Die Geschichte des Transfermarkts in 60 Sekunden

Die Geschichte des Transfermarkts in 60 Sekunden

Gestern waren wir bei den Großeltern von Line, Geburtstag nachfeiern. Das ist immer ganz nett, weil es dann unglaublich viel zu Essen gibt, genauso findet sich dann auch immer Zeit für Dinge, die man sonst nicht macht – weil man keine Zeit hat. Zum Beispiel zum Lesen. Normalerweise les ich die 11Freunde immer direkt, sobald sie im Briefkasten landet – diesen Monat lag die Zeitschrift aber schon eine ganze Weile unausgepackt auf dem Schreibtisch.

Aber endlich fand ich nun am Sonntag Zeit dafür und auch in dieser Ausgabe gab es wieder eine oder andere Story über Transfers. Es ist ja allgemein völlig absurd, welche Summen da im Fußball fließen (für einen Gareth Bale bekommt man zwei Mesut Özils …) und ja, auch ich finde es nicht nachvollziehbar, dass man Menschen, die mit einem Hobby Geld verdienen, dermaßen mit Geld zuscheißen muss.

Aber Gründe dafür gibt es sicherlich und sicherlich hat das auch alles eine plausible Rechtfertigung parat. Mir egal, ich will mich auch einfach mal sinnlos über Sachen aufregen, von denen ich keine Ahnung hab. Die Kollegen von 11Freunde beliefern mich nun nicht nur jeden Monat mit ihrem fantastischen Printerzeugnis, sondern haben hier auch ein Video, dass die Geschichte des Transfermarktes der letzten Jahre visualisiert:

Football Player Transfers in 60 seconds from mac bryla.

For interactive visualisation eyeseedata.com/football-player-transfers/

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich