Fler verkauft Scheiße

Fler verkauft Scheiße

Nach wie vor hab ich mit HipHop recht wenig am Hut – genauer gesagt gar nichts. Interessiert die meisten PR-Menschen relativ wenig, denn in letzter Zeit häufen sich die Mails dazu. Aber Leute, die sich darüber beschweren, dass sie Mails bekommen, ernennen den Internet Explorer als ihre erste Wahl bei den Browsern. Da ich Chrome nutze, trifft das wohl auf mich nicht zu, außerdem weiß ich, wofür der Spam-Button da ist.

Wen ich aber mittlerweile richtig lieb gewonnen habe, ist Fler. Zwar nicht seiner Musik wegen, aber der Mann redet wenigstens nicht um den heißen Brei rum, sondern kommt direkt auf den Punkt. Nun ja, zumindest wenn STUPIDOvizion mal wieder zugeschlagen hat.

Vor einigen Wochen hatten wir schon mal ein kleines Meisterwerk von ihm hier, bei dem er ein Video – sagen wir einfach mal – leicht angepasst hat. Ich glaube nach wie vor, dass es eine Verbesserung war, leider ist das Video aber nicht mehr online. Vielleicht zu viel verbessert, man weiß es nicht.

Soll uns nicht weiter stören, denn STUPIDOvizion hat sich einfach das nächste Video von Fler vorgenommen und auch hier wieder ein bisschen rumgeschnippelt. Dabei heraus gekommen ist vermutlich eines der ehrlichsten Verkaufsvideos der letzten Jahre. Kein Wischiwaschi-Blabla, sondern einfach knallharte Argumente:

Drin ist, was drauf steht. Man kann ja gar nicht anders, als dis zu kaufen. Oder?

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich