. in meinem alter von 14 ist hollister grade besonders hip und jeder verdammte arsch an meiner schule trägt es.

    gut, ist mir jetzt relativ fuck welchen behinderten kleidungsstil die masse bevorzugt aber es scheint wirklich so als würde hollister die leute verändern. man sieht wie die leute zunehmend arroganter und egoistischer werden. es ist wirklich wirklich zum heulen.

    ich war bisher nie der outsider-typ, aber seit fuckin hollister existiert mach ich mir echt gedanken ob meine freunde und ich die volldeppen sind oder die restlichen schüler um uns rum.

    so, wer sich das alles jetzt echt durchgelesen hat und mit mir fühlt .. unmöglich xD

  9. @Mr. Moody:

    ja, absolut^^ nur als die zeit war war ich zum glück noch jünger und hab nur die hälfte des grauens erlitten.

  10. Mr. Moody

    @slaughter: wie gesagt, ich kenn mich mit dem kram nicht aus, aber wenn ich nicht irre, sind die hollister-klamotten nicht auf den ersten blick als solche auszumachen. von daher war ed hardy ja schon mal schlimmer. irgendwann fallen sie sowieso alle wieder runter – und solange lachen wir sie einfach aus, wenn sie vor dem laden stehen und warten ;)

  11. nie drinn gewesen aber rummeckern. ganz schwaches Ding.

  12. Dieser Eintrag spiegelt meine Meinung wieder, du machst mich glücklich.
    Aber wenn du denkst das ist zum kotzen, stell dir mal vor wie man sich als 16-jähriger Mittelklassengymnasiast in genau dieser Generation fühlt. Vielleicht sollt ich ja auch mal nen Blog anfangen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. Mr. Moody

  2. Inselblog