:: Was is hier eigentlich los :: https://www.wihel.de/ Entertainment, LifeStyle, Gadgets, Kultur und ein bisschen WTF Sun, 05 Feb 2023 19:48:35 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=6.1.1 A Year on 16mm Film https://www.wihel.de/a-year-on-16mm-film/ https://www.wihel.de/a-year-on-16mm-film/#respond Mon, 06 Feb 2023 11:20:31 +0000 https://www.wihel.de/?p=147528 A Year on 16mm Film | Was is hier eigentlich los?

Es war uns natürlich schon vorher bewusst, aber es selbst noch mal am eigenen Leib zu erfahren ist dann doch noch mal etwas anderes: Es ist unglaublich ruhig hier in Glückstadt. Okay, auch irgendwie dauerhaft verregnet bzw. kann ich die Momente, in denen das Wetter wirklich mal schön war, an einer Hand abzählen. Vor allem ist es aber auch ruhig.

Mag unter anderem auch daran liegen, dass wir mehr oder weniger in der Einflugschneise des Hamburger Flughafens gewohnt haben und gerade gegen 23 Uhr war das dann doch schon nervig, weil die ganzen Flieger noch versucht haben, rechtzeitig runterzukommen – aber 23 Uhr herrscht nämlich eigentlich Nachtflugverbot.

Und natürlich liegt es auch daran, dass wir uns mittlerweile deutlich mehr körperlich betätigen, weil halt noch immer Kram ausgepackt und irgendwo hin geräumt werden muss, aber so ganz grundsätzlich: Ich schlaf in letzter Zeit deutlich besser als in Hamburg und schieb das einfach nur zu gern auf den Umstand, dass wir jetzt deutlich ländlicher wohnen.

Überhaupt lieg ich Line schon seit Wochen damit in den Ohren, dass nicht immer alles sofort und gleichzeitig passieren muss, wir stattdessen auch mal einen Gang runterschalten müssen – wir werden ja auch nicht jünger und haben nichts gewonnen, wenn wir am Ende des Tages einfach wie die nassen Säcke umfallen. Zumal ja auch die normale Arbeit noch ansteht und die ohnehin schon anstrengend genug ist. Die Arbeit läuft uns ja schließlich auch nicht weg.

Insofern kann man ruhig sagen: Ich bin ein großer Fan von – was absurd klingt, denn schließlich bin ich auch derjenige, der im Urlaub ab und an mal Mails checkt oder in Slack reinluschert. Aber solange es Spaß macht, ist es ja auch keine Arbeit, oder?

Ryan Navazio findet Entspannung auch toll, glaube ich zumindest, denn immerhin ist sein Film. „A Year on 16mm“ unfassbar entspannend. Und vollgepackt mit Natur, was am Ende einfach nur unfassbar schön anzusehen ist:

This film was inspired by 1960’s and 70’s films that used Bolex 16mm cameras to document incredible adventures in the natural world, most notably Mountains of Storms and Filmmaker/Naturalist Richard Proenneke. Throughout 2022 I brought my Bolex camera along to document some of my own adventures and created this collection of serene images.

Ich sag ja: Unfassbar schön.

]]>
https://www.wihel.de/a-year-on-16mm-film/feed/ 0
Line macht einen Berg an Pasta – Die Top 10 https://www.wihel.de/line-macht-einen-berg-an-pasta-die-top-10/ https://www.wihel.de/line-macht-einen-berg-an-pasta-die-top-10/#respond Mon, 06 Feb 2023 07:07:46 +0000 https://www.wihel.de/?p=147366 Line macht einen Berg an Pasta - Die Top 10 | Was is hier eigentlich los?

Eine neue Woche, ein neuer Beitrag in der “Die Top 10” Reihe, denn bei uns sieht es aktuell immer noch ziemlich wild aus und zum Kochen oder Backen für den Blog hatte ich bislang keine Muße. Immerhin ist seit Freitag unser Backofen angeschlossen und wir können wieder Dinge backen. Das freut natürlich insbesondere Martin sehr, der bekanntlich zur Hälfte aus TK-Gerichten besteht. Oder so.

Aber auch ich freue mich sehr darüber und hab schon das ein oder andere Rezept im Hinterkopf, das ich bald ausprobieren möchte. Erstmal muss ich ein paar matschige Bananen verbacken, leider gab es hier auf dem Blog aber schon so viele Bananenbrot-Rezepte, dass mir aktuell kein neues einfällt. Dafür kommt heute vermutlich mein liebster Beitrag in der “Die Top 10”-Reihe, denn heute dreht sich alles um Pasta. Und auch, wenn wir in den letzten Monaten weniger Pasta gegessen haben, als mir lieb war, haben sich in den ganzen Jahren hier auf dem Blog unfassbar gute Rezepte angehäuft. Die Besten der Besten stelle ich euch heute vor.

Line macht einen Berg an Pasta - Die Top 10 | Was is hier eigentlich los?

Einige meiner liebsten Rezepte inkludieren Tomaten in jeglicher Form und das liegt einfach daran, dass ich Tomaten sehr liebe und die Kombination aus Pasta und Tomaten einfach großartig ist. Deswegen wird dem heute ein eigener Abschnitt in diesem Post gewidmet und damit starten wir auch direkt. Ich hab mich aber sehr zusammengerissen, nicht zu viele aufzulisten, da ich euch gerne eine Vielzahl verschiedener Rezepte zusammenstellen wollte. Das erste Rezept ist vielleicht sogar mein All-Time-Favorit hier auf dem Blog, weil es schnell geht, einfach zubereitet ist und der Knoblauchcrunch einfach der Hammer ist.

Schnelle Pasta mit Tomatensoße und Knoblauchcrunch
Pasta mit Rotwein, getrockneten Tomaten und Mozzarella

Ein Auflauf darf natürlich auch nicht fehlen.

Caprese Pesto Pasta Auflauf

Line macht einen Berg an Pasta - Die Top 10 | Was is hier eigentlich los?

Dann hab ich in den letzten Jahren Nudeln in Reisform, auch Risoni, Kritharaki oder Orzo genannt, für mich entdeckt. Sie sind wahnsinnig vielseitig und sehr lecker. Man kann sie als eine Art Risotto zubereiten oder eben klassisch mit Soße oder als Salat essen. Ich hab immer mindestens eine Packung zuhause und empfehle euch, sie auch mal zu testen, falls ihr das noch nicht getan habt. Unter diesen Rezepten eignen sich zwei besonders gut für Herbst und Winter, die anderen beiden eher für das bevorstehende Frühjahr.

Cremige Orzo mit Spinat und Champignons
Orzo-Risotto mit Kürbis, frittiertem Salbei und Ziegenkäse
Bärlauch-Ziegenkäse-Risoni mit grünem Spargel und Feta
Zitronen-Ricotta-Orzo mit Lauch, Zucchini und Erbsen

Line macht einen Berg an Pasta - Die Top 10 | Was is hier eigentlich los?

Zu guter Letzt kommen wir zu Pasta mit hellen oder grünen Soßen, die hier auch nicht fehlen dürfen. Auch hier war es schwer, sich auf einige wenige festzulegen. Ich empfehle euch also auf jeden Fall, den Blog auf der Suche nach weiteren, guten Pasta-Rezeoten mal nach “Pasta” zu durchsuchen, da werdet ihr noch so einige andere Gerichte finden.

Pasta mit Weißwein-Parmesan-Soße und grünem Spargel
Orecciette mit Joghurt-Kräutersoße und Knusper-Topping
Pasta in Zitronen-Kräuter-Soße mit Fenchel

Ich hoffe, da war für jede/n etwas dabei und ihr befüllt gerade fleißig eure Einkaufsliste für den nächsten Wocheneinkauf.

]]>
https://www.wihel.de/line-macht-einen-berg-an-pasta-die-top-10/feed/ 0
Das war meine Woche KW 05 / 2023 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-05-2023/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-05-2023/#comments Sun, 05 Feb 2023 17:11:23 +0000 https://www.wihel.de/?p=147527 Das war meine Woche KW 05 / 2023 | Was is hier eigentlich los?

Hui, die erste Woche nach meinem zweiwöchigen Urlaub ist rum und was soll ich sagen? War irgendwie entspannender als der Urlaub … was vor allem aber auch an der Routine gelegen haben könnte und dass ich mal nicht irgendwelche Sachen suchen, verräumen oder irgendwo anbringen musste. Denn so sehr ich Handwerk auch mag, das kann schon gut anstrengend sein.

der vergangenen Woche

Schon ein bisschen bekloppt, aber das größte Highlight war wohl, dass arbeitstechnisch nichts passiert ist. Ziel meiner Arbeit ist ja ohnehin, dass ich versuche, mich so überflüssig wie möglich zu machen und scheinbar hab ich das in letzter Zeit ganz gut hinbekommen. Keine größeren Katastrophen, die wichtigsten Projekte laufen vor sich hin und liegen okay gut im Zeitplan … das war fast schon beängstigend, wie gut das alles war.

Entsprechend hatte ich auch mehr Zeit, um den ganzen Kram aufzuarbeiten, der liegen geblieben ist, was vor allem E-Mails und Slackbot-Nachrichten anbelangt. Ein bisschen Druck ist da zwar immer mit dabei, weil man das natürlich so schnell wie möglich erledigen möchte, aber ist auch schön, wenn man sich darauf konzentrieren kann.

Das war meine Woche KW 05 / 2023 | Was is hier eigentlich los?

Dienstag war dann schon ein bisschen mehr los und hier wechseln sich Highlight und Lowlight direkt ab. Morgens kamen direkt Klempner, um sich endlich die Heizung anzuschauen, die uns im Erdgeschoss in Wahnsinn trieb. Wie sich herausstellte, hatte ich Recht: Vorlauf und Rücklauf waren vertauscht. Die Fachmänners haben zur Sicherheit auch die erste Etage kontrolliert und meinten, dass dort auch alles vertauscht sei. Im Endeffekt eigentlich gut, weil man dann quasi nur an die Hauptleitung ran muss und nicht an jeden einzelnen Heizkörper – weniger gut war, dass nach einer knappen Stunde, nachdem die Klempner weg waren, die Heizungen in der ersten Etage anfingen zu rattern. Scheinbar sind da Vor- und Rücklauf wohl nicht vertauscht … Zudem leckt der Waschmaschinenanschluss, das Waschbecken im Gästebad und Silikon fehlt im Duschbad nun mittlerweile die … keine Ahnung, 10. Woche? Aber sonst läuft alles, zwar rückwärts und Berg ab, aber es läuft.

Dafür kam nachmittags der Elektriker zwecks Angebot für diverse Maßnahmen. Und das war gut, denn wir haben direkt einen Termin für den Anschluss unseres Ofens gemacht, der – Spoiler – mittlerweile im Einsatz ist. Was auch bedeutet, dass Line wieder Backen kann und hier hoffentlich bald neue Beiträge bzw. Rezepte von ihr kommen.

Mittwoch war dann wieder recht normal, dafür der Donnerstag toll, weil wir dann erstmalig in Glückstadt unseren Wocheneinkauf erledigt haben. Nicht, dass es hier sonderlich andere Läden gibt, ganz im Gegenteil. Es ist dennoch immer ein bisschen aufregend und gefühlt ein neues Abenteuer, wenn man „andere Angebote“ finden kann. Hat jedenfalls Spaß gemacht und der Kühlschrank ist mehr als voll, zudem waren wir bei einem Bäcker-Werksverkauf und haben Franzbrötchen fürn Euro angestaubt, die man allerdings selbst aufbacken muss.

Das war meine Woche KW 05 / 2023 | Was is hier eigentlich los?

Seit Freitag sind wir zudem nun offiziell Einwohner von Glückstadt, was ich vor allem dafür nutzen wollte, das Auto online umzumelden … doof nur, dass es dafür ein knappes Jahr zu alt ist …

Und gestern waren wir dann bei meiner Schwägerin und ihrem bald neuen Zuhause, schließlich fanden wir unseren eigenen Umzug so toll, dass wir direkt mit dem nächsten weitermachen wollen. Ist natürlich Quatsch, aber in der Familie hilft man sich eben, so also auch da. Zaun abdichten, damit die Hunde nicht abhauen, Lampen und Klopapier-Halter anbringen und eine neue Klobrille ist auch vorhanden. Am Ende gabs Sushi, insofern war auch das ein recht erfolgreicher Tag.

Highlights der kommenden Woche

An sich natürlich erstmal der nächste Besuch vom Klempner am Dienstag, allerdings auch nur, wenn danach endlich mal alles fertig ist – diese Leidensgeschichte nervt einfach schon viel zu lange.

Zudem darf ich am Dienstag zur Kfz-Zulassungsstelle zwecks Ummeldung des Autos. In der Theorie soll das recht zügig gehen, diverse Horrorgeschichten aus dem Familien- und Kollegenkreis lassen allerdings nur wenig Hoffnung zu.

Das war meine Woche KW 05 / 2023 | Was is hier eigentlich los?

Und laut Kalender sollen am Donnerstag und Freitag noch mal Leute fürs Bad kommen, ich hab allerdings schon wieder vergessen, ob dir direkt was bauen oder nur gucken. Könnte aber bedeuten, dass das Hauptbad so langsam mal auf Vordermann gebracht wird, was noch mal ein bisschen mehr Lebensqualität bringt. Das wär schon toll.

Highlights von wihel.de

Der Alltag ist zurück, was vor allem auch bedeutet, dass das Bloggen wieder an Normalität gewinnt. Und hier steht Routine vor allem für Qualität, was auch bedeutet, dass es in den letzten 7 Tagen wieder ein paar besonders tolle Beiträge gab. Eine kleine Auswahl:

01. Win-Compilation Februar 2023
02. Leben in einem Hobbit-Haus – Stuart Grant
03. Die beliebtesten Serien von 1986 bis 2022
04. Obdachlosigkeit: Wie Deutschland sie bis 2030 beenden will
05. Robin Schulz & Tom Walker – Sun Will Shine
06. Das magische RTL-Trash-TV-Dreieck
07. Ein Bild zeichnen, während sich der Untergrund dreht
08. Star Wars-Sneaker, die mit künstlicher Intelligenz erschaffen wurden
09. Heimscheißer VR – Für alle, die nur Zuhause können
10. Reportage: Berlin, Berlin

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-05-2023/feed/ 1
Die beiden einzigen Gebote, die wirklich wichtig sind https://www.wihel.de/die-beiden-einzigen-gebote-die-wirklich-wichtig-sind/ https://www.wihel.de/die-beiden-einzigen-gebote-die-wirklich-wichtig-sind/#comments Fri, 03 Feb 2023 20:04:50 +0000 https://www.wihel.de/?p=147429 Eigentlich ein guter Zeitpunkt, an dem man mal analysieren könnte, gegen wie viele der Gebote die Kirche hierzulande und allgemein verstößt, aber in Anbetracht der Tatsache, dass die Mitgliederzahlen mittlerweile kontinuierlich schrumpfen, können wir auch einfach warten, bis sich das Thema von selbst gelöst hat. Denn eigentlich braucht man die Kirche ja auch nicht, um ein guter Mensch zu sein – besonders wenn man sich an die zwei wichtigsten Gebote hält …

Die beiden einzigen Gebote, die wirklich wichtig sind | Was is hier eigentlich los?

Wobei ich sagen muss, dass allein das Rechte schon ausreicht.

]]>
https://www.wihel.de/die-beiden-einzigen-gebote-die-wirklich-wichtig-sind/feed/ 1
Robin Schulz & Tom Walker – Sun Will Shine https://www.wihel.de/robin-schulz-tom-walker-sun-will-shine/ https://www.wihel.de/robin-schulz-tom-walker-sun-will-shine/#comments Fri, 03 Feb 2023 19:02:09 +0000 https://www.wihel.de/?p=141588 Robin Schulz & Tom Walker - Sun Will Shine | Was is hier eigentlich los?

hat es als DJ und Producer zum Weltstar gebracht, weil er ein unglaubliches Gefühl für emotionalisierende Melodien und Beats hat – und auch sein besonderes Händchen für Kollaborationspartner ist eine Qualität, die den Osnabrücker auszeichnet. Nachdem er zuletzt mit Dennis Lloyd aus Israel, Justin Quiles aus Puerto Rico und seinem französischen Buddy David Guetta für Songs zusammenfand, ist auf der neuen Single Sun Will Shine eine der markantesten Singer-Songwriter-Stimmen unserer Zeit zu Gast – aus Schottland. Dessen kratzig-warme Stimme geht mit Robins Produktion eine perfekte Symbiose ein. Und das, obwohl in dem von Steve Mac mitgeschriebenen Song von der titelgebenden Sonne zunächst wenig zu sehen ist.

„It feels like we’re falling apart / Just a little unstable / We’re both half asleep at the wheel / Yeah we’re struggling to save us”, erzählt Tom Walker von einer Beziehung, die gefährlich ins Schlingern geraten ist. Doch wenn etwas über Jahre gewachsen ist, gibt man so schnell nicht auf – erst recht nicht, wenn man das letzte Wort noch nicht gesprochen ist: „So we both get drunk / And Talk all night / Pour out our hearts / Try to make it right“. Während die beiden Liebenden sich aussprechen und wieder einander annähern, verändert sich auch der Song: wo anfangs schwebende Pianoakkorde, ein sanftes Clapping und leise pochende Bass-Beats die Klangfarbe prägten, baut sich die Produktion nach und nach immer mehr auf, bis sich alles in einem gleißend schönen Drop und der Refrain-Feststellung „It will be alright“ ergießt. Diese wiederholt Tom Walker gleich mehrmals, um sicherzustellen, dass sein Wunsch wirklich im Universum ankommt. Mit der beflügelnden Produktion von Robin Schulz dürfte daran kein Zweifel bestehen.

Der DJ/Producer bezeichnet die Single als „perfekten Soundtrack für einen Sonnenuntergang“. Über das Zustandekommen der Kollaboration mit Tom Walker freut er sich ganz besonders: „Ich bin ein riesiger Fan von ihm und endlich hat es geklappt, dass wir zusammen eine Single releasen können. Auch dass Steve Mac die Nummer mitgeschrieben hat, empfinde ich als große Ehre.“

Tom Walker kommentiert: „Ich habe diesen Song ursprünglich als Ballade für mein Album geschrieben. Es geht darum, dass egal welche Probleme man heute hat, morgen ein neuer Tag mit neuen Möglichkeiten und hoffentlich etwas Sonnenschein ist. Robin ist eine Dance-Legende und ich freue mich, dass ich mit ihm für diesen Song zusammenarbeiten durfte und er ihn in einen Feel-Good-Summer-Banger verwandelt hat.”

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/robin-schulz-tom-walker-sun-will-shine/feed/ 3
Kuedo – Sliding Through Our Fingers https://www.wihel.de/kuedo-sliding-through-our-fingers/ https://www.wihel.de/kuedo-sliding-through-our-fingers/#comments Fri, 03 Feb 2023 15:32:46 +0000 https://www.wihel.de/?p=141586 Kuedo - Sliding Through Our Fingers | Was is hier eigentlich los?

Infinite Window ist eine Mischung aus Synthie-getriebenen Avantgarde-Kompositionen und donnerndem Drum-Programming und zollt modernen R&B-Ikonen wie Frank Ocean und The Weeknd ebenso Tribut wie legendären Komponisten wie David Axelrod, Tangerine Dream und dem leider verstorbenen Vangelis oder zeitgenössischen Breakbeat-Aficionados wie Sully und Jlin.

“Ich bin hin- und hergerissen zwischen der Frage, was eine raumgreifende, synthiegetriebene Musikproduktion ausmacht, was Rap und UK Jungle ausmacht, und was Pop und R&B ausmacht”, erklärt Kuedo. “Ich habe festgestellt, dass ich mich mehr dem zuwende, was ich einfach gerne höre, oder dem, was die Geschichte überdauert hat, auch wenn es für mich neu ist. Mir wurde klar, dass alte Musik genauso gut oder besser als neue Musik die aktuelle Situation ansprechen kann. Vor allem in Bezug auf ökologische und planetarische Ängste, aber auch auf Hoffnungen”.

Kuedo ist bekannt für seine Kompositions- und Sounddesign-Arbeiten für Unternehmen wie Fendi, Bvlgari, Iris Van Herpen und Nike. Die Veröffentlichung folgt auf eine Zusammenarbeit mit Label-Chef Flying Lotus im Jahr 2017 für den “Blade Runner: Black Out 2022” OST (unter der Regie von Cowboy Bepbop-Regisseur Shinichirō Watanabe), wobei Kuedo auch die Filme “Eurasia (Questions on Happiness)” und “The Sprawl (Propaganda About Propaganda)” von Metahaven vertont.

Der Begriff “Zeit” – sowohl vorwärts als auch rückwärts blickend – zieht sich wie ein roter Faden durch das Album und seinen Aufnahmeprozess. Die Entstehungsgeschichte von Infinite Window begann Anfang 2021, als Kuedo sich hinsetzte, um ein komplettes Album für Brainfeeder zu komponieren, aber die fertige Platte ist eine akribisch zusammengestellte Collage aus neuen Kompositionen und verschiedenen Demos und Tonaufnahmen, von denen einige fast 10 Jahre zurückreichen.

“Fast ein Drittel des Albums stammt aus groben Skizzen, die ich für ein früheres -Album geschrieben hatte, das es nie gab”, erklärt er. “Diese in fertige Tracks zu verwandeln und sie zu einem einheitlichen Album zusammenzufügen, zu etwas, das sich wie ein Körper bewegt … das war eine komplexe Erfahrung. Es fühlte sich an, als würde ich mit früheren Versionen von mir selbst verhandeln, auf den Korridoren der Zeit. Es war ein wenig seltsam, ein viel jüngeres Ich zu hören, das versuchte, besser im Tastenspiel zu werden, und dann mein jetziges Ich daneben spielen zu sehen. Es war wie eine Zeitreise. In diesem Prozess habe ich wahrscheinlich auch ein wenig Frieden mit dieser früheren Version von mir geschlossen, weil ich damals nicht das Selbstvertrauen hatte, es zu beenden.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/kuedo-sliding-through-our-fingers/feed/ 3
Titus Andronicus – (I’m) Screwed https://www.wihel.de/titus-andronicus-im-screwed/ https://www.wihel.de/titus-andronicus-im-screwed/#comments Fri, 03 Feb 2023 11:50:48 +0000 https://www.wihel.de/?p=141057 Titus Andronicus - (I'm) Screwed | Was is hier eigentlich los?

Produziert von Titus Andronicus Singer-Songwriter Patrick Stickles und dem preisgekrönten kanadischen Produzenten Howard Bilerman in dessen hotel2tango Aufnahmestudio in Montreal, wurde The Will To Live durch die Premiere der mitreißenden ersten Single (I’m) Screwed eingeläutet.

Stickles zur Single: „In (I’m) Screwed, we are introduced to the narrator of The Will To Live at the moment he realises the walls are closing in. Be it real or imagined, he feels the pressure building on all sides, a feeling to which many of us can relate, I imagine. His faith and fortitude are tested like never before, and the narrative of the album will reveal whether that pressure crushes him or produces a diamond.”

Mit The Will To Live laden Titus Andronicus den Hörer auf eine Reise von der Angst zum Glauben, von der Wut zur Akzeptanz, von der Trauer zur Dankbarkeit ein, immer auf der Suche nach dem mythischen Ideal des ultimativen Rock. In Anlehnung an maximalistische Rock-Epen von Who’s Next bis Hysteria hat die Band ihr bisher reichhaltigstes, dichtestes und härtestes Album geschaffen, das die Weite und den Umfang ihres meist gefeierten Werks erreicht und gleichzeitig ihren ehrgeizigen Angriff effektiver als je zuvor gestaltet.

„It may strike some as ironic we had to go to Canada to record our equivalent to Born In The USA,” sagt Stickles, „but the pursuit of Ultimate Rock knows no borders.”

Titus Andronicus kehrten im November 2021 auf die Bühne zurück, um den Jahrestag ihres bahnbrechenden zweiten Albums The Monitor von 2010 zu feiern. Die Tatsache, dass sie dieses Material vor einem ekstatischen Publikum spielten, ließ Stickles entschlossen zurück, ein Album abzuliefern, das dieselben Höhen erreichen würde, wobei sie sich diesmal weniger auf das unbekümmerte Feuer der Jugend verließen, sondern mehr auf die Erfahrung und die Perspektive, zu der eine Band erst mit tausend Shows im Gepäck gelangt.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/titus-andronicus-im-screwed/feed/ 3
Blackberries – The Moor https://www.wihel.de/blackberries-the-moor/ https://www.wihel.de/blackberries-the-moor/#comments Fri, 03 Feb 2023 07:02:34 +0000 https://www.wihel.de/?p=141055 Blackberries - The Moor | Was is hier eigentlich los?

Die veröffentlichten mit The Moor die dritte Single-Auskopplung aus ihrem aktuellen Album Vorwärts Rückwärts. Mit The Moor zielen die Blackberries thematisch auf die Klimakatastrophe und damit auf eines der relevantesten Themen der heutigen Zeit ab. Nach After The War liefert die Psychedelic-Rock-Band aus Solingen bereits die zweite Single, welche sich kritisch mit gesellschaftlichen Problemen des aktuellen Zeitgeschehens befasst.

Die neue Blackberries-Single The Moor ist ein treibend-krautiger Song, der sich – angetrieben von einem motorischen Beat und verhangenen Synthies – mit Themen wie Rückzug und Entschleunigung auseinandersetzt. In unserer immer schneller werdenden Welt sehnen wir uns nach Ruhe und Natur. Gleichzeitig zerstören wir diese und lassen uns kaum Zeit, auf uns selbst und unsere Umwelt zu hören. „This world is bound to fall, how much time is left at all”, lautet der so eingängige wie düstere Coda des Songs. Können wir uns ändern und wieder in Einklang mit uns selbst und der Natur gelangen oder ist es dafür zu spät? The Moor wirft unbequeme Fragen auf und kann gleichzeitig als Aufruf interpretiert werden, wieder zu sich selbst zu gelangen.

The Moor ist aus dem Gefühl entstanden, dass wir nur noch schwer zur Ruhe kommen in diesen turbulenten Zeiten, die geprägt sind von Hektik, Leistungsdruck und Katastrophen“, so beschreibt Blackberries-Sänger und -Gitarrist Julian Müller die Hintergrundüberlegungen zur neuen Single.

Auf Vorwärts Rückwärts zeichnen sich die Blackberries durch ihre melodische Stärke aus, auch wenn die Themen der neuen Stücke zumeist auf der düsteren Seite anzusiedeln sind. Die Band ist sich der gefährlichen Veränderung des (nicht nur) politischen Klimas bewusst. Die Aufnahmen reflektieren diese Beobachtungen in Songs über Krieg, Eigensinn und Schnelllebigkeit. Dabei setzen die Blackberries ein klares Statement für ein globaleres soziales Bewusstsein und Offenheit im Alltäglichen.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/blackberries-the-moor/feed/ 2
Endlich: Ein Sandwich, das nach Sandwich schmeckt! https://www.wihel.de/endlich-ein-sandwich-das-nach-sandwich-schmeckt/ https://www.wihel.de/endlich-ein-sandwich-das-nach-sandwich-schmeckt/#comments Thu, 02 Feb 2023 19:10:26 +0000 https://www.wihel.de/?p=147273 Aber mal ehrlich, der Preis ist doch ziemlich überzogen, oder? Auf der anderen Seite, wie sehr haben uns all die Sandwiches genervt, die alle nicht nach Sandwich geschmeckt haben …

Endlich: Ein Sandwich, das nach Sandwich schmeckt! | Was is hier eigentlich los?

]]>
https://www.wihel.de/endlich-ein-sandwich-das-nach-sandwich-schmeckt/feed/ 1
Wie Olivenseifen hergestellt werden https://www.wihel.de/wie-olivenseifen-hergestellt-werden/ https://www.wihel.de/wie-olivenseifen-hergestellt-werden/#comments Thu, 02 Feb 2023 15:15:19 +0000 https://www.wihel.de/?p=147222 Wie Olivenseifen hergestellt werden | Was is hier eigentlich los?

Die letzten zwei bis drei Jahre haben ja so manche Stilblüten zum Vorschein gebracht, allen voran natürlich die breitgefächerte Unfähigkeit, eine Maske korrekt über Nase und Mund zu tragen. Aber auch das Entdecken von Hobbys stand im Vordergrund – plötzlich wollten zum Beispiel alle spazieren gehen und haben das sogar als Protestwaffe eingesetzt (es klingt so absurd, wie es tatsächlich war, man kann es sich kaum ausdenken).

Aber auch Stricken war manchmal ein Thema bei uns, hat aber keinen Anklang gefunden (außer bei Schwiegermuttern, sicher bin ich da aber nicht), stattdessen haben sich Line und ihre Schwester aufs Puzzeln fokussiert. Das dann aber auch mit allem, was da ist – ich wunder mich bereits, wo die ganzen Puzzles verblieben sind, eigentlich könnten wir dafür ein eigenes Zimmer nutzen.

Es gibt aber auch Leute, die sich anders kreativ ausgetobt haben, wir haben zum Beispiel in letzter Zeit relativ viel selbstgemachte Seifen und ich will mich da auch gar nicht beschweren, die waren eigentlich immer alle recht toll.

Worüber ich mich beschweren will, ist viel mehr die Seifenschale, die Line mal gekauft hat und die eigentlich keine Seifenschale ist. Das ist einfach ein Block aus Keramik mit gezackter Oberfläche, damit Feuchtigkeit abfließen kann – hat aber keine Ränder, was dann automatisch dazu führt, dass wenn das Ding ein bisschen schief steht, die einfach runterrutscht. Gerade dann, wenn man die Erdanziehungskraft nicht braucht, stört sie am meisten … mich hat das Ding jedenfalls schon zur Weißglut gebracht und ich hab wirklich keine Ahnung, warum man sowas kauft und überhaupt produziert. Sieht hübsch aus, tut aber einfach nicht das, was es soll.

Aber wenn wir schon über Seife sprechen, dann können wir uns auch mal anschauen, wie Olivenseifen massenhaft, aber traditionell hergestellt werden – schließlich können die Seifen ja nix für ihre schlecht produzierten Seifenschalen:

Und den ganzen Tag riecht es gut um einen herum – toll!

]]>
https://www.wihel.de/wie-olivenseifen-hergestellt-werden/feed/ 2
Ein Bild zeichnen, während sich der Untergrund dreht https://www.wihel.de/ein-bild-zeichnen-waehrend-sich-der-untergrund-dreht/ https://www.wihel.de/ein-bild-zeichnen-waehrend-sich-der-untergrund-dreht/#comments Thu, 02 Feb 2023 11:41:34 +0000 https://www.wihel.de/?p=147267 Ein Bild zeichnen, während sich der Untergrund dreht | Was is hier eigentlich los?

Immer wieder dp Art. Ich hab es bei den letzten Malen schon gesagt und ich sage es wieder: Es ist einfach nur noch unbeschreiblich, welche neuen Challenges sich dp Art auferlegt, wenn es darum geht, möglichst umständlich, aber eben auch möglichst gut ein Bild zu malen.

Mittlerweile 9 Beträge gab es dazu schon und jedes Mal ist die Challenge eine andere und klingt unmöglicher als die vorhergehende – nur um dann wieder ein Video zu finden, wo er sich wieder was Neues ausgedacht hat:

  • Zwei Bilder gleichzeitig und nur basierend auf weißen Punkte gemalt – [Link]
  • Ein Bild, das wie von einem Nadeldrucker gedruckt gezeichnet wird – [LINK]
  • Quasi ähnliches Konzept, aber hier entsteht das Bild per Zirkel – [LINK]
  • Ein wahnsinnig übertrieben dickes Daumenkino mit mehr als 1.400 Zeichnungen – [LINK]
  • Ein Daumenkino, das in 100 Tagen entstanden ist – [LINK]
  • Ein Bild, dass mit einem elektrischen Radierer gezeichnet wurde – [LINK]
  • Bilder, die so lange gezeichnet wurde, bis der Bleistift aufgebraucht ist – [LINK]
  • So viele Zeichnungen wie möglich auf ein Blatt Papier bringen – [LINK]
  • Portraits mit immer mehr Pixeln gezeichnet von dP Art Drawing – [LINK]

Aber irgendwie ist das auch schön mit anzusehen: Jemand, der einfach nicht müde wird, sich immer neuen Herausforderungen zu stellen und mit diesen Aufgaben im Grunde zu wachsen (wobei ich mir nicht vorstellen kann, was es langfristig bringt, Bilder auf diese Art zu erstellen – abgesehen von den YouTube-Werbeeinnahmen natürlich)

Dieses Mal jedenfalls scheint es besonders schwer zu sein, denn dieses Mal dreht sich das Bild konstant im Kreis, sodass man permanent die Bewegung mitdenken muss und eigentlich nie in Ruhe einen Graden Strich aufs Papier bringen kann. Aber dp Art wär halt nicht dp Art, wenn auch nicht das im Grunde kein Problem ist:

Der Witz ist: Vermutlich kann sich niemand vorstellen, wie viele Challenges es gegeben hat, die eben nicht funktioniert und wir nie zu sehen bekommen haben. Ein richtiger Tausendsassa.

]]>
https://www.wihel.de/ein-bild-zeichnen-waehrend-sich-der-untergrund-dreht/feed/ 3
Wie man sich einen Mini-Panzer baut https://www.wihel.de/wie-man-sich-einen-mini-panzer-baut/ https://www.wihel.de/wie-man-sich-einen-mini-panzer-baut/#comments Thu, 02 Feb 2023 07:08:23 +0000 https://www.wihel.de/?p=147264 Wie man sich einen Mini-Panzer baut | Was is hier eigentlich los?

Öfter erzähl ich, dass ich hier immer versuche, möglichst frei von Politik zu bleiben, nur um dann doch wieder in Nebensätzen die eine oder andere Spitze gegen FDP und / oder CxU abzulassen, wobei mir beinahe schon egal ist, um welche Partei es sich dreht – Idioten gibt es bekanntlich überall, bei den Parteien ist die Dichte halt nur besonders hoch.

Aber auch außerhalb der deutschen Politiklandschaft findet man eigentlich immer was, dass man ganz gut am Stammtisch intellektuell auseinander nehmen kann, weil halt schon seit Jahrhunderten gilt: dIe dA ObEn mAcHeN DoCh wAs sIe wOlLeN.

Worauf ich eigentlich hinaus will: Selbst mit dem besten Vorsatz lässt sich ein wenig Politik einfach nicht vermeiden und es gibt genug Beispiele, wo man das auch gar nicht ausklammern darf. Nazis zum Beispiel muss man einfach benennen, dazu gehört dann eben auch zu sagen, dass der Großteil der AfD ein Haufen von ekelerregenden Nazis ist. Und selbst mit diesen Vorsätzen bleibt nicht aus, dass man selbst nicht zwingend die größte Ahnung davon hat, wovon man spricht, aber das gehört eben auch dazu – ist ja bei so manchem Politiker nicht viel anders …

Entsprechend wollte ich auch irgendwelche Anspielungen auf den Putin-Krieg vermeiden, aber da die ganze Panzer-Thematik in den letzten Tagen kaum noch größer werden konnte, liegt es natürlich nahe, irgendwelche Verbindungen zu finden. Ich bemüh mich dennoch und sage stattdessen: Es spielt doch am Ende des Tages keine Rolle, ob seine Freunde und man selbst behauptet, dass man keine Kriegspartei ist, wenn der eine Wahnsinnige das anders sieht, den Finger auf den Knopf legt und einfach mal draufdrückt …

Und damit soll es das auch gewesen sein, nun zum Eigentlichen: Der Creative Channel zeigt nachfolgend, wie man sich einen Mini Tank bauen kann, was ich halt einfach mit Panzer übersetzt hab. Aber abgesehen von sowas wie Ketten und der Verwendung von Metall, ist nicht wirklich viel dran, was einen Panzer ausmacht und das ist eigentlich in der gegenwärtigen Zeit auch ganz gut so:

Bequem ist vermutlich aber anders.

]]>
https://www.wihel.de/wie-man-sich-einen-mini-panzer-baut/feed/ 1
Flachwitz der Woche https://www.wihel.de/flachwitz-der-woche-2023-02-01/ https://www.wihel.de/flachwitz-der-woche-2023-02-01/#comments Wed, 01 Feb 2023 19:07:31 +0000 https://www.wihel.de/?p=147227 Obacht, Füße hoch!

Flachwitz der Woche | Was is hier eigentlich los?

]]>
https://www.wihel.de/flachwitz-der-woche-2023-02-01/feed/ 4
Win-Compilation Februar 2023 https://www.wihel.de/win-compilation-februar-2023/ https://www.wihel.de/win-compilation-februar-2023/#comments Wed, 01 Feb 2023 15:59:14 +0000 https://www.wihel.de/?p=147294 Win-Compilation Februar 2023 | Was is hier eigentlich los?

Eigentlich sind Maik und ich ja ein eingespieltes Team und doch schaffen wir es, uns (gegenseitig) das Leben schwer zu machen – besonders herausfordernd ist das dann auch noch, wenn es kurz nach dem Jahreswechsel und dem ohnehin schon vollgepackten Dezember passiert. So nun auch für diese Ausgabe, denn nicht nur ich bin Ende Januar umgezogen – was halt immer grundsätzlich stressig ist, vor allem aber auch dafür sorgt, dass man weniger Zeit am Rechner verbringt – sondern auch Maik ist mehr oder weniger im Umzugswahn. Das führt dann zu solch Merkwürdigkeiten, dass eigentlich nichts mehr in einem Raum steht, außer dem eigenen Rechner und der gerade das aktuelle Video rendert.

Aber es zeigt eben auch, wie gut wir eingespielt sind, denn scheinbar haben wir es ja doch neben all dem Trubel mit verräumten Möbeln und mal mehr mal weniger pünktlichen Packern geschafft, ein neues Video zu basteln. Und wenn man mich fragt, dann ist das mindestens genauso gut wie die letzten Ausgaben. Ein bisschen dem Stress geschuldet sind es dann nicht ganz 10 Minuten geworden, aber immerhin fast, dafür aber auch wieder ganz ansehnliche XX Clips – ich find, das kann sich absolut sehen lassen:

Wie immer gilt natürlich all unser Dank denen, die (un)freiwillig mitgeholfen haben, ein bisschen mehr sogar denjenigen, die das Video liken, kommentieren und / oder weiterverbreiten, noch ein bisschen mehr denjenigen, die auch unseren Kanal abonnieren und ganz besonders allen, die uns auf Patreon unterstützen. Übrigens haben wir mittlerweile auch einen Discord-Server aufgesetzt, auf dem man mit uns ebenfalls bisschen Quatsch machen kann. Just sayin.

Nicht zu vergessen, die Liste der verwendeten Videos in chronologischer Reihenfolge fehlt auch dieses Mal nicht:

01. Surfing Bulldog Catching Some Waves
02. Skier Skiing across a Lake as Person Swims in It
03. 【東海ステークス2023】【カラ馬】⑤ヴァンヤール 一人で走って差し切って完璧なレース それでいて 一人で帰る 現地映像 (via)
04. Halftime: “Grease at 50” – Ohio State vs. Georgia (12/31/22) (via)
05. Beautiful Northern Lights Filmed Moving above an Abandoned Rocket Range
06. Biker Manages to Clear Obstacles Challenge Track
07. Hedgehog using a zebra crossing #shorts #hedgehog #funny
08. Snowboarding In A Bikini
09. We Made THIS From FOAM!? (via)
10. Well Mannered Shoebill Stork Bowing to People as They Talk to Her
11. Girl Climbs a Fence to Pet a Horse
12. I Built a GIANT LEGO Castle For My Cats!
13. MICHAEL SMITH hits NINE-DARTER in FINAL!! 🤯 | BEST DARTS LEG EVER?!
14. Our BIGGEST project yet! (SPIDER MECH!) (via)
15. Sämtliche Experten bei ITV bekamen sich nicht mehr ein vor lauter Begeisterung über diese Paraden des Birmingham-Keepers.
16. #сорочаны #sorochany (via)
16. We made THING from Wednesday (via)
17. Amazing two-legged fox hunts for food in couple’s garden #shorts (via)
18. I DOUBLED this World Record…. (via)
19. Ball Gets Deflected onto Table Then into a Cup
20. I made this thing called LOL Verifier
21. BMW Just announced: Dee. The world’s FIRST fully color changing car 🤯 (via)
22. Dog Loves Sunsets 😊❤️ (via)
23. I Melted 1000 Cans Into A Guitar (via)
24. Donkey Grooving to Its Own Music
25. Nashville #nashville #guitar #livemusician (via)
26. Flying!
27. Race to the finish! (via)
28. Insane double chain Bicycle ( two-way riding ) (via)
29. ice on ice #asmr #winter #ice
30. Extreme Mountain Unicyclist (via)
31. Na de vreugdevuren wordt het strand schoongemaakt. Een speciale magneet haalt de spijkers van de afgebrande pallets uit het zand (via)
32. New Year 2023 Drone Amazing presentation Countdown @Gwangalli Marvelous Drone Light Show Busan (via)
33. Oh so satisfying… (via)
34. Most skips by a dog on the hind legs in 30 secs 🐕 (via)
35. Capybara Surfing On Another Capybara⁉️🤯 (via)
36. So many talented people in this world that have mastered the work they do. 🔨🪵The eye & hand co-ordination here. 😮‍💨👏🏼 Video credit 🎥: veyso330 (via)
37+38. 🕹️ Setup ultime pour les fans de #nintendo ? Quel boulot… 🤩 (via)
39. This Altitude Is Extremely Difficult #shorts
40. Squirrel 🐿 treadmill (via)
41. Taking the “Roller Coaster” bike down a set of stairs!  (via)
42. The content you follow me for. 🌈 (via)
43. People Releasing Floating Lanterns into the Sky
44. Wall Desk transforming design (via)
45. Turn vol up! #funny #fyp #vendingmachine (via)
46. 👁👄👁 #3ddruck #coolthing
47. 👁️👁️ I’m not looking at you. (via)
48. I installed a whammy bar on my harp
49. Precious Kittens Following the Sound in Sync

]]>
https://www.wihel.de/win-compilation-februar-2023/feed/ 13
Reportage: Berlin, Berlin https://www.wihel.de/reportage-berlin-berlin/ https://www.wihel.de/reportage-berlin-berlin/#comments Wed, 01 Feb 2023 11:13:17 +0000 https://www.wihel.de/?p=147215 Reportage: Berlin, Berlin | Was is hier eigentlich los?

Gerade noch (und mal wieder) über das schlechte TV-Programm aufgeregt, dass uns serviert wird, schon kommt eine neue Doku um die Ecke, die man sich stattdessen anschauen kann. Vorher kann ich aber auch mal erzählen, dass ich erst 36 Jahre alt werden musste, um zu erfahren, dass man auch für normales Fernsehen – also das, was aus der Wand per TV-Kabel im Fernseher ankommt – zahlen muss.

GEZ war mir ja klar, aber darüber hinaus? Ist ja dann doch meist irgendwo in den Nebenkosten versteckt oder wird irgendwie querfinanziert, als wir allerdings in das Haus gezogen sind und ich einfach nur mal testweise den Fernseher angeschlossen hab, kam dann doch die Ernüchterung.

Wobei, die kam eigentlich später als ich die Preise dafür gesehen hab, denn mal eben so einen Kabelanbieter auswählen ist halt auch nicht und Satelliten-Schüssel aufs Dach werfen wäre eine Option, braucht dann aber auch wieder größere Umbaumaßnahmen, damit die Kabel hier nicht wild durch die Gegend fliegen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wir schauen jetzt einfach übers Internet. Das kostet weniger als die Hälfte, funktioniert dann auch über Smartphone und Tablet und ist lediglich von der Bedienung her ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Und birgt halt auch die Gefahr, dass wenn das Netz mal weg ist, wir wirklich blank dastehen. Aber isses ja nicht, wir leben schließlich in Deutschland, dem Land der aufstrebenden Digitalisierung …

Man muss aber auch sagen, dass wir nach wie vor eher selten normales Fernsehen schauen. YouTube hat mittlerweile einen festen Platz im Programm, natürlich aber auch weiterhin und Co. so wie diverse Mediatheken. Alles bisschen fragmentiert, aber angebotstechnisch um Welten besser zu dem, was uns die Sender auftischen wollen.

Zurück zur eingangs angesprochen Dokumentation: Das ZDF hat 1990 eine Dokumentation über gemacht, das gerade wiedervereinigt wurde. Die Mauer ist zwar offen, steht aber noch, die ist auch noch irgendwie da und doch beginnt die Stadt und das Land langsam zusammenzuwachsen:

Schönes Zeitdokument.

]]>
https://www.wihel.de/reportage-berlin-berlin/feed/ 3
Die beliebtesten Serien von 1986 bis 2022 https://www.wihel.de/die-beliebtesten-serien-von-1986-bis-2022/ https://www.wihel.de/die-beliebtesten-serien-von-1986-bis-2022/#comments Wed, 01 Feb 2023 07:08:07 +0000 https://www.wihel.de/?p=147212 Die beliebtesten Serien von 1986 bis 2022 | Was is hier eigentlich los?

Ha, endlich macht mal Data Is Beautiful ein Video zu einem Thema, zu dem ich auch mal deutlich mehr Bezug hab: Fernsehen. Oder besser gesagt Serien, denn Fernsehen ist ja mittlerweile alles andere als toll – was im Übrigen mittlerweile auch die Sender merken. Ich les zumindest öfter mal, dass gerade Sat1 das Vorabendprogramm neu sortiert und Formate fleißig durchtauscht und wieder rausschmeißt.

Auf der einen Seite natürlich löblich, weil es zeigt, dass man Dinge ausprobiert, Neues versucht und sich auch nicht vor unpopulären Entscheidungen scheut. Das Problem ist nur: Man probiert halt wenig aus, schiebt eigentlich nur Sendungen hin und her und schmeißt neue Formate raus, ohne ihnen eine echte Chance gegeben zu haben. Das Gute ist: Die neuen Formate brauchen keine Chance, weil das eben genau der gleiche Trash-TV-Mist ist, den es auch schon auf anderen Sendeplätzen gibt.

Am Ende hat man dann Änderungen, die kaum einer mitbekommt, entsprechend ohne wirkliche Wirkung bleiben und Plätze, auf denen einfach noch mal der Mist läuft, der vorher auch schon lief – eben weil man so richtig neuen und innovativen Formaten keinen Platz lässt.

Auf der anderen Seite: Der Markt ist halt auch schwerer geworden. Zwar gibt es mittlerweile kaum noch neue Streaming-Anbieter, aber die großen Konzerne machen halt ihr eigenes Ding und sind dank Lizenzen gut ausgestattet – man schaue sich nur mal Disney oder Paramount an, die brauchen im Grunde nur die technische Infrastruktur wie alle anderen hinstellen, der Rest läuft dank Inhalte von allein. Als normaler Sender im linearen Programm bleiben dann nur noch Britt und irgendwelche Männer, die was können oder eben nicht.

Wie dem auch sei, haben nun mal aufgezeigt, was die beliebtesten Serien von 1986 bis 2022 waren, inkl. Wehmut nach so manch altem Format, aber auch der einen oder anderen Überraschung, die man vielleicht weniger oder mehr erfolgreich eingeschätzt hat, als sie am Ende waren. Mindestens als Inspiration für so manchen Rewatch eignet sich das hier allemal:

]]>
https://www.wihel.de/die-beliebtesten-serien-von-1986-bis-2022/feed/ 4
Das magische RTL-Trash-TV-Dreieck https://www.wihel.de/das-magische-rtl-trash-tv-dreieck/ https://www.wihel.de/das-magische-rtl-trash-tv-dreieck/#comments Tue, 31 Jan 2023 19:04:54 +0000 https://www.wihel.de/?p=147157 Muss ich so glauben, schaue seit Jahren schon keines der Formate. Aus Gründen. Guten Gründen.

Das magische RTL-Trash-TV-Dreieck | Was is hier eigentlich los?

]]>
https://www.wihel.de/das-magische-rtl-trash-tv-dreieck/feed/ 2
Pinguine und ihr Weg durch eine Seelöwen-Kolonie https://www.wihel.de/pinguine-und-ihr-weg-durch-eine-seeloewen-kolonie/ https://www.wihel.de/pinguine-und-ihr-weg-durch-eine-seeloewen-kolonie/#comments Tue, 31 Jan 2023 15:40:39 +0000 https://www.wihel.de/?p=147154 Pinguine und ihr Weg durch eine Seelöwen-Kolonie | Was is hier eigentlich los?

Eigentlich kann man mich mit Pinguinen sehr leicht begeistern, um nicht zu sagen: Sag mir, dass es um geht und du hast sofort meine Aufmerksamkeit. Weil Pinguine aus vielerlei Gründen einfach mit die besten Tiere der Welt sind, ich muss allerdings auch sagen, dass die paradiesische Welt, die sich da in meinem Kopf bisher um Pinguine aufgebaut hat, langsam etwas bröckelt.

Schuld daran hat unter anderem die -Doku „Stadt der Pinguine“, die zwar nett gemacht ist, aber irgendwie auch … „drüber“. Zumindest haben wir sie angefangen, aber sie hat nicht so sehr begeistert, als dass wir jetzt zwingend weitergeschaut haben und auch jetzt hab ich nicht wirklich den Drang, das fortsetzen zu wollen. Absurd, wenn man bedenkt, was Netflix sonst so abgesetzt hat, nur weil die Leute eben nicht wie die Wahnsinnigen vor der Glotze hingen und die überzogenen Anforderungen der Firmenbosse für eine Fortsetzung erfüllten. Aber Netflix ist ja schon länger nicht mehr das, was es mal war, oder setzt darauf, was es mal cool gemacht hat.

Zum anderen war ich kurz unsicher, ob das, was wir im nachfolgenden Video sehen, überhaupt möglich ist. Nicht, dass ich der hier eine Fälschung unterstellen wollen würde, aber sind Seelöwen nicht natürliche Feinde von Pinguinen? Sind sie, allerdings hab ich bei meiner Recherche auch Meldungen gefunden, dass Seelöwen Pinguine vergewaltigen! Also zumindest einer hat das gemacht, aber irgendwie … maximal verstörend.

Nun jedenfalls Pinguine, die sich durch eine Seelöwen-Kolonie schlagen:

To get to the sea, these Humboldt penguins have to squeeze through a rowdy crowd of Sea Lions… which proves to be tricky.

Gibt sicher spaßigeres, so als Pinguin. Und irgendwie auch als Seelöwe, so eine Störung der Mittagsruhe nervt ja auch …

]]>
https://www.wihel.de/pinguine-und-ihr-weg-durch-eine-seeloewen-kolonie/feed/ 2
Ein Auto-Navi von 1973 https://www.wihel.de/ein-auto-navi-von-1973/ https://www.wihel.de/ein-auto-navi-von-1973/#comments Tue, 31 Jan 2023 11:37:00 +0000 https://www.wihel.de/?p=147151 Ein Auto-Navi von 1973 | Was is hier eigentlich los?

Ich fahr nahezu immer mit Navigationsgerät, selbst bei Strecken, die ich eigentlich kenne. Denn ein einziges Mal hatte ich das Problem, dass ich mich auf meinen eigenen Orientierungssinn verlassen hab und genau dann war meine bekannte Strecke nicht passierbar und ich musste Umwege fahren – hatte aber gar keine Ahnung, wie und wo und was überhaupt. Da man so ein Navi aber während der Fahrt nur bedingt gut bedienen kann und in der Stadt auch nicht mal eben irgendwo anhalten, gestaltete sich das alles recht schwierig und unnötig stressig, sodass ich solche Situationen einfach konsequent vermeiden will.

Zumal wir ja nun umgezogen sind und sowieso alles neu ist. Klar, auch kleiner und eigentlich deutlich überschaubarer – auch den Weg von und nach Hamburg beherrsch ich mittlerweile ganz gut – aber sicher ist sicher.

Ich hab allerdings auch mal vor einer Weile gelesen, dass das Fahren nach Navi nicht nur Vorteile hat. Zum einen werden dadurch auch kleinere Straßen schnell verstopft, weil die Dinger mittlerweile so schlau sind und größere Staus umfahren wollen, man dann aber in Ecken landet, die für etwas mehr Verkehr gar nicht ausgelegt sind (wobei das ja auch nur ein Folgeproblem von anderen ist), zum anderen nimmt man wohl als Reisender seine Umgebung gar nicht mehr so bewusst war, weil wir alle nur noch auf die digitalen starren und uns von der Computerstimme leiten lassen.

Letzteres kann ich sogar einigermaßen selbst bestätigen, denn gerade in der Stadt kann man mich problemlos nach den Straßen fragen, die ich befahre – ich hab nicht wirklich Ahnung, wie die heißen, kenne aber dennoch den Weg von A nach B, wenn man mir eine Karte hinhält.

Wie dem auch sei, all das, was wir heute nutzen ist das Ergebnis vieler Versuche und langwieriger Entwicklung, die irgendwann mal angefangen hat. Unter anderem 1973 und deutlich abgespeckter als das, was wir heute kennen – dennoch mal spannend zu sehen, wie das ablief:

Und bei allen Nachteilen, die es vielleicht gibt, für mich überwiegen die Vorteile. Allein schon weil doch keiner mehr Bock hat, Karten zu falten.

]]>
https://www.wihel.de/ein-auto-navi-von-1973/feed/ 4
Ein Apfelpflückroboter https://www.wihel.de/ein-apfelpflueckroboter/ https://www.wihel.de/ein-apfelpflueckroboter/#comments Tue, 31 Jan 2023 07:02:37 +0000 https://www.wihel.de/?p=147148 Ein Apfelpflückroboter | Was is hier eigentlich los?

Seit einigen Jahren ist es bei uns ja Tradition, dass wir Richtung Herbst Äpfel pflücken gehen. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, warum wir damit mal angefangen haben, denn ich kann eigentlich gar keine Äpfel essen – das schlägt bei mir durch wie … keine Ahnung wie, aber ich kann die nächste Nacht quasi auf dem Klo verbringen. Dabei hab ich als Kind Apfelsaft eigentlich geliebt und hab auch jetzt immer mal wieder Bock drauf, nur halt mein Körper nicht.

Fraglich ist nun, ob wir das dieses Jahr auch wieder da machen, wo wir das immer gemacht haben, immerhin wohnen wir ein ganzes Stück weiter draußen und auch noch ausgerechnet in die verkehrte Richtung. Könnte natürlich auch bedeuten, dass wir endlich mal mit der Fähre über die Elbe fahren könnten, das haben wir nämlich noch nie gemacht. Oder dass wir einfach sinnlos mehr Sprit verbrauchen und die Umwelt verpesten, um dann die Natur auch noch weiter auszubeuten – um es mal ganz negativ auszudrücken. Oder wir suchen uns halt was in der Nähe, zumal ja ohnehin fraglich ist, ob sich das noch lohnt, weil dann die Tour zu Teilen der Familie wegfällt und wir somit gar nicht so viel pflücken können.

Man sieht, das Apfelthema ist nicht nur körperlich herausfordernd für mich, auch logistisch-plantechnisch darf da eigentlich nur der Profi ran. Oder eben ein . Bei advanced.farm gibt es eine ganze Menge davon, unter anderem einen Roboter, der ziemlich lässig und vollautomatisch Äpfel pflücken kann.

Davon hab ich öfter schon mal welche gesehen, die waren aber recht grob zu den Äpfeln, was grundsätzlich nicht gut ist, weil die Dinger dann Stellen bekommen und wir wissen ja mittlerweile, dass „der Kunde“ ein absolut perfektes Produkt verlangt und alles fernab der Norm muss weggeschmissen werden.

Sieht bei dem Apple Harvester im nachfolgenden Video aber unproblematisch aus, der saugt halt die Dinger von den Bäumen und transportiert den sanft in die Transportbox:

advanced.farm Apple Harvester from advanced.farm on Vimeo.

Könnte aber auch einfach an der entspannenden Musik liegen, dass das hier so „harmonisch“ wirkt …

]]>
https://www.wihel.de/ein-apfelpflueckroboter/feed/ 3
Thüringen – Auch irgendwie besonders https://www.wihel.de/thueringen-auch-irgendwie-besonders/ https://www.wihel.de/thueringen-auch-irgendwie-besonders/#comments Mon, 30 Jan 2023 19:02:44 +0000 https://www.wihel.de/?p=147024 Ich kann mich mal wieder nicht entscheiden, ob das besonders oder eigentlich sehr traurig ist …

Thüringen – Auch irgendwie besonders | Was is hier eigentlich los?

]]>
https://www.wihel.de/thueringen-auch-irgendwie-besonders/feed/ 1
Obdachlosigkeit: Wie Deutschland sie bis 2030 beenden will https://www.wihel.de/obdachlosigkeit-wie-deutschland-sie-bis-2030-beenden-will/ https://www.wihel.de/obdachlosigkeit-wie-deutschland-sie-bis-2030-beenden-will/#comments Mon, 30 Jan 2023 15:09:26 +0000 https://www.wihel.de/?p=147019 Obdachlosigkeit: Wie Deutschland sie bis 2030 beenden will | Was is hier eigentlich los?

Bis vor ein paar Jahren hab ich noch felsenfest behauptet, dass in Deutschland niemand obdachlos sein müsste, der es wirklich nicht will – gibt ja schließlich mindestens Hartz4 (oder wie auch immer das nun heißt), die einen einigermaßen auffangen können und überhaupt leben wir doch in einem Sozialstaat.

Mittlerweile bin ich ein ganzes Stück schlauer geworden und kann sagen: Das war schon recht naiv damals und dass man durchaus in Deutschland schneller auf der Straße landen kann, als man glaubt.

Das viel schlimmere ist aber eigentlich: Ist man dort erstmal gelandet, hat man eigentlich so gut wie keine Chance mehr, von dort wegzukommen, allein schon wegen des wunderbaren Teufelskreises, dass man für eine Wohnung einen Job braucht, aber ohne Wohnung so einen kaum bis gar nicht findet.

Und irgendwann landet man in einer Gesellschaft, in der vor allen Privatmenschen und gemeinnützige Organisationen dafür sorgen, dass die Menschen wenigstens ein bisschen Hilfe bekommen – so viel zum Thema Sozialstaat. Natürlich wird hier auch politisch ab und an was gemacht, aber mir fällt da spontan nichts ein – immerhin gibt es aber nun wohl den Plan, die Obdachlosigkeit in Deutschland bis 2030 zu beenden. Klingt gut, ist halt nur doof, dass es dafür noch gar keinen richtigen Plan gibt.

Der Witz ist: Den braucht es eigentlich gar nicht, denn andere Länder zeigen bereits, wie es geht. zum Beispiel hat relativ leicht erkannt, dass der Schlüssel zum Erfolg eine feste Wohnstätte ist (was im Übrigen noch nicht mal eine finnische Idee ist, sondern wohl aus den Staaten kommt). Das Ergebnis: 1989 gab es in Finnland mehr als 15.000 Obdachlose, 2021 sind es noch 4.000, 2027 will man bei 0 angekommen sein.

STRG_F hat sich dem Thema angenommen und schaut auf den aktuellen Stand in Deutschland:

Worte und Taten … nach wie vor zwei Paar Schuhe …

]]>
https://www.wihel.de/obdachlosigkeit-wie-deutschland-sie-bis-2030-beenden-will/feed/ 3
Star Wars-Sneaker, die mit künstlicher Intelligenz erschaffen wurden https://www.wihel.de/star-wars-sneaker-die-mit-kuenstlicher-intelligenz-erschaffen-wurden/ https://www.wihel.de/star-wars-sneaker-die-mit-kuenstlicher-intelligenz-erschaffen-wurden/#comments Mon, 30 Jan 2023 11:56:27 +0000 https://www.wihel.de/?p=147011 Star Wars-Sneaker, die mit künstlicher Intelligenz erschaffen wurden | Was is hier eigentlich los?

Irgendwelche Design-Kollaborationen gibt es ja immer wieder mal, nicht zuletzt um Verkäufe in irgendwelchen Fan-Gemeinden anzukurbeln oder auch einfach nur ein bisschen Aufmerksamkeit zu erzeugen. LEGO war da eine Zeit lang sehr weit vorn mit dabei, mittlerweile ist das wieder abgeflacht, aber auch bei Lebensmitteln sieht man das häufiger mal. Macht ja auch Sinn, gerade im Film-Bereich, weil dann eben mindestens zwei Firmen von der gegenseitigen Aufmerksamkeit profitieren können.

Lächerlich wird es aber immer dann, wenn so gar kein Mehrwert für den Kunden entsteht, dennoch aber der Preis sinnlos angehoben wird. Ich bin nicht sicher, ob das zum Beispiel bei Aldi tatsächlich der Fall war, als die aber plötzlich Nudeln in Aldi-Logoform und anderen Kram als Special im Angebot hatten, bei dem teilweise einfach nur die Verpackung anders gestaltet wurde … Leute, das ist den Aufwand nicht wert und wer das als geiles Angebot versteht, hat den Schuss nicht mehr gehört.

Bisschen anders, aber irgendwie auch ähnlich ist das bei Klamotten, nicht selten sogar bei Sneakern. Klar, da geht’s dann oft tatsächlich nur um Optik und weniger um neue Funktionen (wir reden hier über Schuhe, da ist das mit der Innovation natürlich begrenzt), aber auch hier erschafft das nicht selten künstliche Argumente für höhere Preise. Hab ich aber auch nur bedingt Ahnung von, weil für mich vor allem noch immer Schuhe sind und weniger Statussymbole oder gar Investitionsobjekte (ich weiß aber, dass es durchaus solche Ausprägungen gibt – da muss man nur mal eBay im Auge behalten, wenn mal wieder knapp rationierte Sondermodelle auf den Markt geworfen werden).

Dennoch, wenn ich davon mal Wind bekomme, schau ich mir die Dinger an, weil ab und an eben doch mal was ganz Brauchbares dabei rum kommt. Und so ein bisschen ist das der Fall bei den Kreationen von Milan Jaram Creations, wobei hier vor allem künstliche Intelligenz einen Großteil der Arbeit übernommen hat – und mal eben gar nicht so verkehrte Sneaker im -Design erstellt hat:

Star Wars-Sneaker, die mit künstlicher Intelligenz erschaffen wurden | Was is hier eigentlich los?

Star Wars-Sneaker, die mit künstlicher Intelligenz erschaffen wurden | Was is hier eigentlich los?

Das eine oder andere Modell fand ich tatsächlich nicht schlecht. Überhaupt sollten endlich mal wieder Schuhe mit Blinke-Lichter in Mode kommen, die fand ich schon immer cool.

]]>
https://www.wihel.de/star-wars-sneaker-die-mit-kuenstlicher-intelligenz-erschaffen-wurden/feed/ 3
Line macht Dessert – Die Top 10 https://www.wihel.de/line-macht-dessert-die-top-10/ https://www.wihel.de/line-macht-dessert-die-top-10/#comments Mon, 30 Jan 2023 07:15:33 +0000 https://www.wihel.de/?p=146851 Line macht Dessert - Die Top 10 | Was is hier eigentlich los?

In der letzten Woche hatten wir meine Top 10 an Salaten, die es hier auf dem Blog jemals gab. Heute folgen Desserts. Denn nur mit Salat wird auf Dauer ja niemand glücklich. Zumindest niemand in diesem Haushalt. Deswegen gab es gestern Abend für mich auch erst einen großen Teller Rohkost und zum Nachtisch ein Schoko-Törtchen aus der Pâtisserie in Hamburg, das wir uns von einem unserer Ausflüge in die Großstadt mitgebracht haben.

An den meisten Abendenden ist es nur ein Joghurt, Pudding oder Schokolade. Aber manchmal überkommt es mich und ich mache uns ein Dessert, das wir mehrere Tage essen können. Oder ich bereite für Geburtstage oder andere Feiern etwas vor. Denn wie schon öfter hier auf dem Blog erwähnt, ist unsere Familie nicht zwingend eine Dessert-Familie. Da der Umzug und das ganze Auspacken und Aufräumen doch noch etwas dauern wird, gibt es heute wieder einen Top 10 Beitrag von mir und, mittlerweile dürfe es wohl jede/r erraten haben, es geht um Desserts.

Line macht Dessert - Die Top 10 | Was is hier eigentlich los?

Wir beginnen mit dem Dessert, das sich im Winter ganz hervorragend macht: Crumble. Ich hab allerdings eine winterliche und eine eher sommerliche Variante für euch, damit beide Jahreszeiten abgedeckt sind.

Zwetschgen-Crumble mit Walnüssen
Pfirsich-Himbeer-Crumble

Line macht Dessert - Die Top 10 | Was is hier eigentlich los?

Weiter geht es mit Desserts aus dem Glas oder in kleinen Schüsseln. Bei den Varianten mit Schokolade konnte ich mich einfach nicht festlegen, weil ich sie beide so sehr liebe. Die Zitronencreme ist perfekt für den Sommer, da sie nicht nur schön sauer, sondern auch sehr leicht ist. Und dann gibt es natürlich auch das Schichtdessert von vor zwei Wochen, das nicht fehlen darf, da es so großartig zur kalten Jahreszeit passt.

Schokoladen-Kaffee-Creme mit Meersalz
Vegane Schokoladen-Orangen-Creme
Leichte Zitronen-Quark-Creme mit Beeren
Orangen-Apfel-Schichtdessert mit Mascarpone

Line macht Dessert - Die Top 10 | Was is hier eigentlich los?

Auch Tiramisu darf natürlich nicht fehlen, weil man es nicht nur sehr gut vorbereiten kann, sondern weil auch das in verschiedenen Varianten zu verschiedenen Anlässen passt. Ich hab allerdings nur zwei fruchtige Tiramisu mit Erdbeeren hier auf dem Blog, es wird also Zeit für weitere Varianten, das werd ich mir direkt mal merken.

Cremiges Erdbeer-Limetten-Tiramisu
Oder wer es etwas ausgefallener mag, macht einfach das Erdbeer-Basilikum-Tiramisu .

Zwei Desserts hab ich noch, die nicht so richtig in eine der vorangegangen Auflistungen passen. Beide etwas zeitintensiver, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Das erste ist diese Spekulatius-Pannacotta mit Granatapfel-Kompott und Mandelkrokant, die zugegeben eher in die Weihnachtszeit gehört. Das zweite Rezept sind die Apfelpfannkuchen mit Zimt, die sich nicht nur gut als Dessert machen, sondern auch als Mittagessen oder zum Kaffee passen.

So, da sollte doch für jeden von euch etwas dabei sein. Ich hoffe, das ich bald wieder Zeit habe, um neue Rezepte zu entwickeln, aber gerade macht es mir auch Spaß, das schon vorhandene aufzuarbeiten und meine Top 10 zu küren. So entsteht eine schöne Sammlung meiner liebsten Rezepte.

]]>
https://www.wihel.de/line-macht-dessert-die-top-10/feed/ 3
Das war meine Woche KW 04 / 2023 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-04-2023/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-04-2023/#comments Sun, 29 Jan 2023 17:16:48 +0000 https://www.wihel.de/?p=147002 Das war meine Woche KW 04 / 2023 | Was is hier eigentlich los?

Die erste ganze Woche im neuen Zuhause geht zuende. Und hier herrscht immer noch das absolute Chaos. Angeblich bleibt das auch noch eine Weile so, sagen Menschen. Wir geben einfach unser bestes, uns einzurichten und den Berg an Kartons zu minimieren.

der vergangenen Woche

Die Woche startete mit Urlaub und der war auch dringend nötig. Allerdings eher im herkömmlichen Sinne und da er natürlich nicht zur Erholung genutzt wurde, war er in der Hinsicht auch nicht gut genutzt. Immerhin konnten wir aber weitere To-Dos rund um das Haus abhaken. Wie zum Beispiel Fliesen für das Badezimmer aussuchen.

Das war meine Woche KW 04 / 2023 | Was is hier eigentlich los?

Dienstag stand dann ein Ikea-Besuch auf dem Programm und der war nur so halb erfolgreich. Und kaum zu glauben, dass die wenigen Fotos, die ich bei Ikea gemacht habe, Spiegel oder Lagerorte von Möbeln sind. Abends gab es dann allerdings Törtchen aus der Pâtisserie in Ottensen, der wir vor Ikea noch einen Besuch abgestattet haben. Davor hab ich endlich mal wieder an einer einstündigen Yoga Class teilgenommen, was so, so gut tat und dringend nötig war.

Ab Mittwoch hab ich dann wieder normal gearbeitet. Und zwar aus meinem eigenen Büro, worauf ich mich sehr gefreut habe. Auch die Routine eines Alltags hilft gerade, das Chaos wenigstens ein paar Stunden zu vergessen. Es war auch direkt ziemlich viel zu tun. Die Abende haben wir dann trotzdem mit auspacken und aufräumen verbracht. Freitagabend hatte ich sturmfrei, weil Martin auf einer Feier im Büro war. Statt faul auf dem Sofa zu liegen hab ich stattdessen die Vorratskammer aufgeräumt.

Das war meine Woche KW 04 / 2023 | Was is hier eigentlich los?

Am Wochenende sind wir dann durch die Straße getourt und haben uns bei unseren neuen Nachbarn vorgestellt. Wir wurden sehr herzlich empfangen, hier und da sogar hereingebeten und haben den Eindruck, dass wir hier in einer sehr netten Nachbarschaft gelandet sind. Den Rest des Wochenendes haben wir dann wieder mit Auspacken und Aufräumen verbracht.

Highlights der kommenden Woche

Außer weiter auszupacken, aufzubauen und aufzuräumen und nebenbei natürlich normal zu arbeiten steht nichts an. Hoffentlich haben wir Ende der Woche schon das Gröbste hinter uns gebracht und sind ein wenig mehr eingezogen. Aber selbst wenn man es langsam angeht und immer mal wieder einen Karton auspackt, kommt man irgendwann beim letzten an. Und vielleicht hab ich sogar etwas Zeit, um abends mal wieder ein Buch zu lesen.

Das war meine Woche KW 04 / 2023 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Martin hatte die gesamte Woche Urlaub und sein Arbeitszimmer ist so gut wie fertig. Ihm steht also wortwörtlich nichts im Wege, um euch nach wie vor mit gutem Content zu versorgen. Und die Highlights sehr ihr hier auf einen Blick:

01. Wie heutzutage Unterwasser-Szenen gedreht werden
02. Line backt Blondies mit Kinderschokolade
03. Top Gun – Maverick in der LEGO-Version
04. Die reichsten Menschen der Welt von 1985 bis 2023
05. Ein Wettbewerb, bei dem Frauen ihre Männer rufen
06. Slap Fighting Championship – Der Ohrfeigenwettbewerb
07. Komischen Sekt haben die da bei Edeka
08. Panic! At The Disco – Middle Of A Breakup
09. Tücken beim Handwerken – Workshop-Fails
10. Wer nichts wird, wird Wirt – Travellers Rest

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-04-2023/feed/ 2
Endlich Wochenende https://www.wihel.de/endlich-wochenende/ https://www.wihel.de/endlich-wochenende/#comments Fri, 27 Jan 2023 20:10:18 +0000 https://www.wihel.de/?p=146890 Herzlichen Glückwunsch, eine neue Woche liegt hinter uns. Nicht, dass das für mich einen Unterschied macht, weil wir einfach weiter wie die Wahnsinnigen Kartons auspacken, aber irgendwas is ja immer …

So tired…

]]> https://www.wihel.de/endlich-wochenende/feed/ 2 SChorl3 × futurebae – ich hasse alles https://www.wihel.de/schorl3-x-futurebae-ich-hasse-alles/ https://www.wihel.de/schorl3-x-futurebae-ich-hasse-alles/#comments Fri, 27 Jan 2023 19:08:35 +0000 https://www.wihel.de/?p=141061 SChorl3 × futurebae - ich hasse alles | Was is hier eigentlich los?

, das ist Aspirin im Sektglas oder Mentos in der Cola Light. Das Hamburger Trio bestehend aus dem Troubadour LMO und den Produzenten Hans und Hans haben sich mit ihrem Sprudelpop und der gleichnamigen 2021er Debüt-EP einen Namen gemacht. Mit zwei Millionen Streams im Gepäck und als Gewinner des Hamburg Music Award KRACH+GETÖSE ist klar, dass sie mehr sind als ein kurzer Schluckauf.

Mit der ersten Single Blume zeigten die Hamburger ihr Liebe zur Flora. Denn Schorl3 sexualisieren sich mit dem Song nicht nur selbst, sondern auch all jene, die Photosynthese betreiben. #flowerempowerment. Auf der folgenden Single Jesus 2 gaben sie sich dann als das zu erkennen, was sie wirklich sind: Die Trinität. Die drei nageln dir zwar keine 95 Thesen an die Haustür, gehen dafür aber mit 120 BPM missionieren. Ein Judas wer dort die Boxen leiser dreht.

Ich hasse alles verhandelt Liebeskummer – ein Thema, dass schon aus den verschiedensten Blickwinkeln besungen wurde. Schorl3, aka die drei Troubadoure der Liebe, beschreiben mithilfe von futurebae – dem einzigen Feature des Albums – einen Bewältigungsmechanismus, der den Meisten von uns geholfen hat, mit solch einer Situation umzugehen.

In Senkrecht Lächeln verschreiben Schorl3 schließlich das einzig wahre Heilmittel gegen alles, was dich krank macht. Gerade in Zeiten medizinischer Falschmeldungen und Zweifeln an der Wissenschaft immer ein guter Rat: Regelmäßige Masturbation. Schluss mit der Verklemmtheit, Schorl3 predigen auf Senkrecht Lächeln den Mut zur sexuellen Selbstbestimmung. Denn: Nur wer das Glück in die eigene Hand nimmt, kommt aufs Ziel.

Mit sind auch nur Pandavögel bringen Schorl3 den Spaß in die Freude. Mit funkelnden Disco-Vibes, Funk-Beats und den besten Augenblicken eines maximal unerwarteten Ohrwurms, reisen die Hamburger Jungs Richtung Sonne, die Texte dabei oft doppeldeutiger als Mensch denkt.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/schorl3-x-futurebae-ich-hasse-alles/feed/ 2
Schramm – I died when you asked me to go out https://www.wihel.de/schramm-i-died-when-you-asked-me-to-go-out/ https://www.wihel.de/schramm-i-died-when-you-asked-me-to-go-out/#comments Fri, 27 Jan 2023 15:00:09 +0000 https://www.wihel.de/?p=141059 Schramm – I died when you asked me to go out | Was is hier eigentlich los?

Schramm macht endlich etwas für sich selbst: Im August veröffentlichte der vielseitig begabte Wuppertaler seine Debüt-EP mit dem kompakten Titel I made this for myself (I didn’t make it for you).

Obwohl Schramm, bürgerlich Arne Schramm, 23 Jahre alt, schon über reichlich künstlerischen Output verfügt, agierte er bis dato immer eher hinter den Kulissen, unter anderem in Videoproduktionen für Samy Deluxe oder Viva con Agua.

“Ich habe die letzten 5 Jahre oder so super viele Sachen für andere Leute gemacht, vor allem im Foto- und Filmbereich. Dadurch durfte ich richtig viele tolle Künstler*innen und einige sehr enge Freund*innen kennenlernen – dafür bin ich enorm dankbar. Trotzdem war schon Ewigkeiten auf meiner Agenda mal ein Projekt nur für mich selbst zu machen. Ich liebe es, für und mit anderen Artists zu arbeiten, aber wie soll das meine narzisstischen Veranlagungen befriedigen, wenn ich immer nur hinter der Kamera bin?”

Verpackt in einem Genremix aus High-Energy / Low-Fidelity Indie rock mit Post-Punk-Einflüssen schwankt Schramm in seinen eigenen Songs mit hohem Momentum zwischen kitschig-tanzbarer Ballroom-Romance und ironisch affirmativen Selbsteingeständnissen. Da die Gitarre das eine Instrument ist, was er glaubt ansatzweise zu beherrschen, ist sie neben dem Gesang der präsenteste Teil seines Sounds. Gelayerte Synthesizer, Autotune Passagen und mechanische Drum Machine Klänge befeuern seine Songs weiter und erschaffen das facettenreiche aber konkrete Klangbild seiner Musik.

Wie handgemacht oder wie ausproduziert seine Songs sich anfühlen, steht für Schramm aber nicht im Fokus. Im Vordergrund seiner introspektiven Texte steht, über Gefühle zu sprechen – in erster Linie seine eigenen.

Die erste Single Off without me ist sowohl der roheste Song der EP als auch der erste Song, der für die EP entstanden ist. Er handelt von emotionaler Abhängigkeit und davon, wie sehr die Bereitschaft einer Person sich selbst aufzuopfern zur Vernachlässigung ihrer eigenen Bedürfnisse führen kann. Während das folgende Sweatyhands von Schramms eigenen Unsicherheiten erzählt, geht es in I died when you asked me to go out darum, im vollen Bewusstsein für alle möglichen Höhen und Tiefen eine romantische Beziehung einzugehen. Ja, es kann und wird wahrscheinlich auch mal schmerzhaft sein, doch es lohnt sich.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/schramm-i-died-when-you-asked-me-to-go-out/feed/ 2
Porij – Automatic https://www.wihel.de/porij-automatic/ https://www.wihel.de/porij-automatic/#comments Fri, 27 Jan 2023 11:26:00 +0000 https://www.wihel.de/?p=140316 Porij - Automatic | Was is hier eigentlich los?

Porij präsentieren ihre neue Single Automatic zusammen mit einem wie immer sehenswerten Video, in dem es Klamotten-technisch einen hübschen Kraftwerk-Verweis gibt – dank roter Hemden und Krawatten. Eine schlaue Reminiszenz einer schlauen Band quasi. Die Single Automatic ist ein weiterer treibender Ohrwurm – dank Eggys ​​Gesang, der den Song unmittelbar in Porij-DNA verwandelt: Eggs Stimme arbeitet mit den Noten, Intervallen und Takten wie ein Dirigent, diktiert und demonstriert einmal mehr ihre einzigartige Energie als queerer Universalgelehrter.

Porij lässt sich in keine Kategorie zwängen: Die Band aus Manchester agiert jedes Mal anders und entwickelt sich von Show zu Show. Ihre kreative Energie bewegt sich im Spannungsfeld von Rave-durchdrungenen Highs bis hin zu ganz zartem Songwriting, das intime Einblicke in die Gefühlswelt der MusikerInnen gibt. Durch die Kombination von Drum’n’Bass, Tropical House und Indie-Pop-Elementen existiert Automatic – wie auch jeder andere ihrer Songs – für sich in seiner eigenen Welt, zusammengehalten durch die Anziehungskraft der Bandmitglieder in ihrer Kreativität untereinander.

“Lyrically, I think it’s some of the most raw stuff I’ve ever written, I’m not really hiding behind anything. I think we’ve had a lot of experiences over the past year, which have been intense. And it’s really exciting to find that voice.”

Es geht steil bergauf: Der NME und The Guardian loben die Band ununterbrochen, 6Music und BBC Radio 1 haben die Band permanent in der Rotationen. Von Metronomy wurden sie auf Tour eingeladen und die ganze Band ist mehr als bereit, die Festivalsaison bei den Hörnern zu packen und es nochmal allen zu beweisen. Äußerst zielstrebig arbeiten sich Porij zum Titel vor – sie wurden in UK bereits heiss als Act der Jahres 2022 gehandelt.

Und das alles beruht auf konstanter Vorarbeit – neber der ur-eigentlichen Genialität der Band. Die vorangegangene EP Baby Face erschien Ende 2021 und beinhaltete von einem Cover von Radioheads „Everything In Its Right Place“, das in den historischen Maida Vale Studios der BBC aufgenommen wurde – und viral ging. Eggy nutzte den Song auch, um ihn in seiner lyrischen Botschaft neu zu definieren – er nahm sich die Musik als Raum, um queere Identitäten, psychische Gesundheit und andere sehr persönliche Themen in den Fokus zu bringen.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/porij-automatic/feed/ 2
Panic! At The Disco – Middle Of A Breakup https://www.wihel.de/panic-at-the-disco-middle-of-a-breakup/ https://www.wihel.de/panic-at-the-disco-middle-of-a-breakup/#comments Fri, 27 Jan 2023 07:17:10 +0000 https://www.wihel.de/?p=140314 Panic! At The Disco - Middle Of A Breakup | Was is hier eigentlich los?

Middle of a Breakup folgt auf die Veröffentlichung von Viva Las Vengeance, dem Titeltrack der siebten LP von . Viva Las Vengeance brachte der Band ihren dritten #1-Song in den Billboard Alternative Airplay Charts ein und ist damit der schnellste Song, der seit über einem Jahr auf Platz #1 klettert!

Gegründet 2004 in Las Vegas, sind Panic! At The Disco heute eine vielfach Platin-ausgezeichnete und Grammy-nominierte Rockband. Auf das hochgelobte fünfte Album Death Of A Bachelor folgte zuletzt 2018 Pray For The Wicked, das unter anderem Platz 1 in den USA, Platz 2 in UK und Platz 8 in Deutschland erreichte und bei den Grammy Awards 2017 als „Best Rock Album“ nominiert war. Das international Gold- und Platin-ausgezeichnete Werk war laut Nielsen Soundscan das meistverkaufte Rockalbum und das genreübergreifend viertmeistverkaufte Album des Jahres 2016 in den USA.

DOAB enthielt u.a. die in den USA Gold-ausgezeichneten-Singles Hallelujah, LA Devotee und Don’t Threaten Me With A Good Time sowie die US-Platin-Singles Death Of A Bachelor, Emperor’s New Clothes und Victorious hervorgebracht. Der Album-Song House of Memories erlebte kürzlich mit über 2,1 Milliarden Views eine Renaissance bei TikTok.

Panic! At The Disco waren bereits für zahlreiche Preise nominiert, darunter bei den Grammys, Teen Choice Awards, Billboard Music Awards, Alternative Press Music Awards, Kerrang! Awards, VMAs und mehr. 2017 gab Urie sein Broadway-Debüt und spielte die Hauptrolle des Charlie Price im von der Kritik gefeierten und mit einem TONY Award ausgezeichneten Broadway-Hit „Kinky Boots“. 2018 folgte eine weitere TONY-Nominierung in der Kategorie „Best Original Score Written For Theatre“ für den Song Simple Sponge, den Urie für „SpongeBob SquarePants: The Broadway Musical“ geschrieben hatte.

Auch außerhalb der Musik nutzte der Künstler seine Stimme und gründete die „Highest Hopes Foundation“, eine Dachorganisation, die Non-Profit-Organisationen unterstützt, welche sich für die Rechte von Menschen und Communitys starkmachen, die wegen ihres Geschlechtes, Hautfarbe, Religion, sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität diskriminiert oder missbraucht werden.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/panic-at-the-disco-middle-of-a-breakup/feed/ 4