Martin
Eine Compilation voller „Zu früh gefreut“-Momente | Was is hier eigentlich los

Eine Compilation voller „Zu früh gefreut“-Momente

Eine Compilation voller „Zu früh gefreut“-Momente | Lustiges | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Einer meiner ehemaligen Chefs war großer Verfechter der 80-20-Regel. Wer die nicht kennt: man erledigt 80% der Arbeit, weil der Aufwand für die letzten 20% nicht mehr lohnt. Kann durchaus so handhaben, bekommt dann aber seinen Scheiß nie fertig. Im IT-Bereich nennt man sowas auch schnell mal „technische Schulden aufbauen“ – und wer sich mit Schulden auskennt, weiß auch, dass einem das irgendwann auf die Füße fällt. Denn auch 20% summieren sich irgendwann auf und dann muss man den ganzen Scheiß erledigen und hat eigentlich nichts gewonnen.

Der kluge Leser merkt nun schnell: ich mag diese Regel nicht. Es liegt einfach nicht in meiner Natur, Dinge nicht fertig zu machen – selbst die nicht, die eigentlich nie fertig werden (wie zum Beispiel ein Blog, an dem es auch immer irgendwas zu basteln gibt). Denn wer sich zu früh freut, hat am Ende das Nachsehen.

Zu früh gefreut haben sich auch andere, wie das nachfolgende Video beweist. Blöd nur, dass das Karma direkt zuschlägt, was am Ende die Peinlichkeitsskala schnell sprengt:

A supercut of the best celebrating too early moments.

Die Moral von der Geschicht`: mach gefälligst deinen Scheiß fertig.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)

  3. Line