:: Was is hier eigentlich los :: https://www.wihel.de Entertainment, LifeStyle, Gadgets, Kultur und ein bisschen WTF Mon, 18 Dec 2017 07:08:12 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.1 https://www.wihel.de/wp-content/uploads/2017/01/cropped-fiete_blau-2-72x72.png :: Was is hier eigentlich los :: https://www.wihel.de 32 32 44142707 Line kocht Süßkartoffel-Gnocchi in Parmesan-Rosmarin-Soße https://www.wihel.de/line-kocht-susskartoffel-gnocchi-in-parmesan-rosmarin-sosse/ https://www.wihel.de/line-kocht-susskartoffel-gnocchi-in-parmesan-rosmarin-sosse/#respond Mon, 18 Dec 2017 07:08:12 +0000 https://www.wihel.de/?p=86551 Line kocht Süßkartoffel-Gnocchi in Parmesan-Rosmarin-Soße | Line kocht | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Jeder von uns hat doch ein paar Lieblingsgerichte, die immer eine gute Idee sind. Zu meinen All-Time-Favoriten gehören definitiv Gnocchi. Ob Kürbis-, klassische Kartoffel- oder so wie heute Süßkartoffel-Gnocchi ist eigentlich ganz egal. Ausprobieren würde ich gerne noch viel mehr Varianten, zum Beispiel mit Spinat oder Rote Bete. Ich bin ziemlich sicher, dass sie alle schmecken würden.

Mit den Soßen kann man natürlich auch ganz wunderbar variieren und entweder mehr oder weniger Aufwand betreiben. Wer es ganz einfach halten will, schmilzt etwas Butter und garniert mit ein paar frischen Kräutern. Mit ein bisschen mehr Zeit könnte man fancy Tomaten-Orangen-Soße oder einen richtigen Auflauf zaubern.

Ich hab mich heute für eine Variante dazwischen entschieden: nicht zu aufwändig, aber auch nicht zu langweilig. Einfach gemacht ist die Soße allerdings trotzdem. Und natürlich musste Rosmarin eine Rolle spielen, denn jeder weiß, ich liebe Rosmarin. Und Parmesan. Kombiniert man diese zwei Zutaten, hat man schon ein ziemlich gutes Ergebnis.

Süßkartoffel-Gnocchi in Parmesan-Rosmarin-Soße

Zutaten:

Für die Gnocchi:
2 mittelgroße Süßkartoffeln
120 g Ricotta
1 Ei (Größe M)
300 g Mehl
Salz

Für die Parmesan-Rosmarin-Soße:
200 ml Sahne
75 g Parmesan am Stück
55 g Butter
3-4 Zweige Rosmarin
Muskat
Pfeffer, Salz

Zubereitung:

  1. Den Backofen für die Süßkartoffeln auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Süßkartoffeln waschen, trocken tupfen und mit einer Gabel mehrere Löcher hinein pieken. Auf das Backblech legen und im heißen Ofen für etwa 45-60 Minuten backen, bis sie weich sind. Zwischendurch am besten ab und zu drehen und mit einer Gabel oder einem Messer testen, ob sie schon weich sind. Wenn sie gar sind herausnehmen, halbieren, kurz abkühlen lassen und dann die Schale entfernen. Den Rest pürieren.
  2. Wenn die Süßkartoffeln vollständig abgekühlt sind in einer großen Schüssel zusammen mit dem Mehl, dem Ei, dem Ricotta und dem Salz vermengen. Alles zu einem nachgiebigen Teig kneten. Ggf. mehr Mehl hinzugeben, wenn der Teig noch sehr klebrig ist.
    Ein bisschen klebrig sollte er allerdings sein.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nacheinander in etwa 2 cm dicke lange Rollen formen. In kleine Scheiben (ca. 1,5 cm) schneiden. Mit dem gesamten Teig Portion für Portion wiederholen. Die Gnocchi alle mit einer Gabel leicht andrücken, so entsteht das typische Muster. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Gnocchi darin portionsweise garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.
  4. In der Zwischenzeit die Soße zubereiten. Dazu die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und dann solange erhitzen, bis sie leicht bräunlich wird. Den Rosmarin grob hacken und zur Butter geben. Dann die Sahne langsam hinzugeben. Den Parmesan reiben und zusammen mit etwas Muskat, Salz und Pfeffer zur Sahne-Soße geben. Alles gut miteinander verrühren. Etwa 3-5 Minuten köcheln lassen. Falls die Soße zu dick wird, einfach etwas von dem Kochwasser der Gnocchi hinzugeben.
  5. Die Gnocchi auf einem Teller anrichten und etwas Parmesan-Soße darübergeben. Mit Rosmarin und Parmesan bestreut servieren.

Guten Appetit!

Line kocht Süßkartoffel-Gnocchi in Parmesan-Rosmarin-Soße | Line kocht | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line kocht Süßkartoffel-Gnocchi in Parmesan-Rosmarin-Soße | Line kocht | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Dieses Gericht enthält so ungefähr alles, was ich richtig gern mag: Gnocchi, Parmesan, Rosmarin. Deswegen ist es natürlich kein Wunder, dass es direkt beim ersten Mal schon zu einem meiner absoluten Lieblingsessen geworden ist. Übrigens hält sich Gnocchi Teig luftdicht verschlossen auch einige Tage im Kühlschrank. So kann man am Wochenende den Teig vorbereiten und kann unter der Woche schnell und unkompliziert Gnocchi zubereiten. Das Rezept hab ich übrigens auf halfbakedharvest gefunden.

]]>
https://www.wihel.de/line-kocht-susskartoffel-gnocchi-in-parmesan-rosmarin-sosse/feed/ 0 86551
360° – Das war meine Woche – KW 50 / 2017 https://www.wihel.de/360-das-war-meine-woche-kw-50-2017/ https://www.wihel.de/360-das-war-meine-woche-kw-50-2017/#comments Sun, 17 Dec 2017 16:59:11 +0000 https://www.wihel.de/?p=86561 360° – Das war meine Woche – KW 50 / 2017 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Eine Woche, die so vollgestopft mit Highlights war, obwohl eigentlich gar nichts los war. Außer dass ich schon wieder offiziell ein Jahr älter geworden bin, die Firmen-Weihnachtsfeier anstand, es die erste Woche nach dem Urlaub war, gleichzeitig aber die vorletzte vor dem nächsten Urlaub – alles ein bisschen absurd, erfreulicherweise aber auch gut.

Highlights der vergangenen Woche

360° – Das war meine Woche – KW 50 / 2017 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
Spontan die geniale Idee gehabt, einfach mal mein Spiegelbild zu fotografieren – hat doch vorher bestimmt noch nie jemand gemacht oder?

Los ging die Woche also mit dem ersten Montag und brauchte ich sonst nach dem Urlaub immer ein paar Stündchen, um wieder vollkommen „drin“ zu sein, war ich es dieses Mal direkt nach 10 Minuten. Offenbar hatte man meine Arbeitskraft vermisst, man könnte es aber auch so formulieren, dass einfach unfassbar viel liegen geblieben ist. Ich olle Maschine hab das Ganze aber in rekordverdächtiger Zeit weggeräumt (im Sinne von erledigt – der Tag, an dem ich einfach alles vom Tisch runterschmeiße kommt also erst noch), sodass der Dienstag dann auch schon wieder sowas wie normal war.

Mittwoch blieb ich den ganzen Vormittag zu Hause und hab auf meinen neuen Bildschirm gewartet. Ich hatte es ja schon ein bisschen im Urin, dass das nicht so einfach funktionieren wird – immer stand am Vorabend noch, dass der Versand vorbereitet wird und mit Morning-Express als Liefermethode dürfte es dann doch etwas knapp werden. Also gegen 11 Uhr mal Amazon abgeschrieben und was denn da los ist. Wie erwartet, man hat es einfach verkackt, wird aber so schnell wie möglich nachbessern.

360° – Das war meine Woche – KW 50 / 2017 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Hat man auch geschafft, denn am Donnerstag um 7 Uhr morgens – natürlich genau dann, wenn ich aufs Klo gehe – klingelte es an der Tür. Line hat das riesige Paket entgegegen genommen und ich nach sämtlichen Geschäften das Ding sogar noch fix aufgebaut. Anschließend ab zum Bäcker, die 30 (!!) Berliner abgeholt und ab ins Büro. Der übliche Glückwunsch-Marathon stand an und scheinbar hat man sich auch gewundert, dass ich überhaupt da bin, lies mich aber sonst weitestgehend in Ruhe. Im Grunde also ein ganz normaler Arbeitstag.

Abends gab es dann endlich meine richtigen Geschenke (von den Kollegen gab es nix … DIE KRIEGEN NIE WIEDER BERLINER!!!), unter anderem einen Schallplattenspieler. Den wollt ich schon seit ein paar Jahren haben, aufgrund von Platz und Ahnung hab ichs aber immer wieder verschoben. Platz hatten wir immer noch nicht, Ahnung sowieso nicht und doch hab ich so ein Ding nach 1 Stunde Internetrecherche auf den Wunschezettel geschrieben und nun auch bekommen. Nach dem nicht ganz einfach Zusammenbau (keine Ahnung, ich sags ja) und einer kleinen Nacht-und-Nebel-Umräumaktion im Wohnzimmer haben wir dafür ein recht gutes Plätzchen gefunden und ich freu mich einfach wie ein Schnitzel. Löst auch gleich das Problem der nächsten Weihnachten, denn jetzt schreib ich einfach immer ein paar Platten auf den Wunschzettel und alle sind glücklich.

360° – Das war meine Woche – KW 50 / 2017 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
Pseudo-Moody-Architektur-BIld

Freitag stand dann die Weihnachtsfeier der Firma an. Vorher Vorglühen auf diversen Weihnachtsmärkten – ich hab mich dann irgendwann einfach eingeklingt. Gefeiert haben wir auf der MS Stubnitz in der Hafencity. Klassische Feier mit ein bisschen verkleiden, Musik, Getränken und dem üblichen Futterkram, nicht wirklich schlecht, aber auch nicht übertrieben gut. Bezeichnend war es, dass mit Gin Tonic eigentlich nur ein Cocktail auf der Karte stand und dass der nach meinem 4. Glas plötzlich alle war (obwohl es vorher noch eine Rundmail gab, dass so viele Getränke da sind, bis der Arzt kommt) – letztendlich aber auch wieder gut, weil ich einen Grund weniger hatte, bis zum Sonnenaufgang zu bleiben. Die immer übertriebenere Lautstärke tat dann ihr übrigens in Verbindung mit „ich bin ja seit 5 Uhr auf den Beinen“, sodass der Abend nicht ansatzweise eskaliert ist und ich tatsächlich noch am selben Tag wieder zu Hause war.

360° – Das war meine Woche – KW 50 / 2017 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
„Was ist das?“
„Ein Gin-Tonic.“
„Und was macht das?“
„Es leuchtet blau.“

Highlights der kommenden Woche

Gefühlt ist das Jahr nun tatsächlich vorbei. Bisschen Weihnachten noch und dann ist auch schon Silvester oder? Am Dienstag steht bei uns der nächste Teamabend an, am Mittwoch gibts auch schon wieder Sauferei und dann wars das eigentlich auch mit dem Arbeiten. Ich werd mich noch bemühen, ein Paket für meinen Opa fertig zu machen und grübel ansonsten darüber, wie ich die restlichen Geschenke einigermaßen vernünftig verpackt bekomme. Lines Geschenk wird eine kleine Herausforderung, denn da gibt es eigentlich nichts einzupacken … mal schauen, wann mich auch hier die Muse küsst und auf die einzig geniale Idee bringt.

360° – Das war meine Woche – KW 50 / 2017 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Highlights von wihel.de

Während ich mich also jetzt wieder ins Wohnzimmer begebe und erneut die eine Platte auflege, die sich aktuell in meinem Besitz befindet, fehlt eigentlich nur noch eines zum perfekten Ausklang des Wochenendes – die Highlights von wihel.de:

01. Wie man dunkle Bananen wieder gelb bekommt
02. Was LEGO-Figuren treiben, wenn wir nicht hinschauen – Eine Fotoserie von Samsofy
03. Line backt Spekulatius-Kekse mit Eierlikör-Creme-Füllung
04. Die Psychologie der Farben
05. Foodporn: Äußerst lecker anzusehende Pralinen von Yaroslav Danylchenko
06. The Eternal Spirit – Girls
07. Hugging Animals – Jeder braucht eine Umarmung
08. Eine ganz besondere Geschenkverpackung
09. Pure Freude über den Weihnachtsmann
10. 30 Kreuzzungen und ihr Einfluss auf den Verkehrsfluss. Fluss.

360° – Das war meine Woche – KW 50 / 2017 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
Unscharf und verwackelt. Wie so eine Weihnachtsfeier …
]]>
https://www.wihel.de/360-das-war-meine-woche-kw-50-2017/feed/ 1 86561
Neues Angebot bei der Deutschen Bahn: Freibier für alle! https://www.wihel.de/neues-angebot-bei-der-deutschen-bahn-freibier-fuer-alle/ https://www.wihel.de/neues-angebot-bei-der-deutschen-bahn-freibier-fuer-alle/#comments Fri, 15 Dec 2017 20:19:06 +0000 https://www.wihel.de/?p=86548 Seit ein paar Tagen hat die Bahn eine neue Vorzeigestrecke in Betrieb genommen – zwischen Berlin und München kann man nun mit Lichtgeschwindigkeit reisen und ist dabei sogar am Tag vor dem Tag am Zielort, an dem man eigentlich losgefahren ist. Pure Zauberei und eine echte Ansage an all die anderen Transportmöglichkeiten wie Bus und Flugzeug. Doof nur, dass bereits die Premierenfahrt mit zahlreichen Prominenten und wichtigen Menschen eine Verspätung von mehreren Stunden hatte und auch bis jetzt immer wieder Nachrichten zu finden sind, dass es einfach nicht rund läuft.

Da muss man sich als Konzern was einfallen lassen, um die Kunden nicht zu vergraulen. Und so wie es aussieht, ist das der Bahn dieses Mal ganz gut gelungen:

Deutsche Bahn Stillstandsmanagement mit 1A Frühstücksangebot

]]>
https://www.wihel.de/neues-angebot-bei-der-deutschen-bahn-freibier-fuer-alle/feed/ 34 86548
Have You Ever Seen the Jane Fonda Aerobic VHS? – Sheep https://www.wihel.de/have-you-ever-seen-the-jane-fonda-aerobic-vhs-sheep/ https://www.wihel.de/have-you-ever-seen-the-jane-fonda-aerobic-vhs-sheep/#comments Fri, 15 Dec 2017 19:05:09 +0000 https://www.wihel.de/?p=86469 Have You Ever Seen the Jane Fonda Aerobic VHS? - Sheep | Musik | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Das gefeierte Garage-Punk-Trio Have You Ever Seen the Jane Fonda Aerobic VHS? ist mit neuer Single und neuem Album Jazzbelle 1984 / 1988 zurück.

Das zweite Album des finnischen Trios aus Kouvola erscheint am 19. Januar 2018, die Single Sheep gibt einen kleinen Vorgeschmack darauf. Zum neuen Song sagt Songwriter und Casio-Wizard Ekku Lintunen:

Sheep präsentiert eher die poppigere Seite des Albums. Der charakteristische HYESTJAFVHS?-Sound ist deutlich hörbar, sowie – ja genau – auch Gitarren. Wir haben die erste Demo-Version vor fast vier Jahren aufgenommen und sie anschließend irgendwo vergraben, weil sie irgendwie nicht aufs Debütalbum gepasst hat. Und jetzt veröffentlichen wir die fertige Version sogar als Single. Es ist der Versuch unsere Schaf-Phobie endlich mal etwas zu reduzieren.

Songwriter und Casio-Wizard Ekku Lintunen

]]>
https://www.wihel.de/have-you-ever-seen-the-jane-fonda-aerobic-vhs-sheep/feed/ 3 86469
The Grizzled Mighty – WallFlower & Chantael https://www.wihel.de/the-grizzled-mighty-wallflower-chantael/ https://www.wihel.de/the-grizzled-mighty-wallflower-chantael/#comments Fri, 15 Dec 2017 15:27:36 +0000 https://www.wihel.de/?p=86466 The Grizzled Mighty - WallFlower & Chantael | Musik | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
© Stephanie Severance

Stellt euch die The White Stripes auf Stereoiden vor und ihr bekommt ein Gefühl dafür was The Grizzled Mighty ausmacht. Sie können sich leicht mit Bands wie The Royal Blood messen und geben dem aktuell beliebten Duo-Setup einiger Bands einen neuen Anstrich. The Grizzled Mighty aus Seattle sind purer Rock`n`Roll ohne Kompromisse mit einer irrsinnigen Live Energie auf der Bühne.

The Grizzled Mighty entsprang dem feurigen Leib eines flammenden Vulkans. Aus dem Mittelpunkt der Erde heraus brachen sie und stiegen auf wie ein flammender Phönix. Ryan erhob sich aus der Asche der Zerstörung, Gitarre in der Hand, und brachte die erotischen Riffs von Hades an die erbebende Oberfläche. Faustine, Sybillin des Bösen und Träger(in) des Chaos, fiel als Feuerregen hernieder, schmetternd wie Thors Hammer. Gemeinsam formen sie die Kraft, die das Gewebe von Raum und Zeit zerreißt. Von The Grizzled Mighty gibt es kein Entkommen.“

]]>
https://www.wihel.de/the-grizzled-mighty-wallflower-chantael/feed/ 4 86466
The Eternal Spirit – Girls https://www.wihel.de/the-eternal-spirit-girls/ https://www.wihel.de/the-eternal-spirit-girls/#comments Fri, 15 Dec 2017 11:19:49 +0000 https://www.wihel.de/?p=86463 The Eternal Spirit - Girls | Musik | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Drei Jungs aus Bremen im Norden von Deutschland treffen sich im Schul-Alter immer öfter um Musik zu spielen. Verliebt in Indie, England und die 60’s schrieben sie schnell eigene Songs. Schlagzeug, Gitarre und Bass – so sollte es auch 5 Jahre später noch bleiben!

2017 kommt nun das Debütalbum raus. Nachdem die Band schon in Frankreich auf Tour war, zahlreiche Clubs in Deutschland abgegrast hat und national sowie international die kleinen und auch großen Festivalbühnen gerockt hat, wird es nun ernst.

Nach Marie/You kommt mit Talking ein vielseitiges Album, mit dem sich The Eternal Spirit nun auf machen, noch mehr Menschen mit ihrer Energie zu erreichen:

]]>
https://www.wihel.de/the-eternal-spirit-girls/feed/ 10 86463
Like Elephants – Ghost https://www.wihel.de/like-elephants-ghost/ https://www.wihel.de/like-elephants-ghost/#comments Fri, 15 Dec 2017 07:10:20 +0000 https://www.wihel.de/?p=86460 Like Elephants - Ghost | Musik | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Mit der EP Between Dreams And Truth erscheint ein erster Vorbote für den zweiten Longplayer von Like Elephants, der im Frühjahr 2018 erscheinen wird.

Dieses Werk schlägt eine vertonte Brücke zwischen den verträumten Gitarren- und Synthie-Klängen der Debüt-LP Oneironaut und den neuen tanzbaren Indie-Pop Einflüssen. Jegliche selbstauferlegte künstlerische Grenze wurde buchstäblich niedergerissen, um dem neuen Like Elephants-Sound Platz zu bieten, ohne jedoch die musikalischen Wurzeln zu verlieren.

Entstanden sind vier abwechslungsreiche, voller Elan strotzende Popsongs, welche den erweiterten Facettenreichtum der Band deutlich hervorheben. Auffallend nähert sich Like Elephants durch den vermehrten Einsatz unterschiedlichster analoger Synthesizer dem New Wave der 1980er Jahre an. Jedoch nie so weit als dass die Songs „retro“ klingen würden. Vor allem die Arrangements und der Aufbau bleiben modern und zeitgemäß.

Like Elephants haben es mit ihrer neuen EP geschafft sich musikalisch deutlich weiterzuentwickeln und eine außergewöhnliche genreübergreifende Mischung zu kreieren, dessen Sound dem Attribut „Eigenständigkeit“ mehr denn ja gerecht wird:

]]>
https://www.wihel.de/like-elephants-ghost/feed/ 6 86460
Endlich ein Parkplatz für wirklich bedürftige Menschen https://www.wihel.de/endlich-ein-parkplatz-fuer-wirklich-beduerftige-menschen/ https://www.wihel.de/endlich-ein-parkplatz-fuer-wirklich-beduerftige-menschen/#comments Thu, 14 Dec 2017 20:13:15 +0000 https://www.wihel.de/?p=86515 Es ist jede Woche das gleiche Spiel: wenn wir unseren Wocheneinkauf machen, braucht es vorher eine ganze Wagenladung voll Baldrian, denn dann treffen wir wieder auf die Idioten, die mit ihren fetten SUVs nicht nur zwei bis 48 Parkplätze gleichzeitig belegen, sondern auch noch Gehweg und Behindertenparkplätze. Gerade letzt genannte treiben mir den Puls hoch – wobei ja so viel Blödheit auch schon wieder eine Behinderung sein kann.

Was aber keine unserer bevorzugten Einkaufsmöglichkeiten hat, grundsätzlich aber dringend braucht:

]]>
https://www.wihel.de/endlich-ein-parkplatz-fuer-wirklich-beduerftige-menschen/feed/ 67 86515
Besinnlichkeit zu Weihnachten: BURGER KING® beschenkt den Mitbewerber https://www.wihel.de/besinnlichkeit-zu-weihnachten-burger-king-beschenkt-den-mitbewerber/ https://www.wihel.de/besinnlichkeit-zu-weihnachten-burger-king-beschenkt-den-mitbewerber/#comments Thu, 14 Dec 2017 19:23:47 +0000 https://www.wihel.de/?p=86544 Besinnlichkeit zu Weihnachten: BURGER KING® beschenkt den Mitbewerber | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Dieses Weihnachten, es kann einen wirklich fertigmachen. Die Geschäfte sind überfüllt, die Regale schon leer gekauft, die Leute genervt und überhaupt steht die Menschheit in Sachen Empathie vor dem Abgrund.

Hat man dann endlich alles zusammen, kommt die nächste Herausforderung: die eigene Familie. Machen wir uns nichts vor, manche mag man mehr als andere, aber es ist wie mit Arbeitskollegen – kann man sich nicht aussuchen.

Ist auch diese Hürde genommen, kommt schon die nächste: das Fressgelage nebst Massenbeschenkung. Kann schön sein, aber wenn man so viel gegessen hat, dass man nicht mehr atmen kann – und das kennt sicherlich jeder – ist das auch nicht gerade super.

Besinnlichkeit zu Weihnachten: BURGER KING® beschenkt den Mitbewerber | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Dabei steht Weihnachten aber für wesentlich mehr, in erster Linie für Nächstenliebe und aufeinander zugehen. Nehmen wir zum Beispiel gestern: ich musste vor der Arbeit noch zum Bäcker. Auf dem Parkplatz kam ein Mann zu mir, der eigentlich sehr gepflegt aussah, mich aber fragte, ob ich ihn unterstützen kann, da er sich nichts zu essen kaufen kann und mittellos ist. Ich sah ihm deutlich an, dass ihm allein diese Frage schon schwer fiel – eine Situation, in der ich normalerweise abwiege, allein schon aus dem Gedanken heraus: wenn ich ihm was gebe, müsste ich auch allen anderen fairerweise was geben und das übersteigt irgendwann natürlich auch meine Mittel.

Gestern aber hab ich da nicht dran gedacht und ihm einfach ein paar Münzen in die Hand gedrückt. Das war natürlich nicht viel, aber warum nicht einfach mal was geben – schließlich geht es mir deutlich besser als manch anderen. Sollte man ohnehin viel öfter tun und nicht zu Weihnachten.

Die Jungs und Mädels Buger King sind nun vor kurzem auch über ihren Schatten gesprungen. Tag ein Tag aus „kämpft“ man mit bzw. gegen seine Mitbewerber um jeden Kunden und natürlich Profit – aber an Weihnachten kann man wie gesagt auch mal einen Schritt aufeinander zu machen.

Und genau das hat der King von BURGER KING® gemacht, ist aus dem entfernten US of A mit dem Helikopter nach Europa angereist, hat sich seine Entourage geschnappt und ein ganz persönliches Geschenk an die Kollegen von McDonalds abgeliefert – damit die auch endlich mal in den Genuss von richtig gegrillten Pattys kommen:

Tolle Aktion, bei der man gern dabei gewesen wäre – und das nicht nur, um die verdutzten Gesichter der McDonalds-Mitarbeiter zu sehen. Klar, die Aktion dient natürlich auch, um die eigenen Sympathie-Werte ein bisschen in die Höhe zu heben. Aber Weihnachten ist eben auch dafür da, um über sowas hinwegzusehen, sich nicht zu ernst zu nehmen und den Spaß mitzumachen. Immerhin haben die Kollegen ja auch gesungen.

[mit freundlicher Unterstützung von BURGER KING®] ]]> https://www.wihel.de/besinnlichkeit-zu-weihnachten-burger-king-beschenkt-den-mitbewerber/feed/ 3 86544 Ein Typ, der 100 Arten zu Gehen zeigt https://www.wihel.de/ein-typ-der-100-arten-zu-gehen-zeigt/ https://www.wihel.de/ein-typ-der-100-arten-zu-gehen-zeigt/#comments Thu, 14 Dec 2017 15:51:40 +0000 https://www.wihel.de/?p=86505 Ein Typ, der 100 Arten zu Gehen zeigt | Lustiges | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ein Punkt, der bei unserem London-Urlaub leider so gar nicht mein Fall war: laufen. Ich bin ja eh nicht gerade extrem bewegungsmotiviert, sitze berufsbedingt den ganzen Tag im Büro und hab eigentlich meine Lebenslaufleistung schon bei der Bundeswehr komplett verbraucht – da muss ich nicht den ganzen Tag auf den Beinen sein und von A nach B laufen. Auch wenn es bei A und B besonders schön ist, wenn die Füße weh tun, macht das keinen Spaß.

Deswegen gab es auch einen Tag, an dem ich wirklich ein ziemlicher Arsch war, was mir im Nachhinein auch sehr leidtut – aber da ging einfach nix mehr. Zwei Meter Laufen und dann wieder dumm in der Gegend rumstehen, das ist einfach nix für mich und schon gar nichts für meine verweichlichten Füße.

Vielleicht hätte ich aber auch einfach nur ein paar andere Gangarten ausprobieren müssen – bisschen Abwechslung ins Leben bringen, den Körper und seine gesamte Motorik ein bisschen herausfordern und sich einfach mal zum Affen machen. Wo kann man das besser tun als im Urlaub, wo einen sowieso keiner kennt?

Kevin Parry hat ganze 100 Gangarten in Petto die er nachfolgend der Welt präsentiert, vielleicht ist das aber auch nur ein schlechter Versuch, mal wieder sein Laufband sinnvoll zu benutzen:

Schön mal mit dem Dance Fight durch die Einkaufspassage laufen – ja, warum denn nicht?

[via] ]]> https://www.wihel.de/ein-typ-der-100-arten-zu-gehen-zeigt/feed/ 3 86505