Domino 2.0: Die Pyroversion

Domino 2.0: Die Pyroversion

Wahrscheinlich liegt es am Neandertaler in uns, der sich nicht nur bei so manchem Wahlergebnis zeigt, dass Feuer auch im Jahr 2016 eine unbeschreibliche Faszination auf uns ausübt. Wie auch sonst soll man erklären, dass wir bei Feuerwerken grenzdebil in den Himmel glotzen und zuschauen, wie da eigentlich bares Geld in die Luft fliegt? Oder warum Silvester immer so eine kostspielige Angelegenheit ist, nur damit wir ein bisschen Krach machen können? Oder warum dieses Jahr das eine oder andere Osterfeuer in Hamburg außer Kontrolle geraten ist und man auch hier ganz gewaltig mit der Verbotskeule schwingt?

Vielleicht liegt es daran, dass wir immer glauben, wir hätten diese Naturgewalt irgendwie einigermaßen unter Kontrolle, obwohl das ganz schnell mal umschlagen kann – fragt da am besten mal bei Wiesenhof nach.

Youtuber HDT jedenfalls hat auf diesem Felde in den letzten Tagen mit einem Video von sich Reden gemacht, in dem er einfach mal 6.000 Streichhölzer fein säuberlich aufgerichtet hat, nur um sie anschließend anzuzünden. Eigentlich unspektakulär, aber doch irgendwie spannend zu sehen, wie der ganze Kladderadatsch abfackelt. In einem anderen Video wiederum hat er die Streichhölzer als Muster angeordnet – wird natürlich auch angezündet:

Und weil das so schön war, hier noch eine Streichholztorte mit sogar 7.000 Streichhölzern:

Stimmt eigentlich noch der Umstand, dass derjenige, der mit Feuer spielt, sexuell nicht ausgelastet ist? Frage einfach nur mal zusammenhangslos.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich