Endlich mal eine vernünftige Buchverfilmung

Buchverfilmung sind ja immer so eine Sache: hat man das Buch vorher gelesen, kann der Film eigentlich nur noch verlieren. Hat man den Film zuerst gesehen, wirds auch nix mehr mit der eigenen Fantasie beim Lesen. Vielleicht sind Buchverfilmungen grundsätzlich eine schlechte Idee, zumindest für die, die beides konsumieren.

Ein Film dürfte aber deutlich besser oder wenigstens gleichwertig spannend werden:

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

    20.09.2016 -
  • WIHEL (@wihelde)
  • Endlich mal eine vernünftige Buchverfilmung https://t.co/PB4OycyFFO (via ...
     
    20.09.2016 -
  • Blogbox-Kurios (@BBKurios)
  • Endlich mal eine vernünftige Buchverfilmung via @wihelde ...
     

Kürzlich