DONOTS - Willkommen Zuhaus | Was is hier eigentlich los
DONOTS - Willkommen Zuhaus | Was is hier eigentlich los

DONOTS – Willkommen Zuhaus

DONOTS - Willkommen Zuhaus | Musik | Was is hier eigentlich los?

Im Sommer 2019 waren die zu Gast bei einem der wichtigsten Festivals der Republik, dem „Jamel rockt den Förster“ Open Air. Dort spielten sie das erste Mal den eigens für diesen Anlass komponierten Song Willkommen Zuhaus. Dieses Lied erschien nun in der Live- und Studioversion als exklusive 7“ Vinyl in zwei verschiedenen Farbvarianten – und sämtliche Gewinne aus Verkauf und Streaming werden zugunsten von „Jamel rockt der Förster“ gespendet!

Das Video zu Willkommen Zuhaus feiert bereits vor ein paar Wochen Premiere – nun auch endlich hier.

Das Zuhause von Birgit und Horst Lohmeyer liegt in Jamel, einem Dorf in Mecklenburg-Vorpommern, das über die Jahre als „Nazidorf“ unrühmliche Bekanntheit erlangt hat. Die meisten Bewohner der kleinen Gemeinde sind Teil eines völkischen Siedlungsprojekts mit dem Ziel der Errichtung eines “nationalsozialistsichen Musterdorfs”.

So bezeichnete der Bürgermeister von Gägelow Jamel im Jahr 2007 als ein Dorf, das man aufgegeben habe. Diese Einschätzung mochte das Ehepaar Lohmeyer nicht hinnehmen und krempelte die Ärmel hoch: Seit 2007 veranstalten die beiden das Festival „Jamel rockt den Förster“ auf dem Grundstück ihres Zuhauses, dem Forsthof Jamel. Unentwegt positiv, mutig und engagiert. Trotz des steigenden Drucks der rechtsextremen Nachbarschaft und offener Anfeindungen. Umso deutlicher: Für Weltoffenheit und Toleranz.

Bereits viele namhafte Künstler wie Die Toten Hosen, Die Ärzte, Herbert Grönemeyer oder Casper und Marteria folgten dem Aufruf und setzen zusammen mit ehrenamtlichen Helfern und einem begeisterten Publikum Jahr für Jahr ein gemeinsames Zeichen für Frieden und Solidarität.

DONOTS - Willkommen Zuhaus | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ingo Donot über den Song:

“Bevor wir Richtung Jamel aufgebrochen sind, haben wir uns im Proberaum getroffen, um einen Song für ‚Jamel rockt den Förster’ zu schreiben. Es war uns einfach ein Anliegen, vor dem mutigen Engagement und der symbolischen Strahlkraft dieses wichtigen Festivals den Hut zu ziehen und Danke zu sagen. Und so ist Willkommen Zuhaus entstanden – geprobt haben wir den Song letztlich eine halbe Stunde vor dem Auftritt im Treppenhaus von Birgit und Horst. Wir waren und sind absolut umgehauen von der grandiosen Atmosphäre vor Ort, sowie dem geraden Rücken aller Ehrenamtlichen. Aus unserer Begeisterung heraus kam uns am nächsten Tag die Idee, den Song zugunsten der Lohmeyers und „Jamel rockt den Förster“ zu veröffentlichen. Nach dem aufregenden Festivalsommer konnten wir uns endlich dieser Herzensangelegenheit widmen und freuen uns jetzt riesig auf den Release, sind sehr dankbar für jegliche tatkräftige Unterstützung und drücken unsere Daumen, dass wir schlussendlich einen tollen Spenden-Beitrag beisteuern können – zur Unterstützung des wichtigsten Festivals der Republik.”

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!