Hamburger Schanzenviertel 1988

Hamburger Schanzenviertel 1988

Seit Mai letzten Jahres wohnen wir nun in Altona. Wobei – und das geb ich hier nur ein Mal zu – eigentlich ist das ja Bahrenfeld, aber kratzt so dermaßen an Altona, dass man ruhig über den Schatten springen kann und behaupten kann, dass man in Altona wohne. Da ziehen schließlich alle coolen Leute hin, koste es was es wolle.

Wie auch immer – seit lange also in Altona. So recht haben wir die Gegend noch gar nicht erkundet, zumindest nicht in dem Sinne, in dem das Leute meines Alters eigentlich tun sollten: abends raus, irgendwelche Bars und Cafés checken, die Nacht zum Tag machen und bis zum Sonnenaufgang durch das Schanzenviertel stromern.

Aber ihr wisst – ich bin nicht der typische Weggänger. Die Nacht durch unterwegs sein führt nur dazu, dass man den nächsten Tag wegschmeißen kann und dafür ist mir das Wochenende zu schade. Schließlich schaff ich nur da richtig viel Privatkram. Oder um es anders auszudrücken: nur weil ich nahezu jeden Tag für euch bloggen muss, bleibt mein soziales Leben auf der Strecke. Nur damit ihr wisst, was für ein Opfer ich hier für euch bringe. Aber das ist ok.

Hier haben wir nun einen Film aus dem Jahr 1988 über das Schanzenviertel. So schlecht die Qualität auch ist, mindestens genauso viel Charme hat dieses zeitgeschichtliche Dokument:

Sanierung u Eindrücke im Schanzenviertel August 88

Seit den Aufnahmen im August 1988 hat sich vieles verändert. Einige Häuser sind der Abrissbirne zum Opfer gefallen, diverse Baulücken geschlossen und viele Häuser sind saniert worden. Eigentlich erkennt man baulich das Schanzenviertel oft nicht mehr wieder – gar nicht zu sprechen von der stattgefundenen Vermarktung und Umstrukturierung des Viertels. Nach Jahren haben wir das Video in den untersten Schubladen wieder gefunden, es mit freundlicher Unterstützung auf eine DVD kopiert und von dort auf den Computer gebracht. Leider hat der Film nicht die beste Qualität, aber er ist trotzdem doch sehr interessant.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich