Werbung

Ford präsentiert: „Der neue Ford EcoSport“ #sponsored

Ford präsentiert:

Jaja, Autofahren im Großstadtdschungel – es gibt kaum ein Szenario, bei dem Freud und Leid so dicht beieinander liegen. Wenn ich morgens verdammt früh ins Büro fahre, dann ist das immer ein Moment voller Freude (nicht des Büros wegen). Kaum einer auf der Straße, Fußgänger und Fahrradfahrer sowieso nicht – es gibt nicht viel, dass schöner ist, wenn man die Straße nahezu für sich allein hat. Anders sieht es auf dem Rückweg aus. Alle wollen nur nach Hause, die Straßen verstopft, die Nerven blank. Wenn man sich dann auch noch im Wagen selbst nicht so richtig wohl fühlt, ist das der Ritt auf der Rasierklinge.

Ford präsentiert:

Genau hier setzt der neue EcoSport an, ein kompakter Lifestyle-SUV. Ich weiß, ich bin der letzte, der einen SUV gerade in der Stadt anpreisen sollte, aber zum einen sieht der EcoSport nicht so extrem SUV-ig aus, zum anderen ist das nicht so ein Schlachtschiff, wie man das von anderen Herstellern kennt. Zudem weiß der EcoSport mit zahlreichen technischen Feinheiten zu glänzen, als da zum Beispiel wären: das Fahrerassistenzsystem Active City Stop zur Vermeidung von Auffahrunfällen, das Sprachgesteuerte Kommunikations- und Entertainmentsystem Sync (ihr könnt dabei Anrufe tätigen, SMS vorlesen lassen oder eure Musik steuern und das alles, ohne die Hände vom Steuer zu nehmen) oder die sensorgesteuerte Heckklappe.

Das Eco im Namen steht dort auch nicht einfach so – der SUV überzeugt mit seiner Kraftstoffeffizienz und niedrigen Emissionswerten. Ein Thema, dass nicht zuletzt in den letzten Tagen durchaus an Gewicht gewonnen hat.

Dazu – wie es sich für einen SUV nun mal gehört – Allradantrieb, genug Freiraum im Inneren und wer dann eben doch das klassische Geländewagendesign haben will, kann sich das Reserverrad mit einer Ersatzradabdeckung ans Heck montieren lassen:

Kurzum: der Ford EcoSport ist womöglich die einzige Ausnahme die ich in Sachen SUV in der Stadt durchaus tolerieren würde.

Weitere Infos findet ihr direkt bei Ford oder Facebook, bei Youtube gibt es zudem noch ein paar visuelle Eindrücke.

[mit freundlicher Unterstützung von Ford]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich