Martin
Gemüse als Insekten | Was is hier eigentlich los?
Home > Kultur > Werbung > Gemüse als Insekten

Gemüse als Insekten

Ich hab nichts gegen Gemüse. Gibt ja leckere Sachen, z.B. Karotten. Oder Schoten. Früher bei meinen Großeltern war ich regelmäßig zwischen den Reihen verschwunden um die besonders großen und dicken Dinger zu suchen – waren ja auch scheiß lecker. Super auch für zwischendurch ist roher Kohlrabi. Kann man ruhig mal bisschen dran rumnagen.

Anders sieht es aus, wenn Insekten ins Spiel kommen – meist ein sicheres Anzeichen, dass der Quatsch nicht mehr gut ist. Oder zumindest, dass die BBDO in Moskau mal auf kreativ machen muss, weil es Greenpeace es so verlangt. Aber seht selbst:

Gemüse als Insekten | Werbung | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Gemüse als Insekten | Werbung | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Gemüse als Insekten | Werbung | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Agency: BBDO Moscow
Brand: Greenpeace
Art Director: Gio Popiashvili (idea), Fabiano Marques
Copywriter: Ilya Petrov, Tanya Moseeva
Client service: Anya Bogdanova

„The DNA of genetically modified plants may contain the genes of insects, animals or even viruses. These products may potentially cause harm to your health. Look for GMD free sign on the package.“

Schockt mich nicht wirklich, aber eine nette Idee auf jeden Fall.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. Mr. Moody

  2. Tobi B.