Die Polizei-Autos in Dubai

Die Polizei-Autos in Dubai

Dass die Uhren in ein bisschen anders laufen, sollte mittlerweile jeder wissen – da wird schon mal eine ganze Insel per Maschinerie aus dem Boden Wasser gestampft und sowieso spielt Geld ja eher eine untergeordnete Rolle. Man müsste lediglich mal die Frage klären: wenn da sowieso jeder Geld wie Heu hat und entsprechend die Preise deswegen in die Höhe schießen, bleibt man relativ elitär in diesem Umfeld – will man das? Und ist man dann wirklich noch reich, wenn man für die Brötchen beim Bäcker morgens den Preis für einen Mittelklassewagen zahlen muss? Man weiß es nicht.

Aber wenn ich mir vorstelle, dass ich für unseren aktuellen Mietpreis in Leipzig eine recht komfortable 3-Zimmer-Wohnung bekomme, würd ich direkt zuschlagen. Doof nur, dass ich entsprechend in Leipzig auch weniger verdiene und sich so alles irgendwie wieder ausgleicht. So ähnlich stell ich mir das in Dubai vor.

Aber darum soll es auch nur bedingt gehen – Dubai steht einfach für Superlative, massig viel Geld, Prunk und all den Kram. Und das sieht man nicht zuletzt auch an den dortigen -Autos. Die Gesetzeshüter haben vor kurzen mal ihre edelsten Karren aus der Garage geholt und vorgeführt, darunter unter anderem einen Nissan GT-R, einen Lamborghini Aventador, einen McLaren MP4-12C, einen Bentley Continental GT und einen Bugatti Veyron. Nicht, dass mir das was sagen würde – können tun die alle aber bestimmt was:

دوريات فارهة لإمارة الرفاه
Luxurious Patrols for a Luxurious City

Wie war das? Nobel geht die Welt zu Grunde?

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich