Smartphone: Handyhülle selbst gestalten ➤ So geht`s! - Was is hier eigentlich los

Individuelle Handyhüllen zum Schutz des Smartphones

Individuelle Handyhüllen zum Schutz des Smartphones | Gadgets | Was is hier eigentlich los?
Photo by Behar Zenuni on Unsplash

So schön das Design meines neuen s auch sein mag, so schnell fällt es mir auch mal aus der Hand. Die modernen Handys mit Alu- und Glasverkleidung sind zwar schick anzusehen, durch das Material allerdings auch zerbrechlich. Also muss für mein neues Gerät eine Handyhülle her, damit es auch gut geschützt ist. Die Auswahl ist groß, alle sehen irgendwie gleich aus – ich möchte aber etwas Persönliches. Deswegen habe ich das Internet nach Alternativen durchsucht und zeige euch hier, was ich gefunden habe.

Arten von Handyhüllen

Auf der Suche nach einer iPhone 11 Hülle, wurde ich von der Menge an verschiedenen Produkten quasi überflutet. Erst jetzt habe ich mich näher mit dem Thema auseinandergesetzt und gemerkt, dass es für jeden Geschmack die richtige gibt.

Klassisches Case

Bisher hatte ich immer eine normale Schutzhülle für mein , die im Grunde den Rahmen und die Rückseite schützt. Gerade bei den Hardcases aus Holz, Kunststoff oder Aluminium gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Motiven.

Diese Cases sind mir in der Vergangenheit durch die glatte Oberfläche das ein oder andere Mal aus der Hand gefallen, weshalb ich überlege, ob ein Softcase vielleicht sinnvoller wäre. Solche n sind aus Silikon oder Gummi und bieten dadurch einen besseren Grip.

Flip-Cover

Weil das klassische Case nur die Rückseite meines iPhones schützt, habe ich Handyhüllen mit einem sogenannten Flip-Cover unter die Lupe genommen. Sie schützen nämlich das gesamte Display und die faltbare Abdeckung lässt sich leicht öffnen und schließen. Außerdem sind solche n wie ein zweiter Geldbeutel, denn sie bieten Platz für Bankkarten und den Ausweis.

Bumper

Als abgespeckte Version zur klassischen Schutzhülle empfehlen viele einen Bumper. Damit schützt man allerdings nur den Rahmen des teuren Geräts und das ist mir einfach zu heikel.

Akku-

Da ich mein den ganzen Tag über nutze, gehe ich oft mit geringer Batterieladung aus dem Haus. Deshalb finde ich Cases mit einem eingebauten Akku interessant, denn so hat man eine mobile Steckdose immer dabei. Das ist natürlich alles andere als leicht und klein, aber immerhin geht mir unterwegs nie der Saft aus.

Handyhülle selbst gestalten

Wie ich bereits gesagt habe, sollte die neue Handyhülle vor allem schön anzusehen sein und einen persönlichen Touch haben. Dafür habe ich mir mal angeschaut, wie man das Ganze online gestalten kann. Hier möchte ich euch zeigen, wie ihr das auch ganz leicht selbst machen könnt.

  • 1. Gerät und auswählen:
  • Zuerst muss man auf der Website das Modell des s auswählen, bei mir ist das ein iPhone 11. Danach habe ich mich für ein klassisches Cover aus Silikon entschieden, weil es einfach am besten aussieht.

  • 2. Design erstellen:
    Bei der Gestaltung konnte ich die Farbe, den Text und das Bild oder Motiv selbst bestimmen. Ich habe dazu ein Familienfoto hochgeladen und den Hintergrund schwarz eingefärbt. Das ging wirklich super einfach und schnell!
  • 3. Bestellung abschließen:
    Nachdem ich mit meinem Design zufrieden war, habe ich die neue Handyhülle in den Warenkorb gelegt. Nach der Zahlung hat sich diese schon auf den Weg gemacht und ist endlich bei mir zu Hause angekommen.

Die perfekte Geschenkidee

Gerade als ich meine eigene gestaltet habe, ist mir aufgefallen, dass ich noch ein Geschenk für meine Frau zum Hochzeitstag brauche. Deshalb habe ich mich direkt ans Werk gemacht und unsere gemeinsamen Fotos rausgekramt. Auf der Website konnte ich sogar mehrere Bilder gleichzeitig auf eine Schutzhülle packen, sodass meine Lieblingsbilder alle draufpassen. Jetzt habe ich das ideale Geschenk für den kommenden Anlass: persönliche Erinnerungen und gleichzeitig ein praktisches Gadget.

Mein Fazit

Ich muss wirklich zugeben, dass mich die neue iPhone- mehr begeistert, als anfangs erwartet. Durch die neue Anschaffung, ist nicht nur mein exzellent geschützt, sondern ich werde täglich durch das Case an meine Liebsten erinnern. Mithilfe des Designtools gelang es mir, meine Vorstellung mit Hilfe von wenigen Mausklicks umzusetzen.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"