Eine kleine Warnung zur Übertreibung von Selfies

Eine kleine Warnung zur Übertreibung von Selfies

Wer hat eigentlich diesen Selfie-Hype losgetreten? Zu meiner Zeit nannte man das noch „Bild“ oder wenn man es ganz genau nehmen wollte „Selbstportrait“. Aber seit Instagram muss ja jeder Hans und Franz ein Bild von sich selbst in die Welt schmeißen, am besten noch mit ’nem Duckface. Ganz schlimm sowas. Viele Menschen will man doch gar nicht sehen – weder real noch auf einem Bild. Da hilft dann auch kein Filter mehr.

Ich kenne sogar Menschen, die fotografieren nichts anderes als sich selbst. Beim Laufen, beim Essen, beim Duschen, beim Schlafen, … Sind das schon Anzeichen für eine übertriebene Egomanie? Selfieismus – die neue Volkskrankheit. Ich möchte das nicht.

Andy Martin hat einen 60-sekündigen Animationsfilm gebastelt, der ganz anschaulich zeigt, was passiert, wenn man es mit den Selfies maßlos übertreibt:

Selfie from Andy Martin.

Vorsicht ist geboten!

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich