Eine Hommage an die Steady-Cam und deren Erfinder Garret Brown: Walk of Life

Eine Hommage an die Steady-Cam und deren Erfinder Garret Brown: Walk of Life

Ich hab mich ja schon immer gefragt, warum die Steady-Cam so funktioniert, wie die Steady-Cam nun mal funktioniert. Schlaue Menschen würden jetzt Google befragen und sich auf Wikipedia einlesen, aber wisst ihr was? Ich bin nicht nur schlau, ich bin auch faul. Von daher: wäre jemand so freundlich und schreibt mir das mal in die Kommentare? Muss nicht wissenschaftlich sein, aber aktuell geh ich einfach davon aus, dass es sich hier um Hexenwerk handelt, ähnlich wie bei diesen neumodischen Fotoapparaten, die die Seele eines Menschen einfangen und auf Papier bannen. Deswegen grinsen die Menschen auch immer so verloren darauf – ohne Seele kann man nicht vernünftig lächeln.

Auf jeden Fall eine tolle Erfindung, die zahlreiche Filmszenen und deren Inszenierung erst ermöglicht hat. Und somit ein guter Grund, dass Jery October ein kleines Tribute-Video an die Steady-Cam selbst und deren Erfinder Garret Brown gebastelt hat:

Nahezu alles Filme, die man sich mal wieder anschauen könnte.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich