Die New Yorker aufm Rad

Ich war schon ewig nicht mehr Rad fahren. Um genau zu sein: letztes Jahr. Aber keine Angst, ich bin immer noch top in Schuss, Körperfettanteil liegt mittlerweile im Minus-Bereich – seht ihr ja immer an meiner bewussten Ernährung.

Die New Yorker aufm Rad

Was ich aber an mir beobachtet hab (geht das anderen auch so?):

Wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, ist alles, was weniger als 4 Räder hat der Feind. Die fahren und laufen wie die Bekloppten, das muss ausgemerzt werden, egal wie. Bin schon am überlegen, obs nicht mal Zeit für einen Panzer wird, fährt sich dann leichter.

Auf dem Rad hingegen, ist alles mit mehr oder weniger als zwei Rädern die Ausgeburt der Hölle. Die Blechkisten versperren einem den Weg und dienen eigentlich nur dazu, umfahren zu werden, die ganzen Pedes-Spasten stehen sowieso nur im Weg rum, sind zu blöd zum Laufen und haben es grundsätzlich nur verdient, geschnitten zu werden. Ich hab übrigens keine Klingel am Rad – bin ja heterosexuell und hab ein Gemächt.

Und zu Fuß zu Fuß hasse ich sowieso alle. Fahrradfahrer und Autofahrer bewegen sich wie die letzten Affen ohne Rücksicht auf Verluste und Fußgänger – gehen zu langsam, kreuzen ständig meinen Weg, bleiben unverhofft stehen – zu Fuß sind einfach alles Spasten! Durchweg! Ohne Ausnahme! Ich hasse alle!

Jetzt hab ich leider den Bogen zum folgenden Video verloren – aber guckt euch einfach mal an, wie bekloppt die in New York unterwegs sind:

Da kann sogar ich noch was lernen. Entweder, wie mans auf dem Rad richtig macht oder wo und wie man die besten Opfer findet. Ich sags noch mal: alle völlig bekloppt!

ronconcocacola sagt dazu:

By summer 2010, the expansion of bike lanes in NYC exposed a clash of long-standing bad habits — such as pedestrians jaywalking, cyclists running red lights, and motorists plowing through crosswalks.

By focusing on one intersection as a case study, my video aims to show our interconnection and shared role in improving the safety and usability of our streets.

The video is part of a larger campaign I created called ‚3-Way Street‘. Please see blog.ronconcocacola.com for more details.

[via Ronny, der olle Straßenterrorist]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

Kürzlich