:: Was is hier eigentlich los :: https://www.wihel.de Entertainment, LifeStyle, Gadgets, Kultur und ein bisschen WTF Fri, 29 May 2020 04:50:22 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.4.1 Es könnte alles noch viel schlimmer sein https://www.wihel.de/es-koennte-alles-noch-viel-schlimmer-sein/ https://www.wihel.de/es-koennte-alles-noch-viel-schlimmer-sein/#respond Fri, 29 May 2020 19:16:00 +0000 https://www.wihel.de/?p=101740 Nachdem die letzte Woche nur 4 Tage hatte, ist die 5-Tage-Woche danach immer besonders schlimm – je nach Arbeitsaufkommen. Aber wenn wir mal ehrlich sind: Interessiert ja keinen, ob ein Tag fehlt oder nicht, der Kram muss trotzdem erledigt werden. So geil also ein freier Tag mehr ist, so nötig ist er nach den 4 Tagen auch, weil die Arbeitslast nur noch mehr komprimiert wird. Immerhin, nächste Woche startet erst am Dienstag, sodass wir nicht nur 4 Tage haben, sondern auch noch der verhasste Montag ausfällt. Auf der anderen Seite: Eigentlich wird dann der Dienstag nur zu einem Montag …

Aber wir wollen ja nicht jammern, schließlich könnte es alles noch viel schlimmer sein. Wie in China zum Beispiel:

Es könnte alles noch viel schlimmer sein | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

]]>
https://www.wihel.de/es-koennte-alles-noch-viel-schlimmer-sein/feed/ 0
Bloodhype – Violent Heart https://www.wihel.de/bloodhype-violent-heart/ https://www.wihel.de/bloodhype-violent-heart/#respond Fri, 29 May 2020 18:12:14 +0000 https://www.wihel.de/?p=101146 Bloodhype - Violent Heart | Musik | Was is hier eigentlich los?

Der Plan von Bloodhype war einfach: Mit Freunden Musik machen in einer WG in Friedrichshain, nachts Tracks auf dem Laptop des Frontmanns Elmar Weyland aufnehmen, Debüt-EP veröffentlichen, 2 Millionen Streams, einen Hype in Blogs von London bis Lissabon, von Paris bis Poznan erzeugen.

Aber war das wirklich der Plan? Keiner erinnert sich so wirklich …

Nach einem Sommer voller Festivals, Support Tourneen mit Taking Back Sunday und den Blackout Problems, der ersten ausverkauften Headliner-Tour machen Elmar Weyland, Erik Laser, Matt Müller und Christopher Kohl alias Bloodhype jetzt auf jeden Fall tatsächlich große Pläne:

Nachdem Ende 2019 Hate Candidate veröffentlicht wurde, steht die neue Single Violent Heart jetzt in den Startlöchern. Ein schimmernder 80s-Throwback mit modernem Twist – der perfekte Soundtrack zu einem High-School-Film voller Selbstmitleid, Drama und gebrochenen Herzen. Mastermind und Frontmann Weyland holte sich für den Song Unterstützung von dem UK Produzenten John “P Nut” Harrison, der schon mit Amy Winehouse oder Alice Merton große Erfolge feiern konnte. Der retrofuturistische Signature-Sound von Bloodhype konnte so ein komplett neues Level erreichen. Synthie-Basslines kicken durch Layer aus nostalgischen Akkorden und verhalltem Piano – und bereiten so die Bühne für Weylands starke Melodien.

Das Video zu Violent Heart wirkt wie eine synästhetische Erfahrung – gewaltige Lichteffekte, Schatten und Performance erzeugen zusammen etwas größeres als die Summe der einzelnen Teile. Mit jeder Sekunde scheint Weyland zu wachsen – dieses Mal ohne die gewohnte Gitarre und stattdessen im schnittigen roten 80s-Cut-Anzug wirbelt er über die Bühne wie eine Mischung aus Michael Hutchence und Falco.

Am Saxophon werden Bloodhype im Video von der Jazz-Musikerin Sofia Salvo aus Buenos Aires unterstützt. Sie fügt sich absolut natürlich in das Bandgefüge ein, als sei sie schon immer dabei gewesen. Eine weitere verzerrte Silhoutte im Bild, ein weiterer Gruß an das Lieblingsjahrzehnt von Bloodhype.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/bloodhype-violent-heart/feed/ 0
Phantogram – Into Happiness https://www.wihel.de/phantogram-into-happiness/ https://www.wihel.de/phantogram-into-happiness/#respond Fri, 29 May 2020 14:38:49 +0000 https://www.wihel.de/?p=101144 Phantogram - Into Happiness | Musik | Was is hier eigentlich los?

Phantogram haben sich nie einem bestimmten Genre verschrieben. Mit harten Beats, psychedelischen Gitarrensounds und ihrem ganz eigenen Elektro-Pop fordern Sarah Barthel und Josh Carter den Zeitgeist immer wieder aufs Neue heraus.

Mit der neuen Single Pedestal kündigten Phantogram die Veröffentlichung ihres mit Spannung erwarteten vierten Studioalbums Ceremony an!

Seit ihrem Debütalbum Eyelid Movies 2010 hat das Duo fast eine halbe Milliarde Streams gesammelt, zwei ihrer Singles wurden vergoldet, sie spielten weltweit ausverkaufte Headline Shows und tourten mit Bands wie The xx, Alt-J, Muse oder M83. Mit ihrem letzten Album Three enterten sie die Top5 der Billboard Charts und ihre Songs waren der Soundtrack diverser Apple Kampagnen – zuletzt ihre Single Into Happiness für Apple TV+.

Tief erschüttert hatte die Band der tragische Tod von Sarahs Schwester Becky durch Selbstmord. Während in fast alle Songs von Three ihre Trauer, Wut und Verletzlichkeit hinein floss, markiert Ceremony eine Art Wiedergeburt und verkörpert ein dunkles, aber dennoch hoffnungsvolles neues Kapitel.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/phantogram-into-happiness/feed/ 0
Tom Grennan – This is the Place (Acoustic Video) https://www.wihel.de/tom-grennan-this-is-the-place-acoustic-video/ https://www.wihel.de/tom-grennan-this-is-the-place-acoustic-video/#respond Fri, 29 May 2020 10:22:36 +0000 https://www.wihel.de/?p=101142 Tom Grennan - This is the Place (Acoustic Video) | Musik | Was is hier eigentlich los?

Wir schrieben den Juli des Jahres 2018, als für Tom Grennan ein Märchen wahr wurde und eine der ungewöhnlichsten Pop-Erfolgsgeschichten Großbritanniens ihr mehr als verdientes Happy End bekam. Nachdem der Bauarbeiter-Sohn aus Bedford in der Folge des unerwartet frühen und jähen Endes seiner Fußballer-Karriere zunächst unverhofft (durch die Teilnahme an einem Karaoke-Abend) zum Sänger einer Band und später (durch den Auftritt in einem Pub) zum Majorlabel-Signing geworden war, schoss sein Debütalbum Lighting Matches von null auf Platz fünf der offiziellen britischen Charts.

Der Longplayer, der u.a. die Singles Found What I’ve Been Looking For und Something in the Water enthielt, verzeichnete mehr als eine Viertelmilliarde Streams und wurde zu einem der meistverkauften Debütalben des Jahres 2018. Nun veröffentlicht der 24-jährige Sänger und Songwriter die erste neue Musik seit seinem über alle Maßen erfolgreichen Erstling. This Is The Place ist der Titel des Songs, der einen ersten Vorgeschmack auf sein zweites Album gewährt, das noch in diesem Jahr erscheinen soll.

„In diesem Song geht es darum, einen Ort völliger Ruhe zu finden und dem ganzen Chaos und Gemetzel zu entfliehen“, erklärt er. „Mein ‚Happy Place‘, meine erste Anlaufstelle. Ob nun alleine oder mit der Person, die ich liebe. Das Lied dokumentiert die Reise, die ich dorthin unternehme und die ich wirklich zu jeder Tageszeit antreten würde, um einen ruhigen und gereinigten Geisteszustand zu erreichen.”

This Is The Place feierte sein UK Radiodebüt im Programm von BBC Radio One, wo Annie Mac den Song zur „Hottest Record” gekürt hatte. Derzeit arbeitet er im Studio an seinem zweiten Album.

Und auch wenn wir es schon mal hatten, hier noch einmal die Version mit Strom und allem drum und dran:

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/tom-grennan-this-is-the-place-acoustic-video/feed/ 0
ONR – Sober https://www.wihel.de/onr-sober/ https://www.wihel.de/onr-sober/#respond Fri, 29 May 2020 06:14:04 +0000 https://www.wihel.de/?p=101140 ONR - Sober | Musik | Was is hier eigentlich los?

Hinter ONR (ausgesprochen “Honor”) steckt der Sänger, Songwriter, Multiinstrumentalist und selbsterlernte Produzent Robert Shields, der in ländlicher Isolation auf einer Schaffarm in den schottischen Highlands aufwuchs. Inspiriert – um nicht zu sagen gelangweilt – vom Blick aus dem elterlichen Farmhaus auf Klippen und die Nordsee, begann Shields im Alter von 12 Jahren seine eigenen Songs zu schreiben und aufzutreten.

Noch während der Schulzeit konnte er erste Erfolge verbuchen: Er gewann einen Songwriting-Wettbewerb, in dessen Jury Chris Martin von Coldplay saß. Später bekam er das Angebot für einen Studienplatz am Liverpool Institute of Performing Arts – gegründet von Sir Paul McCartney – und lehnte es ab!

In seiner isolierter Kindheit war das Songwriting eine Form des Eskapismus und ein Handwerk, das er unbedingt perfektionieren wollte. Und seine harte Arbeit zahlte sich aus, er zog die Aufmerksamkeit eines Managers auf sich, der ihn mit nach L.A. nahm – sein erstes Mal außerhalb Schottlands – was in einem regelrechten Label-Krieg gipfelte. Doch Robert fühlte sich geistig und musikalisch nach wie vor nicht bereit und lehnte alle Angebote ab.

Erneut vertiefte er sich in die Verbesserung seiner Fähigkeiten, indem er sein Songwriting verfeinerte und seine Live-Show perfektionierte, hunderte von Gigs in ganz Europa spielte und letztlich mit Größen wie Bastille und Jake Bugg auf Tour ging. Währenddessen mischte er sich außerdem immer weiter unter die Talente der schottischen Singer-Songwriter-Szene, unter ihnen Lewis Capaldi und Calvin Harris.

Jetzt hatte Shields endlich seinen Platz als Songwriter gefunden und die Musik, mit der er sich selbst treu bleiben und auf die er stolz sein konnte. Kürzlich unterschrieb er einen Vertrag bei Warner Records, derzeit bereitet er die Veröffentlichung seiner “Must Stop” EP für dieses Frühjar vor: Vier funkelnde Synthie-Pop-Juwelen mit der treibenden Kraft von Rock-Hymnen.

Geschrieben, eingespielt und produziert wurden sie allesamt fast ausschließlich von Shields in seinem Heimstudio in Dumfries and Galloway.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/onr-sober/feed/ 0
Vielleicht ist das hier sogar wichtiger als ein Impfstoff gegen Corona https://www.wihel.de/vielleicht-ist-das-hier-sogar-wichtiger-als-ein-impfstoff-gegen-corona/ https://www.wihel.de/vielleicht-ist-das-hier-sogar-wichtiger-als-ein-impfstoff-gegen-corona/#respond Thu, 28 May 2020 18:07:01 +0000 https://www.wihel.de/?p=101737 Wo wir doch heute Nachmittag schon kurz Attila Hildmann hatten, passt das doch hier perfekt. Habe auch schon von diversen Nachbarn sehr merkwürdige Aussagen gehört und an sich muss man ja nur mal den Wochenendeinkauf erledigen um feststellen zu können: Die Menschheit bleibt weiterhin doof.

Behauptung daher: Das Zeug hier ist aktuell wichtiger als irgendein Impfstoff, zumindest kurzfristig gesehen.

Vielleicht ist das hier sogar wichtiger als ein Impfstoff gegen Corona | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

]]>
https://www.wihel.de/vielleicht-ist-das-hier-sogar-wichtiger-als-ein-impfstoff-gegen-corona/feed/ 0
Was Attila Hildmann wirklich zu sagen hat https://www.wihel.de/was-attila-hildmann-wirklich-zu-sagen-hat/ https://www.wihel.de/was-attila-hildmann-wirklich-zu-sagen-hat/#respond Thu, 28 May 2020 14:04:18 +0000 https://www.wihel.de/?p=101734 Was Attila Hildmann wirklich zu sagen hat | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

So ein wenig hab ich den ganzen Spuk um Attila Hildmann zwangsweise mitverfolgt – ist ja gar nicht so einfach, sich dem ganzen Kram zu entziehen, wenn man dennoch Infos im Internet konsumieren möchte (oder wie die coolen Leute früher sagten: Wenn man durchs Netz surft). Doch auch hier gilt, wie bei so vielen mehr oder weniger politischen Themen: Ich kann zwar eine Meinung dazu haben, ich muss sie aber nicht zwingend jedem auf die Nase binden.

Tatsächlich hat sich ein ehemaliger Kollege und Facebook-Freund auch als „einer von denen“ herausgestellt und zumindest damit angefangen, recht krude Beiträge und Videos zu teilen. Auf Nachfrage, ob er das ernst oder ironisch meint, gab es keine klare Antwort, dafür aber teils sehr eindeutige Tendenzen in Diskussionen und Quellenforderungen fernab des üblichen Mainstreams … war dann zumindest für mich eindeutig genug, um den Kontakt abzubrechen.

Sicher, an sich ein netter Kerl, aber derlei dämliches Zeug brauch ich dann doch nicht in meinem Leben und gönne mir den Luxus, das ganze einfach auszuknipsen, wohlwissend, dass das sicherlich keine Lösung ist (außer aktuell für mich).

Zurück zu Hildmann, dem alten Kasper. Vielleicht ist das nur ein perfektes Beispiel dafür, auf was für bekloppte Ideen die Leute kommen, wenn sie zeitweise ihrem Beruf nicht mehr nachgehen können, vielleicht war Hildmann aber auch schon länger bekloppt und es brach jetzt erst so richtig aus hm raus. Wenn ich mich richtig erinnere, wollte er auch schon Kühe auf offener Straße schlachten.

Ganz vielleicht haben wir ihn aber auch nur nie so richtig verstanden – außer Luksan Wunder, Meister der Lippenlesekunst:

“Es ist eine moralische Notlandung!!!” – Attila Hildmann hat mal wieder was zu sagen. Es geht ums Weiterleben, Yoga und um das Verbot von Mundstuhl. Skandal!

So wirklich klarer werden seine Botschaften auch nicht, aber wenigstens unterhaltsamer.

]]>
https://www.wihel.de/was-attila-hildmann-wirklich-zu-sagen-hat/feed/ 0
Timelapse: Catania https://www.wihel.de/timelapse-catania/ https://www.wihel.de/timelapse-catania/#respond Thu, 28 May 2020 10:59:55 +0000 https://www.wihel.de/?p=101731 Timelapse: Catania | Travel | Was is hier eigentlich los?

Man kann es ruhig so sagen: Die große Zeit der Timelapse-Videos ist mittlerweile nahezu endgültig vorbei – was aber auch absolut okay ist, denn mittlerweile haben wir uns ja selbst an den üblichen Hotspots mehr als satt gesehen und das Prinzip des Zeitraffer-Videos birgt ja schon an sich eine natürlich begrenzte Halbwertszeit. Ein bisschen schade find ich es dennoch, denn ich hab die Dinger eigentlich immer sehr gern geschaut und wird wohl zukünftig einfach die hauseigene Kategorie bemühen müssen, wenn der Drang mal wieder größer wird.

Nichtsdestotrotz, die eine oder andere Perle findet man dennoch immer mal wieder und so auch in diesem Fall, in dem wir im Schnelldurchlauf einmal Catania besuchen. Das hat dann auch gleich den Vorteil, dass wir direkt was über Catania lernen, denn ich hab vorher noch nie von dieser Stadt gehört.

Tatsächlich gehört diese aber zu den spätbarocken Städten des Val di Noto und gehört somit zum UNESCO Weltkultur-Erbe. Ich weiß, das klingt irgendwie besonders, aber auch wieder nicht, daher immer dran denken: Pizza gehört auch dazu und das hebt alles gleich auf ein ganz neues Niveau.

Ansonsten wirkt zumindest das, was bei Wikipedia über die Stadt steht, alles nicht schlecht, aber jetzt auch nicht besonders herausragend, außer vielleicht die Universität, die mit dem Baujahr 1434 die älteste Universität Siziliens ist. Und natürlich die barocke Baukunst, die sich durch die gesamte Stadt zieht – wenn man so will, kann man sagen, dass Catania scheinbar eine richtig gute Mittelklasse-Stadt ist, die ihre Perlen hat, aber auch nicht zwingend komplett im Rampenlicht stehen will. Behauptung – ich war ja selbst noch nie da.

Thought 5 years ago, when I was still a beginner, and completed in 6 months, this project consists of 12965 photos with a weight of 347GB. I made this video to enhance and make known the beauties that the city of Catania has to offer from an architectural and landscape point of view. The video is certainly aimed at tourists, but above all at us citizens of Catania, who often take what we have for granted.

Gar nicht so schlecht oder?

]]>
https://www.wihel.de/timelapse-catania/feed/ 0
Trailer: Dark – Season 3 https://www.wihel.de/trailer-dark-season-3/ https://www.wihel.de/trailer-dark-season-3/#respond Thu, 28 May 2020 05:54:45 +0000 https://www.wihel.de/?p=101728 Trailer: Dark – Season 3 | Kino/TV | Was is hier eigentlich los?

Mit deutschen Serien und Filmen ist es ja immer ein bisschen schwierig – die Anzahl derer, die man wirklich bedenkenlos gut findet und empfehlen kann, kann man eigentlich noch immer an einer Hand abzählen und sie laufen seltenst zu einer annehmbaren Zeit im frei empfangbaren Fernsehen und dann auch noch auf irgendwelchen Spartensendern.

Und am Ende wundern sich alle, warum die Einschaltquoten nicht ausreichen, um auf die wirklich prominenten Plätze und Sender wechseln zu können, die noch immer und immer mehr mit irgendwelchem Schrott gefüllt werden. Das ist in etwa so, aus Protest nicht einkaufen zu gehen und sich dann zu wundern, dass man Hunger hat, weil der Kühlschrank ständig leer ist. Oder gegen Pandemien demonstrieren zu gehen …

Aber es gibt eben auch Ausnahmen und eine, wenn nicht sogar DIE, ist Dark. Was mich tatsächlich ein wenig verwundert, denn Dark hat auch sehr viel von dem Mist, den andere Serien auch haben und der sie schlecht macht, aber scheinbar ist Zeitreise noch immer ein Ding, dass sich die Leute gerne anschauen. Außerdem ist Dark auch einfach gut gemacht, was Szenerien, Bilder und Atmosphäre anbelangt – kann also auch sein, dass hier das pure Handwerk die anderen Mängel einfach sehr gut kaschiert.

Soll am Ende aber auch egal sein, denn die Leute mögen Dark einfach und das sicherlich auch zu Recht. Auf der anderen Seite muss ich zugeben: Der Handlung der zweiten Staffel zu folgen, war schon deutlich schwieriger als bei der ersten Staffel und der neue Trailer zu nun dritten und letzten Staffel lässt erahnen: es wird nicht einfacher.

Ein letztes Mal werden die Zuschauer in die mysteriöse Welt Windens entführt und die Knoten in den Köpfen durch alle Erzählebenen entwirrt. Während die ersten beiden Staffeln das Konzept der Zeit dekonstruieren, fügt das Ende der Trilogie die Dimension des Raums hinzu. Jonas wird in eine Parallelwelt gebracht, die eine verzerrte Spiegelung von Winden zu sein scheint. Während er versucht, den Zusammenhang zwischen dieser Welt und seinem eigenen Schicksal zu verstehen, streben die anderen Charaktere aus seiner ursprünglichen Welt danach, den endlosen Zyklus der Ereignisse zu durchtrennen, der sie gefangen hält. Im Zentrum der Erzählung über zwei Welten, über Licht und Schatten, steht eine tragische Liebesgeschichte epischen Ausmaßes.

Ab dem 27.06. geht es auf Netflix los.

]]>
https://www.wihel.de/trailer-dark-season-3/feed/ 0
Sandalen für Menschen mit hässlichen Füßen https://www.wihel.de/sandalen-fuer-menschen-mit-haesslichen-fuessen/ https://www.wihel.de/sandalen-fuer-menschen-mit-haesslichen-fuessen/#respond Wed, 27 May 2020 18:05:06 +0000 https://www.wihel.de/?p=101724 Ich glaube, ich hab es schon mal erzählt, aber warum nicht einfach wiederholen – doppelt hält schließlich besser. Also: Letztes Jahr hab ich mir mal wieder Sandalen gegönnt – so richtige Trekking-Dinger, die an Hässlichkeit nur schwer zu überbieten sind, in der Sandalen-Welt aber noch zu den annehmbareren Modellen gehören. Gedanke dabei: Urlaub, heiß, Auto fahren – da machen die Dinger durchaus Sinn, zumal es im Urlaub ohnehin egal ist, wie man rumrennt.

Sieht Line natürlich ganz anders, ich bin da aber einfach nur pragmatisch unterwegs. Außerdem soll sie gefälligst froh sein, dass ich nicht diese Dinger hier gekauft hab:

Sandalen für Menschen mit hässlichen Füßen | WTF | Was is hier eigentlich los?

Ich mein: WTF? Auf der anderen Seite: Socken in Füßen in Sandalen … da sind ganz neue Trends möglich!

]]>
https://www.wihel.de/sandalen-fuer-menschen-mit-haesslichen-fuessen/feed/ 0
Wie man „Hydroneer“ wohl nicht spielen sollte https://www.wihel.de/wie-man-hydroneer-wohl-nicht-spielen-sollte/ https://www.wihel.de/wie-man-hydroneer-wohl-nicht-spielen-sollte/#respond Wed, 27 May 2020 14:01:34 +0000 https://www.wihel.de/?p=101721 Wie man „Hydroneer“ wohl nicht spielen sollte | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

So langsam könnte ich wirklich mal über eine eigene Kategorie für die Videos von Let‘s Game it Out nachdenken, die Anzahl der Beiträge häuft sich ja langsam aber stetig doch, ebenso manifestiert sich der Kanal als erste Anlaufstelle, wenn man mal weniger bekannte Spiele spielen möchte – oder einfach nur Unterhaltung sucht, in dem man jemandem beim Spielen zuschaut, der sich nur ungern an die von den Entwicklern vorgegebenen Rahmenbedingungen hält. Zumindest geht es nie vorrangig darum, Spiele so zu spielen, wie man sie eigentlich spielen sollte und an sich würde mich auch nicht wundern, wenn Josh eine größere Expertise als QA hätte – so viel Talent, Dinge bewusst kaputt machen zu wollen, sieht man selten.

In der neuesten Ausgabe geht es dieses Mal in die Welt von Hydroneer, dass allein schon optisch sehr abschreckend ist. Und auch das Spielprinzip spricht mich jetzt nicht wirklich an, denn laut Beschreibung handelt es sich hier um eine Bergbau-Simulation, in der man Gold und andere Edelsteine sucht, diese verkauft und damit seinen Bergbaubetrieb weiter ausbaut, um noch mehr Gold und Edelsteine zu finden.

Macht vermutlich die erste halbe Stunde Spaß, danach war es das aber mit der Motivation – außer man ist eben Josh und hat einen YouTube-Kanal namens Let’s Game it Out. Dann kann man auch mal ein paar Stunden mehr investieren und schauen, wie man das Spiel an seine Grenzen bringt und das Spielprinzip auf den Kopf stellt:

Hydroneer is a mining sandbox game where you dig for gold and other resources to build massive mining machines and a base of operation. Use primitive tools, hydro-powered machines, and player-built structures to dig and evolve your operation in this tycoon-style progression system.

PRO MILLIONAIRE TIP: All you’ve gotta do is exploit the honor system. It’s a win win!

Bei all dem Spaß, den man scheinbar haben kann … die knappen 10€ wären es mir weiterhin nicht wert.

Irgendwann schon mal vor viel zu langer Zeit hab ich bereits gemeint, dass man gar nicht im Weltall nach Außerirdischen suchen braucht, denn die sind längst auf der Erde und leben unter anderem im Wasser in sehr tiefen Tiefen. Finde ich natürlich nicht mehr, vermutlich ging es aber ebenso um Tiefsee-Tiere, die man eher selten vor die Kamera kriegt und nur aus irgendwelchen Büchern und Erzählungen kennt – wie diesen äußerst hässlichen Fisch, der die ganze Zeit mit seiner Laterne vor der Nase umherschwimmt.

Ebenso hab ich mal erzählt, dass ich das Meer zwar sehr gern hab, aber wenn man auf so einem Schiff ist, wirklich sehr weit draußen und dann ins Wasser starrt … das hat auch was bedrohliches, weil man nicht wirklich viel sieht aber eben doch weiß, dass es da ziemlich weit runter geht und bestimmt irgendwelche Viecher leben, die nur darauf warten, dass man seinen Zeh ins Wasser steckt, um dann selbigen nebst kompletten Bein als Mittag zu vernaschen. War vielleicht doch keine gute Idee, den Weißen Hai in relativ jungen Jahren gesehen zu haben …

Fairerweise muss man aber auch sagen: Die Viecher agieren eigentlich nie aus Boshaftigkeit, sondern meistens aus Angst oder weil sie eben Hunger haben. Juristisch gesehen natürlich keine Gründe, aber wer will schon einen Fisch vors Gericht ziehen?

Immerhin, die Alientheorie bekommt neues Futter, denn mit Hilfe des ROV SuBastian konnten ein paar sehr beeindruckende Aufnahmen an der Westküste Australiens von diversen Tiefsee-Kreaturen gemacht werden, die eindeutig belegen: das sind alles Außerirdische.

“Just Stunning” – sometimes the shortest description can carry the most weight. The #NingalooCanyons expedition revealed amazing life in never-before-seen locations. Join us for a look back at some of the most beautiful and intriguing views from ROV SuBastian.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Each sample we take is done so with thoughtfulness, respect, and care. The technology – combining high-definition imagery, manipulator tools, and eDNA sensing – means that we can be very selective about what we need to get eat science done. "The deep sea is so unexplored, and so until we are able to describe these little pieces of the puzzle and fit them together, we really have a very poor understanding, and so we are hoping this expedition will be a start of a step in the right direction of understanding our biodiversity in these unknown places." Check out the newest video as the team explains what they have found during the #NingalooCanyons expedition so far. Full video update in newest blog on our website.

Ein Beitrag geteilt von Schmidt Ocean Institute (@schmidtocean) am

Wer gern mehr davon sehen möchte, schaut einfach bei Instagram vorbei – der Account ist voll von derlei Tieren.

Dass man mit LEGO mittlerweile nahezu alles bauen und richtig viel Quatsch anstellen kann, dürfte nichts neues mehr sein – auch wenn ich nach wie vor fasziniert bin, was für eine Wendung die Firma vor einigen Jahren genommen hat. Vom simplen Spielklötzchenproduzenten zu einem Kult(ur)spielzeughersteller, der nicht mal mehr allein auf Spielzeug reduziert werden kann, sondern in der breiten Bastel- und Nerdwelt angekommen ist. Keine Ahnung, wer damals die Strippen dafür gezogen hat, aber ich hoffe, dass sie ihm bis heute den Arsch dafür küssen. Jeden Morgen, kurz nach Dienstantritt.

Aber LEGO fasziniert nicht nur, LEGO bildet auch. Und damit mein ich in erster Linie nicht physikalische Zusammenhänge oder technische Begebenheiten – LEGO hat mir neulich erstmalig beigebracht, was Tapas sind. Und nachdem ich das nun weiß und auch wie sie hergestellt werden, weiß ich auch, warum ich das vorher nicht wusste – bzw. eigentlich doch. Denn Tapas sind ja nichts mehr als Schnittchen bzw. kostenlose Beilagen und das wiederum kennt man dann ja sehr gut – ziemt sich natürlich in gehobenen Preisen lieber doch von Tapas zu reden, damit man so schön weltmännisch und bewandert daherkommt …

Was ich ebenfalls lernte: Mittlerweile kann man mit LEGO richtig viel vollautomatisieren und zumindest in meiner Filterbubble zeigt das nachfolgende Video die erste Maschine, die genau so agiert.

Lediglich die Zutaten müssen aufgefüllt werden, wobei es hier auch nur eine Frage der Zeit sein dürfte, bis auch dafür eine LEGO-Maschine gebaut wird. Und naja … ein bisschen Zeit muss man auch mitbringen, denn auch wenn das alles mehr oder weniger komplett automatisch zubereitet wird, es dauert dann doch ein kleines Weilchen:

It is party time with Lego! Today Lego machine will serve you tapas.
Just seat and relax, tapas will be prepared for you and delivered with The Brick Wall Beer. Enjoy it! And do not forget to like the food and share with your best friends.

The Tapas Factory idea came after the last year family trip to Spain, Barcelona. After long day of visiting touristic places my parents enjoyed the evening in the small restaurant, they were like kids in the candy store going after different tapas every evening. For sure it was very special and unforgettable experience.

Technical details:
19 Lego PF motors
5 BuWizz Bricks
4 weeks of hard work

Mir persönlich ist das Baguette ja auch deutlich zu dick geschnitten – aber das ist vermutlich auch nur der Neid der aus mir spricht und krampfhaft Kritik äußern will.

Wobei ich aber auch sagen muss, dass dieser Wanderrucksack durchaus seine Vorzüge hat:

Der einzig wahre Wanderrucksack | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

Und direkter Vorteil: Dürfte mit der Zeit deutlich leichter werden.

]]>
https://www.wihel.de/der-einzig-wahre-wanderrucksack/feed/ 0
GTA 5-Mod bringt fotorealistische Grafiken https://www.wihel.de/gta-5-mod-bringt-fotorealistische-grafiken/ https://www.wihel.de/gta-5-mod-bringt-fotorealistische-grafiken/#respond Tue, 26 May 2020 14:02:47 +0000 https://www.wihel.de/?p=101709 GTA 5-Mod bringt fotorealistische Grafiken | Games | Was is hier eigentlich los?

Ich glaube, es war vor zwei Wochen als Sony oder wer auch immer die neue Unreal-Engine vorgestellt haben und zeigten, wie zukünftige Spiele und deren Grafiken wohl aussehen werden. Das war schon recht beeindruckend, besonders weil da vermutlich mit der Zeit noch ein bisschen mehr herausgekitzelt werden kann – reißt mich aber auch nur noch bedingt vom Hocker, denn die Zeiten von maximaler Faszination womöglich nur ob der Grafik sind halt schon länger vorbei.

Vielmehr muss ich mittlerweile regelmäßig lachen (und anschließend super genervt sein), wenn ich mal wieder die Playstation anschmeiße, Mortal Kombat 11 starte und das Ding kurz vorm abheben ist, weil die Lüfter auf Maximum laufen. Wer die PS4 kennt, weiß dann auch: das ist schon furchtbar fies laut.

Ebenso müsste es auch in der letzten Woche gewesen sein, als die Meldung die Runde machte, dass GTA 5 erstmalig kostenlos irgendwo zu haben sei und wir alle wissen ja, wie großartig GTA 5 damals schon war und auch immer noch ist. Die Meldung allein hat mich schon wieder getriggert, dass Ding nicht doch mal wieder durchspielen zu wollen. Das Problem nur: auf der PS4 gibt es keine Mods – was nicht nur an sich schon schade ist, sondern ganz besonders für mich, der hier die eine oder andere Mod schon vorgestellt hat.

Das gilt auch für die Nachfolgende, die zwar (noch) nix mit der neuen Unreal-Engine zu tun hat, aber mindestens genauso beeindruckt, denn sie bringt frischen Glanz in das GTA 5-Universum. Wobei ich vielleicht auch nur geflashed bin, weil die Präsentation mindestens genauso gut ist wie der Inhalt selbst:

NaturalVision Evolved (NVE) is a work-in-progress visual overhaul mod that is currently in the early access stage. Numerous changes were made to the environmental weathers, lighting system, ambient colors, tonemapping, world textures, building models and much more in order to blur the line between fantasy and reality.

Vielleicht muss doch mal wieder ein Gaming-PC her …

© PunHub

Wenn es zu Wortspielen kommt, dann bin ich extrem großer Fan davon es darf gern so schlecht wie möglich sein, denn genau wie bei Dad-Jokes gilt: Je schlechter, desto besser (wobei die Grenzen zwischen Wortspiel und Dad-Joke stark verschwimmen). Das witzig-tragische dabei ist: Ich kann mir nicht ein Wortspiel merken bzw. könnte spontan keines zum besten geben – scheinbar gibt es da eine direkte Verbindung zur allgemeinen Schlagfertigkeit. Die besten Argumente fallen einem ja auch immer erst viel zu spät ein.

Wie dem auch sei, es soll auch Menschen geben, die können mit Wortspielen so gar nichts anfangen. Sind mir persönlich sehr suspekt und neueste Studien haben gar belegt, was viele schon geahnt haben: Solche Menschen fressen auch kleine Kinder und wählen FDP. Außerdem ist ihr Penis unterdurchschnittlich groß, selbst wenn sie keinen Penis haben.

Am besten man beschäftigt sich mit dieser Art von Mensch gar nicht, das kostet nur unnötig Zeit und Nerven – stattdessen sollten wir lieber unser Augenmerk auf PunHub richten und nein, das ist kein Rechtschreibfehler, sondern mittlerweile eine der besten Anlaufstellen für (schlechte) Wortspiele – sagen zumindest irgendwas um die 460.000 Fans auf Facebook und 230.000 Abonnenten auf Instagram. Als Vergleich: Die FDP hat 148.000 Fans und 60.000 Abonnenten und gehen vermutlich ohnehin zum Lachen in den Keller.

Herrlich schlechte Wortspiele von PunHub | Lustiges | Was is hier eigentlich los?
© PunHub
Herrlich schlechte Wortspiele von PunHub | Lustiges | Was is hier eigentlich los?
© PunHub
Herrlich schlechte Wortspiele von PunHub | Lustiges | Was is hier eigentlich los?
© PunHub
Herrlich schlechte Wortspiele von PunHub | Lustiges | Was is hier eigentlich los?
© PunHub
Herrlich schlechte Wortspiele von PunHub | Lustiges | Was is hier eigentlich los?
© PunHub
Herrlich schlechte Wortspiele von PunHub | Lustiges | Was is hier eigentlich los?
© PunHub

Wer gern mehr davon sehen und immer auf dem neuesten Stand bleiben möchte, ist hier auf Facebook und Instagram an der richtigen Stelle.

Und damit das hier nicht nur aus Schwachsinn besteht: Offenbar gibt es diversen Arten von Wortspielen. Die Polysemie ist zum Beispiel die Mehrdeutigkeit von Wörtern („Bist du per Anhalter gekommen?“ – „Wieso?“ – „Du siehst so mitgenommen aus.“) und bei einem Paragramm werden einzelne Buchstaben ausgetauscht, das Original bleibt aber erkennbar („Volk der Dichter und Denker” -> “Volk der Richter und Henker“) – kennt man unter anderem ja von Twitter. Auch hierzu gibt es noch mehr zu entdecken und wer mag, schaut dazu einfach fix bei Wikipedia vorbei.

Es dauert nicht mal mehr einen Monat und dann ist der große Tag gekommen: Wir heiraten. Was an sich schon ein wenig verrückt ist, weil man damit einmal mehr eines dieser Erwachsenen-Dinge macht, wir tun es auch noch in diesen verrückten Corona-Zeiten, was die ganze Angelegenheit anfangs nicht einfacher gemacht hat.

Denn mit der üblichen Feierei am gleichen Tag oder einen Tag später wird es dieses Jahr nix und auch wenn das eigentlich schon abzusehen war: wir haben mit der Entscheidung dann doch recht lange gewartet (wusste ja keiner so wirklich, wann was wie erlaubt ist).

Und nicht nur das, auch die ganze Vorbereitungen wurden dadurch noch mal deutlich schwieriger: Hatte ich unter anderem geplant mindestens einen Schneider aufzusuchen um wenigstens einmal in meinem Leben einen Anzug zu haben, der wirklich wie angegossen sitzt, war auch dieses Vorhaben durch die zahlreichen Schließungen schnell wieder vom Tisch. Zwar hat mittlerweile alles wieder einigermaßen auf, aber so ein Anzug fällt ja auch nicht einfach von der Stange und braucht ein bisschen Bearbeitungszeit.

nordgreen – Stilsichere Uhren und Gutes tun | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los?

Also hab ich das Internet einmal leer bestellt, unsere Nachbarn und unsere Klingel auf Dauernutzung getestet und sicherlich einen nicht unerheblichen Fußabdruck in Sachen Umwelt-nicht-Schutz hinterlassen, aber mittlerweile auch einen Anzug nebst Hemden und Schuhen. Alles nicht ideal, aber durchaus tragbar und zumindest für den bürokratischen Akt gar nicht mal so schlecht.

Was aktuell noch fehlt, sind die kleinen Feinheiten, wie Fliege oder Krawatte, Einstecktuch und vielleicht auch eine Uhr. Schließlich machen Details das Gesamtpaket ja erst rund. Wobei … eine Uhr brauche ich eigentlich nicht, denn im Zweifel tut es auch die Smartwatch.

Aber auch die brauche ich nicht, denn wenn schon sämtliche Planungen mehr oder weniger über den Haufen geworfen wurden, das Karma meinte es dennoch ein bisschen gut mit mir und hat mich mit nordgreen zusammen gebracht.

Die schrieben mich schon vor einer ganzen Weile an, aber weder die Jungs und Mädels als auch ich haben uns mit Ruhm bekleckert, wenn es um schnelle Antworten ging, zusammengefunden haben wir trotzdem. Und das ist in vielerlei Hinsicht gut.

nordgreen – Stilsichere Uhren und Gutes tun | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los?

Bei nordgreen handelt es um eine Uhrenmarke aus Kopenhagen und jeder weiß: mit Dänemark kriegt man mich eigentlich immer. Aber nicht nur deswegen ist nordgreen eine Empfehlung wert – hinter der Marke stehen auch erstklassige Produkte zu fairen Preisen.

Ich durfte mir recht frei eine Uhr aus dem Sortiment aussuchen und habe die Pioneer gewählt. Sieht auf den ersten Blick wie ein Chronograph aus, nur halt schlichter, aber bevor ich da jetzt krampfhaft irgendwelche Beschreibungen versuche, lass ich lieber nordgreen selbst zu Wort kommen, denn die haben das ganz gut auf den Punkt gebracht:

The Pioneer ist nordgreens Vorstellung eines minimalistischen Chronographs.

Dänemark genießt internationalen Ruhm als grünes, innovatives Land, das stets neue Möglichkeiten und positive Veränderungen anstößt. Genau das soll in dem Modell The Pioneer vertreten werden – der Weg zu einer besseren Zukunft.

Das erst leer wirkende Ziffernblatt lässt Platz für Gedanken. Manchmal ist weniger mehr. Der Chronograph kommt mit einigen Funktionalitäten wie einer Stoppuhr, einer Datumsanzeige, unterstreicht jedoch auch gleichzeitig Wagners Liebe zum Detail. So findet man beispielsweise die rote Spitze einer Windturbine in dem Sekundenzeiger wieder.

nordgreen – Stilsichere Uhren und Gutes tun | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los?

The Pioneer ist mit einem Ziffernblatt in Weiß, Schwarz und Blau verfügbar und erhältlich in den Gehäusefarben Silber, Anthrazit und Roségold als 42mm Modell perfekt für Männer.

Kopf hinter dem Design ist Jakob Wagner, der 2020 für den Pioneer sogar den Red Dot Award verliehen bekommen hat, eine – wenn nicht sogar DIE – Auszeichnung für innovatives Produktdesign, Marken und Kommunikation. Wobei man aber auch sagen muss: Verwundert nicht, denn Jakob Wagner zeichnet sich unter anderem auch für Designs von Bang & Olufsen Möbel von HAY oder einer permanenten Ausstellung im MoMa aus. Der Mann versteht also sein Handwerk wie kein Zweiter.

Design und Uhren sind aber nicht das Einzige, für das nordgreen erwähnenswert ist, sondern auch für sein Giving Back Program, dass ich so in der Form gerade bei Uhrenmarken noch nicht gesehen hab.

nordgreen – Stilsichere Uhren und Gutes tun | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los?

Dahinter verbirgt sich im Grunde ein Modell, dass man auch von anderen kennt: Kaufe dieses oder jenes und ein Teil des Erlöses wird gespendet. Das wiederum kennt man, kann man auch gut finden, aber ich frag mich bei derlei Modellen immer: warum sind das immer nur so wenig Prozente oder so kleine €-Beträge? Was passiert mit dem Rest? Warum geht da nicht mehr? Und wer hält noch die Hand auf?

Bei nordgreen sieht das ein wenig anders, denn hier wird nicht mit harten Zahlen, sondern Fakten gearbeitet – außerdem kann jeder Käufer selbst entscheiden, wohin sein Anteil an Support geht.

Denn auf jeder nordgreen-Uhr gibt es auf der Rückseite eine individuelle Seriennummer. Zusammen mit dem Echtheitszertifikat aus der Verpackung wählt man auf der Seite sein Wunschprojekt aus, gibt eben jene Nummern an und hat schon gespendet bzw. nordgreen kümmert sich darum, dass die Spende da ankommt, wo sie ankommen soll.

So kann man mit dem Kauf einer Uhr zwei Monate sauberes Wasser für einen Menschen in Zentralafrika ermöglichen, einem Kind in Indien einen Monat Bildung sichern oder 50qm Regenwald in Lateinamerika retten.

Das ist schon ziemlich cool und deutlich greifbarer als 10% von XYZ gehen „irgendwohin“.

nordgreen – Stilsichere Uhren und Gutes tun | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los?

Und zu guter Letzt sei noch erwähnt: Wer mag, kann sich seine Uhr auch komplett zusammenstellen. Einfach Modell wählen, Größe aussuchen, Gehäuse- und Ziffernblattfarbe bestimmen, Armbänder – gern auch zwei – auswählen und schon hat man sein recht individuelles Set zusammengestellt.

Halten wir also fest: Grundsätzlich bekommt man bei nordgreen in erster Linie auch nur eine Uhr. Keine fancy Smartphone-Funktionen, kein Schnick-Schnack, einfach nur ein Zeitmesser. Den aber wiederum in einem sehr zeitlosen und wirklich schönen Design von einem der besten Designer unserer Zeit. Und mit jedem Kauf einer Uhr darf man sich auch noch ein Projekt seiner Wahl aussuchen, dass dann recht unkompliziert und sehr konkret unterstützt wird.

Ich find das ganz ehrlich und trotz der zur Verfügung gestellten Uhr einfach nur sehr gut. Wie Dänemark eben auch ist: einfach nur gut.

Gibt aber eben auch jene, die da besonders viel wert drauf legen und entsprechend gern mal etwas mehr Geld in die Hand nehmen. Dabei ist das eigentlich gar nicht nötig:

Felgen müssen gar nicht teuer sein | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

Ob die nun allerdings auch pflegeleichter sind … ich weiß ja nicht.

]]>
https://www.wihel.de/felgen-muessen-gar-nicht-teuer-sein/feed/ 0
Fingernägel im Zeitraffer beim Wachsen zusehen https://www.wihel.de/fingernaegel-im-zeitraffer-beim-wachsen-zusehen/ https://www.wihel.de/fingernaegel-im-zeitraffer-beim-wachsen-zusehen/#respond Mon, 25 May 2020 14:48:55 +0000 https://www.wihel.de/?p=101671 Fingernägel im Zeitraffer beim Wachsen zusehen | Timelapse | Was is hier eigentlich los?

An sich ist der menschliche Körper ja schon sehr faszinierend – besonders ist mir das damals aufgefallen, als mir eine Kollegin die Stories von Malte Zierden gezeigt hatte, während der sich den Kiefer spalten ließ. Weil: Da wird das Ding quasi gebrochen, mit gewünschtem Abstand fixiert und dann muss man an sich nur warten, bis der ganze Kram wieder zusammenwächst. Ich mein: Das grenzt doch schon an Zauberei und ist einfach nur maximal verrückt, dass die Natur bzw. der menschliche Körper das dann einfach macht.

Trotz aller Faszination: er kann auch nerven. Warum zum Henker müssen zum Beispiel Haare einfach dumm immer weiter wachsen, statt einfach aufzuhören, wenn sie die passende Länger erreicht haben? Oder an manchen Stellen ausfallen, dafür plötzlich an ganz anderen Stellen wachsen, als gäbe es kein Morgen mehr? Wer braucht denn am Rücken schon Haare?

Ebenso bekloppt: Fuß- und Fingernägel. Sicher, es mag Gründe geben, warum so ein Nagel da sein muss, wo er gerade ist, aber genau wie bei meinem Haar-Beispiel: Hört doch einfach auf zu wachsen, wenn eine gewisse Länge erreicht ist.

Aber nein, das Zeug wird immer länger und um dem ganzen Herr zu werden, muss man alle paar Tage mit der Schere oder dem Nagelknipser ran. Als ob da jedes Mal jeder Bock drauf hat, zumal es mit zunehmendem Alter ja auch nicht leichter wird.

Und das Zeug wächst erstaunlich schnell, wie das nachfolgende Video zeigt. Gut, ist zwar ein Zeitraffer, aber visualisiert den Prozess erstaunlich gut und vielleicht sogar in einer Form, in der man das normalerweise gar nicht wahrnehmen würde. Ändert aber auch nichts daran, dass gerade diese Form der Körperpflege mich besonders nervt:

Was ebenfalls auffällt: dass die gesamte Startup-Szene der Welt dafür noch keine maximal komfortable Lösung gefunden hat … schämt euch!

Es ist ja mittlerweile ein gewohntes Spiel: Montagmittag gibt es regelmäßig die besten Songs aus den 80ern, aufgesplittet nach Jahr. The Hood Internet hat damit irgendwann mal angefangen und den Start im Jahr 1979 gelegt. Zwischendurch gab es eine Pause, weil man lediglich 5 Ausgaben geplant hat – überraschenderweise ging es dann dieses Jahr mit 1985 weiter.

Mittlerweile sind wir im Jahr 1987 angekommen und somit kommt das neuerliche Ende mit großen Schritten auf uns zu … ich hatte letztes Mal schon gesagt, dass die Wehmut darüber immer größer wird. Eigentlich kann es jetzt auch nur noch schlechter werden, schließlich hat man mit meinem Geburtsjahr 1986 bereits den Höhepunkt in der letzten Ausgabe erreicht und auch die 80er neigen sich naturbedingt dem Ende entgegen.

Aber wir wollen nicht jammern, wir wollen genießen, solange es noch geht. Und das geht natürlich, denn auch mit dem Jahr 1987 haben The Hood Internet wieder einen sehr großartigen Mix auf die Beine gestellt. Bei dem ich aber auch sagen muss: man merkt langsam, wie dieses großartige musikalische Zeitalter langsam aber sicher qualitativ abnimmt. Das soll nicht heißen, dass der Mix nicht gut ist, aber die Stellen, die mir dann doch weniger gefallen als die anderen, nehmen zu.

Dennoch: alles noch um Längen besser als das, was man aktuell musikalisch in irgendwelchen Hit-Playlisten geboten bekommt, ich hab das extra am Wochenende noch mal mit einer der unzähligen Spotify-Playlisten gegengecheckt.

Wenn das also alles vorbei ist, fangen wir am besten wieder einfach von vorne an – jetzt aber erstmal die neue Ausgabe:

Wie gewohnt, nachfolgend alle verwendeten Künstler in alphabetischer Reihenfolge:

Aerosmith, Audio Two, Belinda Carlisle, Boogie Down Productions, The Cure, Def Leppard, Depeche Mode, Eazy-E, EPMD, Eric B. & Rakim, Eurythmics, George Michael, Guns N Roses, Heart, INXS, Jody Watley, Lisa Lisa & Cult Jam, LL Cool J, Love And Rockets, Madonna, MARRS, Michael Jackson, Midnight Oil, New Order, Pebbles, Prince, Public Enemy, R.E.M., Rick Astley, Salt N Pepa, Sonic Youth, Starship, T’Pau, Taylor Dayne, Tiffany, U2, Was (Not Was), When In Rome, Whitesnake, Whitney Houston

Und wer alle anderen Ausgaben noch mal sehen will: hier gibt es 1979, 1980, 1981, 1982, 1983, 1984, 1985, 1986 und alles verpackt in einer Playliste an dieser Stelle.

]]>
https://www.wihel.de/die-songs-aus-dem-jahr-1987/feed/ 0
Line kocht Pasta mit grünem Spargel, Radieschen und Zuckerschoten https://www.wihel.de/line-kocht-pasta-mit-gruenem-spargel-radieschen-und-zuckerschoten/ https://www.wihel.de/line-kocht-pasta-mit-gruenem-spargel-radieschen-und-zuckerschoten/#respond Mon, 25 May 2020 05:43:51 +0000 https://www.wihel.de/?p=101644 Line kocht Pasta mit grünem Spargel, Radieschen und Zuckerschoten | Line kocht | Was is hier eigentlich los?

Frühlingspasta for the win! Solange es grünen Spargel und Radieschen aus der region gibt, decke ich mich jede Woche erneut ein und kreiere diverse Variationen an Pasta, Pizza, Risotto und anderen Gerichten. Martin kann grünen Spargel so langsam nicht mehr sehen, meinetwegen könnte es ihn aber weiterhin wöchentlich geben. Deswegen konnte ich natürlich auch nicht an dem Angebot von Aldi in der vergangenen Woche vorbeigehen, bei dem es sehr günstig regionalen grünen Spargel gab.

Und auch Radieschen gehen eigentlich immer. Ich erinnere mich daran, dass mein Papa früher immer Radieschen mit Salz auf Brot gegessen hat, wir Kinder sie dagegen nicht mochten, da sie uns zu scharf waren. Mittlerweile gehören sie im Frühjahr und Sommer zu meinen liebsten Snacks. Allerdings habe ich sie bislang immer kalt gegessen. Entweder einfach so oder in Salaten. Auf die Idee, sie auch warm zuzubereiten bin ich ehrlicherweise nie gekommen, bis ich neulich auf dieses Rezept stieß. Da ich alle Zutaten zuhause hatte, hab ich es einfach mal ausprobiert.

Pasta mit grünem Spargel, Radieschen und Zuckerschoten

Zutaten für 4 Portionen:

300 g Pasta
300 g grüner Spargel
8 Radieschen
200 g Zuckerschoten
1 Bio-Zitrone
1 1/2 TL Senf
150 ml Weißwein
2 Knoblauchzehen
150 g geriebenen Parmesan
2-3 Zweige Zitronenthymian
eine Handvoll Schnittlauch
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Pasta nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser garen, bis sie al dente ist, 100 ml des Salzwassers abschöpfen, das brauchen wir später, um die Pasta cremig zu machen. Den grünen Spargel waschen, die holzigen Enden entfernen. Die Zuckerschoten waschen und ggf. halbieren. Die Radieschen vierteln. Die Bio-Zitrone heiß abwaschen, die Schale fein abreiben und die Zitrone auspressen. Den Schnittlauch hacken. Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden.
  2. Zitronensaft und Senf vermengen. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Spargel, die Zuckerschoten, die Radieschen, etwas Schnittlauch, Thymian und etwas Salz und Pfeffer bei mittlerer Hitze dünsten. Den Knoblauch und den Weißwein hinzugeben und 1 Minute köcheln lassen. Vom Herd nehmen und die Pasta unterrühren. Dann die Zitronensaft-Senf-Mischung hinzugeben. Außerdem das Nudelwasser, etwas von der Zitronenschale und die Hälfte des geriebenen Parmesans unterheben. Alles gut miteinander vermengen.
  3. Die Pasta mit dem restlichen Parmesan, etwas vom Schnittlauch und Zitronenschale garniert servieren.

Guten Appetit!

Line kocht Pasta mit grünem Spargel, Radieschen und Zuckerschoten | Line kocht | Was is hier eigentlich los?

Line kocht Pasta mit grünem Spargel, Radieschen und Zuckerschoten | Line kocht | Was is hier eigentlich los?

Dieses Gericht schreit einfach gerade zu nach Frühling. Pasta wird hier so kombiniert, dass ein leichtes Gericht entsteht, welches einem nicht schwer im Magen liegt und welches man warm, laufwarm oder sogar kalt als eine Art Nudelsalat genießen kann. Die Radieschen verlieren beim Erhitzen etwas an Schärfe, verleihen aber dennoch gemeinsam mit dem Schnittlauch eine leicht scharfe Note. Mit den Zuckerschoten und dem Spargel wird daraus eine knackige Kombination und diese ergänzt sich perfekt mit der Pasta. Für mich ist es das optimale Frühlingsgericht.

]]>
https://www.wihel.de/line-kocht-pasta-mit-gruenem-spargel-radieschen-und-zuckerschoten/feed/ 0
Das war meine Woche KW 21 / 2020 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-21-2020/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-21-2020/#comments Sun, 24 May 2020 16:01:30 +0000 https://www.wihel.de/?p=101648 Das war meine Woche KW 21 / 2020 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Die Wochen mit Feiertagen sind mir doch die liebsten. Denn was ist besser, als einen freien Tag geschenkt zu bekommen? Besonders die freien Tage mitten in der Woche find ich persönlich sehr entspannend, weil man kurz für einen Tag abschalten kann und dann mit mehr Elan in den Rest der Woche startet, auch wenn es nur ein Tag ist. Dazu kommt, dass an Feiertagen die ganze Stadt ruhiger wirkt, weil auch einfach nichts geöffnet hat. So verbringen alle Zeit mit ihren Liebsten oder auch entspannt allein.

Highlights der vergangenen Woche

Die Woche begann sehr produktiv, gleich am Montag konnte ich schon einige Todos abhaken. Einen Großteil der Zeit im Homeoffice verbringt man tatsächlich in irgendwelchen Calls, wobei man viel mehr schaffen würde, wenn man die Anzahl der Telefonate minimieren und sich mehr auf konzeptionelle Arbeit konzentrieren könnte. Aber dafür war Freitag ideal, denn da waren einige Kollegen im Urlaub und so konnte man ein paar Dinge wegarbeiten, die schon länger liegen geblieben waren.

Das war meine Woche KW 21 / 2020 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?
Maikäfer bringen Glück, richtig?

Am Montagnachmittag war ich zum ersten Mal seit zwei Wochen wieder laufen. Das Wetter war perfekt dafür, denn es war leicht bewölkt und nicht zu warm. Es hat später sogar angefangen zu nieseln, aber das war eher angenehm als störend. Meine Zeit war zwar pro km noch die selbe wie bei den letzten Läufen, aber dafür konnte ich schon länger durchhalten und bin die bisher längste Strecke gelaufen. Immer noch nicht wahnsinnig weit, aber ich bin trotzdem zufrieden. Ehrlich gesagt bin ich sogar eher froh, dass ich mich immer noch aufraffen kann und versuche, immer besser zu werden. Aber ein Stück weit macht es mir auch Spaß und man bekommt den Kopf frei. Gerade zu Beginn konzentriere ich mich immer sehr auf meinen Atem und das wirkt beinahe meditativ.

Abgesehen vom Laufen habe ich vor ein paar Wochen mit Yoga begonnen und mache das immer noch sehr regelmässig, mindestens drei Mal die Woche. Nun habe ich mir eine Challenge gesetzt und habe in der vergangenen Woche jeden Tag mindestens 30 Minuten Yoga gemacht, oft auch länger, weil ich es im Moment wirklich so gern mache. Hätte ich zwar nie für möglich gehalten, aber ich bin sehr froh, dass ich es endlich für mich entdeckt habe. Gerade zuhause kann man alles in seinem eigenen Tempo testen und dafür bietet sich das Homeoffice gerade absolut an. Ich hoffe, dass ich ein paar gute Angewohnheiten in Zukunft beibehalten kann.

Das war meine Woche KW 21 / 2020 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Donnerstag waren wir zum ersten Mal seit den Kontaktbeschränkungen bei meinen Eltern zum Grillen eingeladen. Dank der Lockerungen ist das in Hamburg wieder erlaubt. Trotzdem haben wir natürlich so gut es ging Abstand gewahrt. Dadurch, dass wir uns eigentlich nur draußen aufgehalten haben, war das gut möglich. Wir hatten einen sehr schönen Abend und haben die Zeit mit der Familie sehr genossen.

Freitag musste ich dann wieder arbeiten, aber nur den halben Tag. Nachmittags sind wir dann endlich mal wieder in ein Gartencenter gefahren. Ich liebe Gartencenter, den Geruch und neue Pflanzen zu entdecken. Natürlich ist auch die eine oder andere Pflanze mit nachhause gekommen. Ein paar andere Besorgungen konnten wir auch noch erledigen und so war es ein rundum schöner und produktiver Tag. Für das Wochenende war nicht viel geplant. Nur am Sonntag hatte ich mich zum ersten Mal seit der Isolation mit Freunden verabredet und hab mich riesig darauf gefreut.

Das war meine Woche KW 21 / 2020 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights der kommenden Woche

Es ist tatsächlich gar nichts geplant. Ich muss ein paar Besorgungen im Einkaufszentrum machen und da graut es mir schon ein wenig vor. Denn Gesichtsmasken hin oder her, viele Menschen achten überhaupt nicht auf den Mindestabstand. Aber gespannt bin ich trotzdem, wie es so wird. Ansonsten hoffe ich auf weiterhin gutes Wetter, sodass ich wieder mehr Zeit auf dem Balkon verbringen kann. Und eine Spieleabend (natürlich remote) mit dem Team steht auch an.

Highlights von wihel.de

Martin hatte am Freitag freigenommen und konnte somit ein langes Wochenende genießen. Und für alle, die ebenfalls vier freie Tage haben oder sich einfach so entspannt zurücklehnen und die Highlights der vergangenen Woche auf wihel.de genießen wollen, bitteschön:

01. Helge Schneider über das Künstler-sein in der Corona-Krise
02. Erfindungen, die Probleme lösen, die gar nicht existieren – von Matt Benedetto
03. So geht Salami-Pizza
04. Line backt Zitronen-Ricotta-Pancakes mit Blaubeeren
05. Trailer: El Presidente
06. Wie man Lebensmittel länger haltbar macht
07. Der Kampf zwischen Wespen und einer Hornisse
08. Alicia Keys – Underdog
09. Gar nicht mal so schlecht: Das Browser-Spiel „Corona World“
10. Nur ein paar Fakten, die man vielleicht noch nicht kannte

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-21-2020/feed/ 2
Tippi Toppi Musikvideos Vol. 24 – Das vorletzte Video verändert dein Leben https://www.wihel.de/tippi-toppi-musikvideos-vol-24-das-vorletzte-video-veraendert-dein-leben/ https://www.wihel.de/tippi-toppi-musikvideos-vol-24-das-vorletzte-video-veraendert-dein-leben/#respond Sat, 23 May 2020 12:05:12 +0000 https://www.wihel.de/?p=101663 Tippi Toppi Musikvideos Vol. 24 – Das vorletzte Video verändert dein Leben | Musik | Was is hier eigentlich los?

Es ist Samstag, irgendwas um die drei oder vier Wochen sind rum und das bedeutet in (mittlerweile) guter alter Tradition: Es ist mal wieder Zeit für eine kleine Ladung Musikvideos, denn trotz anhaltender Verfügungen bezüglich Corona und damit einhergehender Rückbesinnung auf allerlei alter Verhaltensmuster: Musikfernsehen bleibt noch immer im Erdboden versunken. Zumindest wenn man im heimischen TV nicht doch mal die hinteren Senderregionen besucht. Wer es doch macht: Schaut euch ruhig mal Deluxe Music an. Ich hab keine Ahnung, wie die sich bisher halten können, aber da läuft mit unter genau das, was zumindest meine Generation noch kennt – Musikvideos. Und die sind teils gar nicht mal so schlecht was die Auswahl angeht.

Dennoch, da könnte mehr gehen und so haben einige Bloggerkollegen und ich uns vor einer ganzen Weile gedacht, dass wir das eben in die Hand nehmen. Wie man an der Überschrift erkennt, auch einigermaßen erfolgreich, 24 Ausgaben muss man erstmal durchhalten.

Aber genug der sinnlos langen Worte, denn wie schon damals bei den teils sehr überflüssigen Moderationen geht es hier nicht um Geblubber, sondern um meine kleine, aber feine Auswahl:

Arthur Brown – Fire

Wie sich das für mich gehört, wird so richtig tief in der Mottenkiste gewühlt und weit in die musikalische Geschichte zurückgegriffen – den Anfang macht ein Song aus dem Jahr 1968. Ich hab keine wirklichen Infos zu Arthur Brown und den Song auch das letzte Mal vor Ewigkeiten gehört (sieht man mal vom Recherche-Streifzug ab), aber so wahnsinnig das Video mit zunehmender Spieldauer wird, so abgefahren ist auch das dazugehörige Video. Und wenn das nicht reicht: Ein Video von 1968 ist allemal zeigenswert:

Die Ärzte – Elke

Vor vielen Jahren war ich mal richtig intensiver Ärzte-Fan und es gab kaum einen Song, den ich nicht komplett auswendig mitgröhlen konnte. Elke ist da jetzt nicht unbedingt das Highlight der Band, aber ich hab ein Faible für Comic-Videos und da ist Elke natürlich ganz weit vorn dabei. Außerdem ist es witzig.

Die Toten Hosen – Zehn kleine Jägermeister

Comic-Videos und Ärzte – da dürfen klischeebedingt die Toten Hosen natürlich nicht fehlen und wenn man an die Hosen denkt, dann natürlich auch an die Zehn kleinen Jägermeister. Mich hat der Song damals angeregt, genauer über den Tod nachzudenken, was an sich schon absurd war, in der Verbindung aber besonders. Darüber hinaus dürfte der Song für die Band in etwa so sein wie Männer sind Schweine für die Ärzte – deutlich zu oft gespielt und damit mittlerweile alles andere als cool. Hab ihn tatsächlich auch nur für diese Reihe hier noch mal aus der Versenkung geholt und würde nicht widersprechen, wenn wir danach das Kapitel ganz schnell wieder schließen:

Dia Frampton – Out of the Dark

Puh, das wird jetzt schwer zu verargumentieren sein, denn weder kommt in dem Songtext „life“ noch „change“ vor und bei dem Text allein kann man schnell an Pubertierende denken, die sich in ihrem eigenen Selbstmitleid baden und dann ganz plötzlich sich, das Leben und den Sinn des Seins erkennen. Ihr wisst schon. Auf der anderen Seite: Ich weiß gar nicht mehr, wo ich den Song aufgeschnappt hab, aber seitdem hör ich ihn eigentlich ganz gerne und höre für diese 3:30 Minuten nicht selten mit dem auf, was ich dabei eigentlich getan hab. Und das gab es vorher eher selten bis gar nicht, sodass der Song immerhin mein Leben ein bisschen verändert hat.

Eminem – Stan

Müsste ich was über Eminem an Wissen preisgeben, ich könnte nur verlieren. Daher ist alles, was jetzt kommt, reine Behauptung: Mit Stand hat Dido ihren Durchbruch geschafft und auch Eminem ist zumindest ein bisschen damit im Mainstream angekommen. Was ich hier dran aber tatsächlich mag, ist wie gut Video und Song zusammen passen – man könnte sogar fast behaupten, dass das Video zuerst da war und erst dann der Song so richtig fertiggestellt wurde. Vielleicht ist es aber auch nur der billige Twist am Ende, den ich damals großartig fand und der bis heute ein bisschen nachwirkt:

Und damit sind wir auch schon wieder am Ende angekommen. Irgendwie ist es immer schade, dass es dann doch so wenig Videos sind, auf der anderen Seite: Die Recherche, die dahinter steckt, darf man nicht unterschätzen.
Dennoch hoffe ich, dass die Auswahl einigermaßen gefällt oder zumindest überraschend genug ist, dass ihr auch die nächste Ausgabe verfolgt – die kommt dann wieder von Marco, der zum Glück einen genauso verschrobenen Geschmack hat, wie ich.

Und wer sich noch mal die letzte Ausgabe anschauen möchte, besucht einfach Maik – das Gesamtpaket an allen bisherigen Episoden gibt es hier als schnieke YouTube-Playlist oder auch drüben bei Spotify.

Übrigens: Wer auch Lust hat, mal ein paar Videos beizusteuern oder gar dauerhaft mitspielen will – einfach per Kommentar melden. Denn Spaß macht das hier nach wie vor.

]]>
https://www.wihel.de/tippi-toppi-musikvideos-vol-24-das-vorletzte-video-veraendert-dein-leben/feed/ 0
So geht Salami-Pizza https://www.wihel.de/so-geht-salami-pizza/ https://www.wihel.de/so-geht-salami-pizza/#respond Fri, 22 May 2020 19:13:30 +0000 https://www.wihel.de/?p=101661 Die beste Pizza, die ich bisher in meinem Leben gegessen hab, war noch immer die in Italien. Mangels ausreichend Geld haben wir die einfachste Pizza auf der Karte gegessen, die am Ende nur mit Käse belegt war – aber sie war hauchdünn, perfekt gewürzt und einfach nur unfassbar lecker. Und der beste Beweis, dass es nicht immer total ausgefallen sein muss, wenn es darum geht, was Leckeres zu essen, Käse und Gewürze können da im perfekten Verhältnis schon ausreichen.

Und selbst mit einer einfachen Salami-Pizza gewinnt man mein Herz. Sofern denn genug Salami drauf ist:

So geht Salami-Pizza | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

Wie gesagt, das Verhältnis der Zutaten muss einfach stimmen … Nur über das Schnittmuster müssen wir wirklich noch mal sprechen …

]]>
https://www.wihel.de/so-geht-salami-pizza/feed/ 0
Vita Bergen – Over Now (Baby) https://www.wihel.de/vita-bergen-over-now-baby/ https://www.wihel.de/vita-bergen-over-now-baby/#respond Fri, 22 May 2020 18:07:59 +0000 https://www.wihel.de/?p=101067 Vita Bergen - Over Now (Baby) | Musik | Was is hier eigentlich los?

Vita Bergen, das Synonym für den vielseitigen Frontmann William Hellström, hat die Reise von der Lagerhaus Szene in Göteborg, Schweden, zu den großen Indie-Bühnen Europas angetreten. Die Single Over Now (Baby) ist die erste Single aus dem bevorstehenden Album Another Day in Paradise, das im Frühherbst erscheinen wird.

Vita Bergen wurde für den größten Musikpreis Schwedens nominiert, ist letztes Jahr sowohl in den USA als auch in Asien aufgetreten und wurde vor kurzem von Google für eine große internationale Zusammenarbeit (mit Live-Shows in Paris, London und Madrid) ausgewählt.

“Ich habe den Song zum ersten Mal live mit nur einer E-Gitarre vor ganzen 700 Leuten in Stockholm gespielt, und das ganze Publikum fing plötzlich an, mit mir mitzusingen, obwohl noch niemand zuvor den Track gehört hatte. In den Lyrics heißt es: jetzt ist es vorbei, und du siehst jetzt so viel älter aus… Weißt du, ich bin nicht mehr 19 und hänge in den coolsten Clubs herum. Jemand anderes, viel jünger, cooler und attraktiver, hat nun meinen Platz eingenommen. Dies ist meine Version von Abba’s “The Winner Takes It All”.” sagt William selbst über den Track.

Vita Bergen wurde nach der Veröffentlichung eines Demos, das er in seinem Schlafzimmer aufnahm, vom skandinavischen Label Woah Dad unter Vertrag genommen, später dann von Glitterhouse Records und war auch schon auf zwei Europa-Tourneen.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/vita-bergen-over-now-baby/feed/ 0
Swamp Dogg – Good, Better, Best https://www.wihel.de/swamp-dogg-good-better-best/ https://www.wihel.de/swamp-dogg-good-better-best/#respond Fri, 22 May 2020 14:00:22 +0000 https://www.wihel.de/?p=101065 Swamp Dogg - Good, Better, Best | Musik | Was is hier eigentlich los?

Der Nachfolger vom gefeiertem Album Love, Loss, And Auto-TuneSwamp Doggs erstem Album, das auf Platz 11 in den Billboard-Charts debütierte, und seinem ersten Chart-Erfolg seit seinem 1970er Song Mama’s Baby – Daddy’s MaybeSorry You Couldn’t Make It, erlaubt es Jerry Williams, alias Swamp Dogg, endlich in den Sound einzutauchen, mit dem er aufgewachsen ist: Country. Mit der Unterstützung von Pioneer Works Press nahmen sie das Album im Nashvilles Sound Emporium auf, unterstützt von einer Crack-Studio-Band unter der Leitung von Derick Lee, einem Keyboardvirtuosen, der fast vier Jahrzehnte lang als musikalischer Leiter der BET Bobby Jones Gospel Show arbeitete.

Insgesamt 14 Musiker, darunter Justin Vernon, Derick Lee, Chris Beirden und Moogstar, bilden den Backgrund für Swamp Doggs neuen – destruktiven – Entwurf zu seinem größten Hit, Don’t Take Her (She’s All I Got) der es in den 70er Jahren in Versionen von u.a. Freddie North, Johnny Paycheck oder Tracy Byrd in die Charts schaffte. Damals geschrieben zusammen mit seinem besten Freund Gary U.S. Bonds, steht der Track als ein Beispiel für eine Form von Country, die sich auf eine beklagenswerte Art und Weise mit Außenseiterrollen auseinandersetzt, wie es aus irgendeinem Grund nur bei Country-Songs möglich ist. Freddie North coverte es zuerst und machte es zu einem Top 40 Popsong, aber Johnny Paycheck brachte es 1971 auf Platz 2 der Country Charts.

Gleich auf zwei Songs ist Swamp Dogg im Duett mit der Country-Folk-Legende John Prine zu hören. „It’s the first time I seen John since the sixties!” lacht Swamp Dogg: Auf der unsterblichen, Psychedelic-Ballade Memories (feat. John Prine) und dem reflektierenden Please Let Me Go Round Again. Ursprünglich in seinen 40ern geschrieben und als Demo aufgenommen, ist Please Let Me Go Round Again ein Plädoyer für eine weitere Lebenschance, gesungen mit durchdringender emotionaler Bindung.

Seine neuen Lieder sind Erzählungen über die Liebe, über das Fehlen desjenigen, den man liebt, über Mitgefühl, Familie und Freunde und sogar über die Art von Liebe, die den Tod übersteigt. Mit Sorry You Couldn’t Make It, schließt sich für Swamp Dogg ein Kreis als etwas, das sich für ihn als eine Art unerledigtes Geschäft angefühlt hat. „They didn’t have any blacks in Country until Charlie Pride came along,” sagt er. „But in time, all things change and that’s what has happened to country music.” Wenn Swamp Dogg auf die heutige Realität in Nashville schaut, sieht er neue Chancen: Künstler, die so unterschiedlich sind wie Darius Rucker und Lil Nas X, treffen sich in einem Genre, über das er sich einst Sorgen machte, dass es ihm nie eine Chance geben könnte. „I’m anxious because it’s like I’ve taken all my money and put it on one horse”, sagt er. „But I believe in this horse.“

]]>
https://www.wihel.de/swamp-dogg-good-better-best/feed/ 0
Seafret – Magnetic https://www.wihel.de/seafret-magnetic/ https://www.wihel.de/seafret-magnetic/#respond Fri, 22 May 2020 10:45:12 +0000 https://www.wihel.de/?p=101063 Seafret - Magnetic | Musik | Was is hier eigentlich los?

Die britische Band Seafret präsentiert ihre neue Single Magnetic. Es ist die letzte Single-Auskoppelung aus dem lang ersehnten zweiten Album Most Of Us Are Strangers, welches am 13. März erschienen ist. Das Duo aus Bridlington, bestehend aus Sänger Jack Sedman und Gitarrist Harry Drapper beweist dabei eindrucksvoll ihre Fähigkeit, eine Pop-Hymne zu kreieren. Begleitet wird der Song von einem Musikvideo, das unter der Regie von Stuart Alexander entstanden ist. Dieser war auch schon für die Videos der Singles Most Of Us Are Strangers, Fall, Monsters und Loving You verantwortlich.

Seafret geben über das Video preis: “Wir wollten auf diesem Album etwas haben, bei dem die Leute tanzen und loslassen können. Das ist Magnetic! Es hat so viel Spaß gemacht, dieses Lied zu schreiben und aufzunehmen – wir alle haben unsere besten Moves ausgepackt. Es ist ganz anders als unsere vorherigen Sachen, aber wir haben keine Angst, neue Stile auszuprobieren, und wenn es euch ein gutes Gefühl gibt, warum nicht! Inspiriert wurden wir von der Anziehungskraft zu der Person, in die man sich verliebt hat. Dieses Gefühl, als gäbe es kein Entkommen. Es ist gleichzeitig aufregend und erschreckend, aber man weiß, dass man nicht mehr davonlaufen kann. Wir sind wirklich stolz und hoffen, dass euch Magnetic gefällt.“

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/seafret-magnetic/feed/ 0
flora cash – Honey Go Home https://www.wihel.de/flora-cash-honey-go-home/ https://www.wihel.de/flora-cash-honey-go-home/#respond Fri, 22 May 2020 06:05:16 +0000 https://www.wihel.de/?p=101061 flora cash - Honey Go Home | Musik | Was is hier eigentlich los?

Das Indie-Pop-Duo flora cash veröffentlichte vor ein paar Wochen den neuen Track Honey Go Home. Das Lyric-Video feierte Premiere im Billboard Magazin. Der Release folgt auf den erst kürzlich veröffentlichten Song You Love Me und Missing Home, welcher mittlerweile über 6,4 Millionen Streams und 2,9 Millionen Videoaufrufe sammeln konnte.

flora cash konnte mit ihrer #1 Single You´re Somebody Else große Erfolge verzeichnen. Das Forbes Magazine bezeichnete den Song als „brilliant“ und sagte, es sei „der wohl faszinierendste Song im Radio des vergangenen Jahres“. Insgesamt wurde die Single über 100 Millionen mal gestreamt, erreichte eine #1 Platzierung im Alternative und Triple A Radio in US und ist eine der meist shazamten Alternative Songs des letzten Jahres.

flora cash performte You´re Somebody Else bereits in der „The Late Late Show With James Corden“, bei „Last Call With Carson Daly“ und bei “Live! With Kelly and Ryan”. Im Synch Bereich war der Song in folgenden Formaten gefeatured: Runaways (ABC), Locke & Key (Netflix), The Good Doctor (ABC), Fox Sports Thanksgiving Feature, Movistar Commercial (Mexiko, Zentralamerika, Südamerika).

Das verheiratete Duo entstand, als Cole Randall aus Minneapolis seine Musik auf die Plattform Soundcloud hoch lud und die Schwedin Shpresa Lleshaj auf Coles Account aufmerksam wurde. Sie fing an Kommentare unter den Songs zu hinterlassen, bevor sie sich über Facebook Nachrichten austauschten. Dies führte zunächst zu einem Telefonat, dann zu einer Marathon-Skype-Session und schließlich zu ihrer Hochzeit.

Dem Duo gelang es einen einzigartigen mystischen Stil aus persönlichen Ängsten, Kämpfen und letztendlichen Triumphen zusammenzunähen. 2017 veröffentlichten sie ihr Debüt Album Nothing Lasts Forever (And It´s Fine), welches schnell die Aufmerksamkeit von vielen Tastemakern erhielt. Darunter eine begehrte 9-out-of-10 Bewertung von Earmilk, sowie die Anerkennung von Noisey, Paste, Wonderland Magazine, Elmore Magazine und The Line of Best Fit.

Zusätzlich veröffentlichte die Band letztes Jahr ihre EP Press und schloss kürzlich eine Reihe von Shows als Support von „Judah & the Lion“ und „AJR“ ab.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/flora-cash-honey-go-home/feed/ 0
Flachwitz der Woche https://www.wihel.de/flachwitz-der-woche-2020-05-20/ https://www.wihel.de/flachwitz-der-woche-2020-05-20/#comments Wed, 20 May 2020 18:10:19 +0000 https://www.wihel.de/?p=101640 Dauert einen Moment, aber dann … naja. Zum Glück haben wir ein langes Wochenende vor uns, dass ich offensichtlich ganz dringend benötige …

Flachwitz der Woche | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

Ich weiß gar nicht genau, wie viele Lebensmittel jährlich weggeschmissen werden, die man hätte gar nicht wegschmeißen müssen. Zum einen, weil sie halt theoretisch das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben, aber noch genießbar sind. Zum anderen, weil sie eben doch schlecht geworden sind, weil wir sie sinnlos im Überfluss gekauft haben.

Und ich will da auch gar nicht um den heißen Brei herum reden, auch wir schmeißen hin und wieder Lebensmittel weg, hauptsächlich weil wir davon ausgehen, dass zwei Jahre nach dem MHD wirklich nicht mehr viel damit anzustellen ist. Nichtsdestotrotz: dumm von uns, den Kram tatsächlich gekauft bzw. nicht verzehrt zu haben.

Aber es kann auch anders laufen: ein paar Tage nach unserem letzten Brunch mit Freunden habe ich eine Käsepackung aufgemacht und mich direkt schon gewundert, warum die so leicht auf ging. Der Fund: alles vergammelt und schon angenehm beharrt … was besonders ärgerlich war, da ich keinen anderen Aufschnitt mehr hatte.

Ob die Packung von jemandem sinnlos geöffnet wurde oder einfach beschissen produziert war, kann ich nicht mehr sagen, will aber mindestens behaupten: nicht immer ist es die eigene Schuld, wenn Lebensmittel sinnlos verderben.

Am Ende ist die Schuldfrage aber auch egal, denn es ändert nichts am Ergebnis. Viel mehr sollten wir schauen, mit welchen Tricks und Kniffen man die Haltbarkeit von Lebensmitteln noch ein bisschen verlängern kann – denn die gibt es tatsächlich.

Goodful hat dazu ein kleines Ratgeber-Video gemacht und zeigt eben jene Tricks und Kniffe:

Merle shows us all of the ways we can make our produce last longer for us. Here are a bunch of tips and tricks for you to extend the shelf life of your groceries.

Kann man durchaus mal einiges für sich umsetzen. Nicht nur der Lebensmittel wegen, sondern auch um den eigenen Geldbeutel zu schonen.