Die schlimmsten Freunde, die man haben kann

Die schlimmsten Freunde, die man haben kann

Nach all den ernsten Themen in der Vergangenheit wird es wieder Zeit für ein bisschen Quatsch. Sicherlich schon viel zu oft erzählt, aber: ich hatte nie wirklich viele Freunde (das ist die Stelle, an der ihr „Oooooooohhhhhhh“ sagen müsst). Ehrlich gesagt erscheint mir auch da der Aufwand-Nutzen-Faktor bei einer Vielzahl von Freunden völlig aus dem Ruder zu laufen – allein die ganzen Geburtstage, an die man denken muss, das artet ja förmlich in Arbeit aus.

Und mit allen muss man sich treffen, Zeit haben, die ganzen Probleme und Problemchen anhören und wenn dann auch noch einer durchdreht, gerät das ganze soziale Gefüge völlig durcheinander. Nee nee, eine Handvoll reicht da vollkommen aus, man braucht schließlich auch noch Zeit für seine Playstation.

Ein weiteres Argument ist die Fehlinterpretation von Freundschaft. Nur weil einer von beiden glaubt, dass er mit dem anderen befreundet ist, muss das noch lange nicht funktionieren. Schließlich verliebt sich alle 11 Minuten auch nur ein Single und nicht zwei. Und selbst wenn es zwei wären, wär ja noch lange nicht klar, dass die sich gegenseitig ineinander verlieben. Das Leben scheint mir eines der Schwierigsten zu sein. Worauf ich hinaus will: wenn ihr euch Freunde sucht, dann achtet lieber auf Qualität statt auf Quantität – ansonsten endet ihr wie die hier:

Think your friends suck? Check out these worst friends in this ultimate bad friends compilation of 2015 and see if you need to re-evaluate your friendships…

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich