Gute Tänzer und schlechte Tänzer

Mehrdimensionale, asymetrische Bewegungsmuster, die sich asymptotisch zum Rhythmus der Musik verhalten, verleiten zu einer aufmerksamkeitssteigernden Perzeption gegenüber dem femininen Geschlecht im Interesse einer beiderseitigen Kulmination.

Gute Tänzer und schlechte Tänzer

Klar soweit?

Gut, dann hier das ganze noch visuell verdeutlicht:

(via)


Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich