Hallo, stör ich gerade?


Gerade eben wieder auf dem Weg nach Hause erlebt (trotz Musik im Ohr) und wieder hätte ich aus der Haut fahren können: da läuft ’ne Olle – ja, es war wirklich ne Olle, hab da extra drei Mal hingeschaut – vor, neben, hinter, über einem und hat die Funke am Ohr. Statt dann das Gespräch mit „Hallo, hier ist Jaqueline“ zu beginnen, kommt sofort „Stör ich gerade“.

Hallo, stör ich gerade?

Wieso fragt man so einen Quatsch? Denn entweder ist der Anruf störend und man geht gar nicht erst ran (weil man zB aufm Pott sitzt) – so wie ich – oder er ist eben nicht störend, was sich allein schon dadurch bemerkbar macht, dass man das Gespräch annimmt. Und selbst wenn es störend ist (oder halt nicht, was weiß ich denn) bringt einen die Info doch auch nicht weiter. Was soll man mit dem Wissen? Fühlt es sich besser an, wenn man weiß, dass der andere gar keine Zeit hat? Oder dass man ihn/sie bei etwas wichtigerem unterbrochen hat? Ist das der Grund, warum es immer noch die FDP gibt?

Und wenn man nicht stört – dient die Frage dann nur dazu, sein eigenes Wohl zu beruhigen? Warum dann nicht direkt fragen, ob es dem anderen so gut geht, wie man es ihm/ihr wünscht?

Genauso bekloppt waren auch die in der Schule immer: „Darf ich eine Frage stellen?“ Was für eine ausgekotzte Arschgeburt muss man denn sein, um so einen Quatsch zu fragen? Fragen, ob man fragen darf. Allein hier ist sicher, dass die ausgekotzte Arschgeburt mehr IQ hat, als der Fragensteller. Allein dafür müsste man lachend in die Kreissäge rennen. Leise tot umfallen. Ein Jahr von dem Dreck unter den Zehennägeln leben.

Wär ja fast genauso schlimm, wenn ich fragen würde, ob der Sex mit mir gut war – wir kennen die Antwort alle.

Allein was da schon für Zeit bei der Frage verschwendet wird. Und dann muss ich mir auch noch die Zeit nehmen und die Energie aufbringen, darauf zu antworten. Die Frage reflektieren und ihre ganze Sinnlosigkeit nochmals durchleben. Mich wieder darüber aufregen. Die Frage nochmals reflektieren. Ihr seht – ein ewiger Kreislauf voller Schmerz und Qualen. Das führt alles zu nix.

Ich weiß, wieder sinnlos über Nichtigkeit aufgeregt, aber es ist doch wirklich Schwachsinn oder?

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich