Martin
Echtes Geheimagentenspielzeug vom KGB | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Echtes Geheimagentenspielzeug vom KGB

Na, was habt ihr geantwortet, als man euch als Kind fragte, was ihr mal später werden wolltet? Feuerwehrmann? Astronaut? Cowboy? Prinzessin? Lobby-Arbeiter? Oder doch lieber Geheimagent, so wie James Bond?

Bestimmt, Letzteres, denn da bekommt man schließlich tolle Gadgets, die sonst kein anderer haben durfte. Das meiste kennen wir tatsächlich nur aus Filmen wie 007 – aber wie so oft, ist da vieles bei, dass sich die Drehbuchautoren nicht nur ausgedacht haben, sondern die es wirklich gibt. Der KGB zum Beispiel hat während des Kalten Krieges so manches Gadget eingesetzt – ein paar hab ich hier:

Die klassische Kamera in der Jacke
Die klassische Kamera in der Jacke
Cyanide Gun - verschießt zwei Portionen Cyanid, die direkt töten
Cyanide Gun – verschießt zwei Portionen Cyanid, die direkt töten
Eine Art Dietrich, der nahezu jedes Schloss knacken soll
Eine Art Dietrich, der nahezu jedes Schloss knacken soll
Kennt man aus Inglorious Basterds - die Glove Pistol
Kennt man aus Inglorious Basterds – die Glove Pistol
Etwas für die Damen - die Lipstick Gun
Etwas für die Damen – die Lipstick Gun
Ein Schirm, der Giftpfeile verschießt. Wünscht man sich in jeder Fußgängerzone
Ein Schirm, der Giftpfeile verschießt. Wünscht man sich in jeder Fußgängerzone
Was heute in jedem Smartphone verbaut ist, wurde damals noch im Schuhwerk versteckt - eine Art GPS-Tracker
Was heute in jedem Smartphone verbaut ist, wurde damals noch im Schuhwerk versteckt – eine Art GPS-Tracker
Falls ihr mal jemanden seht, der Schrauben bei sich hat: der transportiert geheime Dokumente
Falls ihr mal jemanden seht, der Schrauben bei sich hat: der transportiert geheime Dokumente
Das wohl auffälligste Gerät: die Kamera in der Uhr. Geht heute wohl auch unauffälliger.
Das wohl auffälligste Gerät: die Kamera in der Uhr. Geht heute wohl auch unauffälliger.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. @ppc1337