Ein Macbook und seine Sticker

Ein Macbook und seine Sticker

und seine Werbespots – eigentlich sind die immer ganz ansehnlich und auch gut gemacht. Gehen halt immer voll auf Emotionen und das funktioniert in der Regel ja auch wie es soll. Nun hat aber vor ein paar Tagen einen neuen Werbespot rausgehauen, der – positiv ausgedrückt – in eine neue Richtung geht. Denn darin sieht man diverse Macbooks mit ihren Aufklebern.

Negativ ausgedrückt könnte man sagen: scheiß Musik, gar keine Emotionen, keine Story und somit nur eine Zusammenreihung diverser Macbooks mit ihren Stickern drauf. Evtl. könnte man noch versuchen, da reinzuinterpretieren, was Apples eigentliche Absicht mit diesem Clip war – nämlich (vermutlich) zu zeigen, dass der Kunde ein tolles Gerät hat, dass er mit wenigen Kniffen und ein bisschen Witz zu einem Unikat machen kann. Klappt aber auch nur, wenn man wirklich diesen guten Willen zeigt:

Sorry Apple, das war leider mal nix. Das könnt ihr besser. Aber wenigstens kann ich mal als Dreingabe ein Foto meines Macbooks zeigen:

Ein Macbook und seine Sticker

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich