Earthbook

Earthbook

Uff, wieder ein bisschen älter, aber eigentlich ganz nett gemacht: die Erde auf einem Facebook-ähnlichen Portal. Mit den üblichen Statusupdates, Freundschaftsanfragen und kleineren Chatgeplänkel. Am Anfang alles noch ganz witzig, bis der Mensch in Erscheinung tritt. Dann wird es ziemlich hässlich – aber natürlich gibt es am Ende ein Happy End.

Natürlich schwingt hier die Moralkeule ganz erheblich mit, aber sind wir doch mal ehrlich – da steckt viel Wahrheit mit drin:

Was würde wohl die Erde auf ihrem Profil über uns Menschen posten, wenn sie könnte? Das Earthbook zeigt im Zeitraffer, wie die Erde eine virtuelle Beziehung zum Menschen aufbaut – und wirft bald die Frage auf, ob sie überhaupt mit einer Spezies „befreundet“ sein will, die ihre natürlichen Ressourcen ausbeutet.

Die Antwort in unserem Films lautet: Ja, sie will. Denn der Mensch arbeitet unter Hochdruck daran, die Erde zu bewahren. Ein wichtiger Schlüssel dazu sind Wissenschaft und Forschung.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

    09.01.2014 -
  • WIHEL (@ppc1337)
  • Earthbook: Uff, wieder ein bisschen ä ... http://t.co/yIcksAuyuf ...
     

Kürzlich