Gameplay-Trailer: For Honor

Gameplay-Trailer: For Honor

Auch wenn mich Gotham nach wie vor noch fest in der Hand hat (immerhin schon 78% der Hauptstory und da warten ja noch jede Menge Nebenquests), lass ich mein wachsames Daddel-Auge nicht fest auf einem Punkt fixiert. Den Fehler hat schließlich Sauron schon gemacht und wo das geendet hat, wissen wir ja alle.

Was sehr interessant werden dürfte, ist For Honor. Allein schon wegen dem zwar nicht innovativen, aber kaum genutzten Setting des Mittelalters – in For Honor seid ihr nämlich ein Schwertkämpfer und stürzt euch in epische Schlachten. Keine Super-High-Tech-Waffen, keine Roboter, keine Lenkraketen-Scheiße, sondern einfach nur ein Mann, sein Schwert, seine Kraft und – natürlich – seine Ehre.

Das sieht nicht nur angenehm frisch aus zu dem, was man sonst mittlerweile bekommt, auch von der Steuerung her scheint das alles ziemlich gut abgestimmt zu sein. Aber das Beste: man kann es im Multiplayer spielen. Jeff Spicer, der Production Manager, und Geoff Ellenor, der Level Designer, zeigen uns, wie das dann am Ende womöglich ausschaut:

Und wenn wir schon dabei sind, schieben wir auch gleich noch den eigentlichen Trailer zum Spiel nach:

Das sieht nach einer Menge Spaß aus – fraglich nur, ob das auf Dauer auch fesselt. Hat ja schließlich auch ein Grund, warum wir das Mittelalter überwunden haben.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich