Werbung

Einfach mal einen wegdippen: MEGGLE Dip&Top im Test

Einfach mal einen wegdippen: MEGGLE Dip&Top im Test

Was ist das nur für 1 Sommer? Ich werd mit dem dieses Jahr irgendwie nicht warm. Allein eine komplette Woche hab ich mir jeden Tag vorgenommen, das Auto zu waschen und jeden Tag hat es immer wieder mal geregnet – macht das Auto zwar auch einigermaßen sauber, aber so richtig gut wird es halt auch nicht. Genauso haben wir mittlerweile endlich mal einen nachbarschaftstauglichen Grill, sogar die Bratwürste liegen schon seit ein paar Tagen im Kühlschrank bereit – aber immer, wenn ich Bock drauf hab, spielt das Wetter nicht mit. Und vom Hurricane-Wochenende fang ich erst gar nicht an.

Gerade in Sachen Grill juckt es mir echt in den Fingern, zumal wir endlich auch mal die neuen Dips von testen wollten. Ich bin natürlich auch grill-technisch in den Augen anderer nicht ganz einfach zu nehmen, wobei ich mich selbst echt entspannt finde. Ein paar Bratwürste und ich bin glücklich – gefüllte Pilze, fancy Fleischstücke oder irgendwelches Gemüse muss ich nicht zwingend haben. Heißt zwar nicht, dass ich es verschmähen würde, aber all der Aufwand muss halt von mir aus nicht sein. Schmeiß Würste auf den Grill, mach ein Bier auf und ich bin glücklich.

Wichtiger sind da schon Saucen und Dips, die man noch auf den Teller dazu schmeißen kann. Je größer die Auswahl, umso besser – zumal es mittlerweile ja auch unfassbar viele Geschmacksrichtungen gibt.

Wie geschrieben, hat es mit dem Grill zwar nicht geklappt, aber im Hause wihel kommt dann doch mal hin und wieder ein bisschen Kreativität durch. Also haben wir das mit dem Fleisch einfach gelassen und dafür ein Fladenbrot besorgt. Muss sowieso mal jeder ausprobieren: ein Laib Fladenbrot und dazu jede Menge Cremes, Saucen und Dips – der hammer und mega unaufwändig.

Bei uns gab es also nun die neuen MEGGLE Dip&Top in den Geschmacksrichtungen Gartenkräuter, Smokey BBQ, Hot Jalapeño und Knoblauch-Gurke. Alle 4 in wiederverschließbarem Becher – wer also nicht alles auf schafft, schmeißt die Becher einfach wieder in den Kühlschrank bis zum nächsten Mal. Da mir Nährwertangaben schon immer recht egal waren, kann ich dazu nicht viel sagen (wir haben auch einfach alles schon aufgegessen), aber laut Line war das ziemlich in Ordnung. Kalorienjäger werden hier also wenig Spaß haben.

Anmerkung der Redaktion (Line): Stimmt ja gar nicht! Zu den enthaltenen Kalorien hab ich nichts gesagt, hab sie mir – ehrlich gesagt – nicht mal angeschaut. Typischer Fall von „mein Mann hört mir nie zu“. Dafür habe ich aber die Zutatenliste genau studiert. Und die ist zumindest bei den Sorten Gartenkräuter und Knoblauch & Gurke wirklich gut.

Knoblauch-Gurke

Einfach mal einen wegdippen: MEGGLE Dip&Top im Test

Die erste Sauce, die wir recht erwartungsvoll getestet haben – wir stehen einfach total auf Knoblauch und Gurke ist jetzt auch nicht gerade ein unsympathisches Gemüse. Tatsächlich kam bei diesem Dip aber der Knoblauchgeschmack kaum durch, dafür aber die Gurke. Vielleicht gerade für die geeignet, die den Knoblauch-Geschmack eher abgeschwächt mögen. Für besonders heiße Tage aber wohl am besten geeignet, da die Gurke ein Gefühl von Abkühlung vermittelt.

Hot Jalapeño

Einfach mal einen wegdippen: MEGGLE Dip&Top im Test

Klassischer Anfängerfehler von mir? „Wasn das?“ – Ordentlich reingedipt – Kräftig ins Fladenbrot gebissen – Geweint. Okay, so schlimm war es dann nicht, aber ich bin einfach nicht gemacht für scharfes Essen. Für mich persönlich war das der Dip, den ich am ehesten stehen lassen würde, aber wer drauf steht, wird damit glücklich werden. Schmeckt an sich auch nicht einfach nur scharf, sondern auch fruchtig – der Dip wird seine Fans mit sicherheit finden.

Smokey BBQ

Einfach mal einen wegdippen: MEGGLE Dip&Top im Test

Hier haben die Geschmacksforscher alles gegeben – definitiv ein leckerer Dip. Leicht rauchig, ein bisschen Ketchup-Geschmack, schön würzig – genau der GEschmack, der mir bei BBQ in den Sinn kommt. Dürfte mit Fleisch richtig gut zusammen passen, ich würd ihn sogar zu Fisch probieren.

Gartenkräuter

Einfach mal einen wegdippen: MEGGLE Dip&Top im Test

Gartenkräuter war für mich die totale Überraschung. Ich hab es ja nicht so mit Salat, Gemüse und Kräutern an sich, insofern dachte ich auch, dass das wie ein normaler Kräuterquark schmeckt, den man zum Beispiel zu Pelltüften dazu nimmt. Allerdings kommt hier der Knoblauchgeschmack richtig intensiv durch, sodass dieser Dip eher nach Tzatziki schmeckt, was definitiv nichts Schlechtes ist. Ich mochte ihn sehr, auch wenn hier der Name „Gartenkräuter“ nicht ganz passt. Lecker wars trotzdem.

Alle 4 Dips sind auf Sauerrahm-Basis hergestellt und kommen sowohl ohne Geschmacksverstärker als auch Konservierungsstoffe aus. Wer also mal was Neues ausprobieren will, hält einfach mal die Augen im Lebensmittelladen seines Vertrauens offen – von uns gibt es beide Daumen nach oben, besonders für Gartenkräuter und Smokey BBQ.

Wer noch mehr Infos braucht, schaut am besten mal direkt bei MEGGLE vorbei, dort gibt es auch gleich noch ein paar Rezeptvorschläge.

Einfach mal einen wegdippen: MEGGLE Dip&Top im Test

Einfach mal einen wegdippen: MEGGLE Dip&Top im Test Influencer-Marketing ad by t5 content

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich