Martin
Geld-Collagen | Was is hier eigentlich los?
Home > Kultur > Design/Kunst > Geld-Collagen

Geld-Collagen

Nicht nur die Banker spielen mit unserem Geld, sondern auch der Künstler Dan Tague – wobei er definitiv nicht mit meinem Geld spielen wird und vermutlich auch nicht mit deinem – denn er braucht definitiv amerikanische Noten. Ich muss gestehen, dass ich 3 Mal hinschauen musste, bevor ich überhaupt verstanden habe, wo nun der tiefere Sinn liegt – und diese Erfahrung möchte ich euch natürlich nicht ersparen. Daher hier vorab die ersten zwei Bilder der Serie ohne weitere Erklärung:

Geld-Collagen | Design/Kunst | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
Holy Shit

© Dan Tague

Geld-Collagen | Design/Kunst | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
Reality sucks

© Dan Tague

Und, verstanden worum es geht? Genau – er faltet die Scheine so, dass die zahlreichen Buchstaben darauf irgendwelche Sprüche ergeben. Finde ich recht beeindruckend, denn zum einen muss man die Buchstaben so nehmen, wie sie nun mal fallen gedruckt sind, zum anderen sind das ganz schön viele Collagen von ihm.

Geld-Collagen | Design/Kunst | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
The end is near

© Dan Tague

Geld-Collagen | Design/Kunst | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
Trust no one

© Dan Tague

Geld-Collagen | Design/Kunst | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
We need a revolution

© Dan Tague

Hier gibt’s noch mehr Bilder.

[Danke Marcus, via Mail]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.