Ihr sollt nicht klauen

Ihr sollt nicht klauen

Manchmal muss ich ja schon ein wenig staunen, welchen Qualitätsanspruch Maik hat, denn hin und wieder finden sich in seinen Kleinigkeiten ein paar außergewöhnliche Perlen.

Zum Beispiel den hier: da ist ein kleiner Junge, der mit seiner Mutter in einem Restaurant essen war. Nett von seiner Mutter, schließlich hätte sie ihn auch einfach verhungern lassen können und mit dem Geld … sagen wir … kleine Robbenbabies kaufen können. Vermutlich kommt hier wieder die Natur mit ihrem Mutterinstinkt ins Spiel – dagegen kann man einfach nix machen, auch nicht wenn es um süße Robbenbabies geht.

Der kleine Junge, vermutlich völlig betrunken vor Glück, freut sich natürlich einen Ast ab – und vergisst beim Rausgehen, dass das Glas, dass er in der Hand hat, gar nicht seins ist.

Klassischer Diebstahl, wenn auch nicht beabsichtigt. Nennt man wohl fahrlässig, ich bleib bei doof gelaufen. Sollte man sowieso in der Rechtsprechung einführen, „doof gelaufene Tötung“ klingt doch viel klarer als fahrlässige Tötung. Auch wenn vermutlich schon so mancher dabei umgekommen ist, als ein anderer einen hat fahren lassen (uff, der flach).

Dennoch ist die Reaktion des kleinen Langfingers so großartig, dass zumindest wir hier diesem Video den dafür nötigen Raum geben wollen:

Immerhin: das richtige Rechtsbewusstsein hat er.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

    24.06.2014 -
  • WIHEL (@wihelde)
  • Ihr sollt nicht klauen: http://t.co/fJwi5ouobI ...
     

Kürzlich