Ihr seid mir sogar 100€ für einen Beitrag wert – WIHEL wird bestraft!

Auch ein Grund, warum es hier gestern keinen Wort-Content gab: Line und ich haben auf den Sack bekommen. Gehste am Montag arbeiten – und der Montag tut alles, um direkt wieder als Arschlochwochentag seiner Ehre gerecht zu werden. Aber worum geht es denn nun genau? Ich hab Montag morgen folgende Mail bekommen:

Guten Tag, durch eine Rückwärtssuche über Google habe ich heute festgestellt, dass auf ihrer Website https://www.wihel.de eine meiner Fotografien gehostet und gebloggt wurde. Es handelt sich um folgendes Bild: Da ich außerdem feststellen konnte das der Blog kommerziell betrieben wird, sehe ich mich gezwungen zu reagieren. Von Ihnen wurde keinerlei Versuch vorgenommen mich zu kontaktieren und eine Erlaubnis zur Veröffentlichung zu erhalten, darüber hinaus hosten Sie das Bild sogar selbst. Mein Foto wurde, was relativ leicht durch eine Rückwärtssuche nachzuvollziehen ist, sowohl bei Flickr als auch auf meiner Website veröffentlicht. Auf beiden Plattformen besteht die unkomplizierte Möglichkeit der Kontaktaufnahme: Auf Grund dieses Verstoßes sehe ich mich gezwungen eine Entschädigung in Höhe der üblichen Vergütung einer solchen Veröffentlichung von Ihnen einzufordern. Diese liegt bei € 100,–. Sollten Sie dazu nicht bereit sein, sehe ich mich gezwungen meinen Anwalt in dieser Sache zu kontaktieren. Dies würde allerdings höhere Kosten für Sie nach sich ziehen. Ich hoffe kurzfristig eine Antwort von Ihnen in dieser Sache zu erhalten, bitte kontaktieren Sie mich bis 16. Januar unter: …-…@hotmail.de Vielen Dank mit freundlichen Grüßen …

Ihr seid mir sogar 100€ für einen Beitrag wert - WIHEL wird bestraft!

Da guckste. Na schöne Scheiße. Reißt man sich den Arsch auf, um euch kleine Scheißer mit erstklassigen Bildern zu unterhalten und dann kommt – unserer Meinung nach typisch Deutschland – genau so eine Mail. Was soll man denn da noch denken?

Sicher zählt meine Meinung nicht als Rechtsgrundlage, aber ich sehe das nicht als Diebstahl. Viel mehr ist es wie bei einem Affilate-System – zusätzliche Reichweite für den Urheber. Diebstahl wäre für mich eher, dass wir das Bild kopieren und sie anschließend unter eigenem Namen verkaufen. Aber offensichtlich reicht es schon, das Bild zu posten und durch den üblichen Traffic ein paar Cents zu verdienen, um dann direkt mit so einem Schein eins übergebraten zu bekommen. Völlig überzogen und vermutlich nur in Deutschland so betrieben.

Ich weiß auch nicht, ob man es nötig hat, damit Einnahmen zu generieren – von einem finanziellen Schaden kann man zudem speziell in diesem Falle nicht von ausgehen. Und jetzt kommt der Oberknaller: wir haben es noch nicht mal von seiner Seite „gemopst“, sondern von einer anderen, diese allerdings auch mit Quelle angegeben – interessiert allerdings auch nicht. Noch besser: gegen „unsere Quelle“ wird lediglich ERWÄGT, gleiche Schritte einzuleiten. Fässte dir annen Kopp.

Wie es mit der Kategorie „Fotografie des Tages“ weitergeht, müssen wir uns nochmal überlegen – notfalls müsst ihr halt zahlen. Paid Content und so ;)

Was sagt Line dazu? „So’n Scheiß gibts auch nur in Deutschland“. Dem kann ich nichts hinzufügen. Hauptsache, ihr wisst zu schätzen, was wir da für euch auf uns nehmen.

Spendenbutton befindet sich übrigens in den Mediadaten ;)

PS: Bild und Beitrag sind aktuell entfernt – sobald wir gezahlt haben, gibts das natürlich wieder. Dann dürfen wir ja.

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

Kürzlich