Gibt ja doch noch nette Printanzeigen in Deutschland

Man kann von den Zeitungen und Zeitschriften hierzulande halten was man will. Ich les zum Beispiel kaum Zeitung. Die Nachrichten regen mich auf, zudem ist der ganze Onlinekram schneller, aktueller und auch noch günstig. Die meisten Sachen bekomm ich sowieso via Twitter mit – auch wenn diese ganze Ausschlachtung und die „Scherze“ teilweise wirklich nerven – man kann tatsächlich Limbo unterm Niveau durchtanzen.

Parallel dazu hab ich eher selten wirklich gute Printanzeigen gesehen. Der ganze Kram wird doch sowieso überblättert und nicht wirklich registriert. Schmiert euch eure Kontaktpreise sonst wohin.

Dass aber vielleicht doch noch Hoffnung besteht, beweist die Welt Kompakt:

Gibt ja doch noch nette Printanzeigen in Deutschland

Gibt ja doch noch nette Printanzeigen in Deutschland

Gibt ja doch noch nette Printanzeigen in Deutschland

Gibt ja doch noch nette Printanzeigen in Deutschland

Gibt ja doch noch nette Printanzeigen in Deutschland

Sind jetzt keine Schenkelkloper, aber schmunzeln kann man schon oder? Außerdem mag ich den minimalistischen Stil.

Verschuldet hat das übrigens Scholz & Friends. Haben sich auf jeden Fall Mühe gegeben.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich