Eine Schale kunstvoll bemalt von Kutani Shonzui

Eine Schale kunstvoll bemalt von Kutani Shonzui

Und da versagt dann das Internet doch: wenn man nämlich kein Japanisch beherrscht und auch sonst nicht gerade den 1. Platz beim Recherchieren für sich beansprucht wird es ganz dünn. Daher weiß ich nun auch gar nicht, ob Kutani Shonzui ein Künstler ist oder irgendetwas anderes.

Was ich aber weiß: Kutani Choemon, ein Hersteller für Geschirr und Tee-Utensilien gibt es bereits seit 1879 und da wird zum großen Teil noch per Hand hergestellt. Und damit sind wir wieder bei dem Aspekt, den ich an Japan oder China oder überhaupt dem ganzen asiatischen Raum so faszinierend finde: die Mischung aus High-Tech und dem Bewahren der Tradition. Natürlich kann man Geschirr höchst effizient und mit einer ganzen Armee von Maschinen möglichst billig und wahrscheinlich auch hoch kompliziert gestaltet herstellen – aber die Jungs und Mädels von Kutani Choemon legen eben Wert auf Handarbeit.

Und das sieht nicht nur faszinierend und klasse aus – sondern auch so:

„KUTANI CHOEMON“ was founded in 1879 in Ishikawa, Japan. We have been making tableware and tea ceremony utensils for over 130 years in an integrated system of production from raw material to finished products. Although we are small on a business scale, every piece of work is carefully handmade and hand-painted by experienced craftsmen. Our products feature rich blue and white colors and traditional Kutani color glazes.
http://www.choemon.com/

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich